Samantha Young - Fallen Dreams / As Dust Dances

  • Buchdetails

    Titel: Fallen Dreams: Endlose Sehnsucht


    Band 2 der

    Verlag: Mira Taschenbuch

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 496

    ISBN: 9783745700701

    Termin: Neuerscheinung Mai 2020

  • Bewertung

    4.7 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Fallen Dreams: Endlose Sehnsucht"

    Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Skylar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie - oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere? »[Youngs] Romane haben einfach alles - umwerfend geschrieben, sexy Charaktere, Herzschmerz - ich bin süchtig danach.« SPIEGEL-Bestsellerautorin Vi Keeland »Es wird dich umhauen … eine unvergessliche Liebesgeschichte.« Romantic Times Book Reviews über »Boston Nights - Wahres Verlangen«
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Rezension: „Fallen Dreams – Endlose Sehnsucht“ von Samantha Young


    Autor/in: Samantha Young

    Titel: Fallen Dreams – Endlose Sehnsucht

    Reihe/Band: Play on, Band 2

    Genre: Liebesroman

    Erscheinungsdatum: Mai 2020

    ISBN: 978-3-7457-0070-1

    Preis: 14,00 € als Paperback


    Klappentext

    Was würdest du für deine wahre Liebe opfern?

    Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Skylar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie – oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?


    Buch-/Reihentitel und Coverdesign

    Das Cover gibt auf den ersten Blick nicht besonders viel her. Viele kleine goldene Kreise sind zu einer Art Schallplatten-Design angeordnet und lassen direkt auf eine Popstar-Geschichte schließen, was der Klappentext nun auch recht schnell bestätigt. Auf den ersten Blick ist es keine Darstellung, die mich besonders anspricht – hält man es aber in die Sonne, reflektieren die eingehenden Lichtstrahlen und das Buch erstrahlt in einem Glitzern und Funkeln und es sieht traumhaft schön aus.

    „Fallen Dreams“ mit dem Untertitel „Endlose Sehnsucht“ impliziert für mich, dass ein Traum zwar wahr geworden ist, aber doch nicht ganz das hält, was man sich davon versprochen hat und das so sehr, dass man nun enttäuscht ist. Für mich schwingt allein schon im Titel auch sehr viel Verlust und Schmerz mit, sodass ich auf diese Geschichte und das Ausmaß der hoffentlich existenten Emotionen sehr gespannt war.

    „Fallen Dreams“ ist eigentlich der zweite Band der „Play on“-Reihe, was leider durch die unterschiedlichen Cover und durch den zwischenzeitlichen Verlagswechsel nicht deutlich wird. Als Reihen- und Einheitlichkeitsfan ist das für mich ziemlich traurig …


    Charaktere

    Skylar Finch ist Anfang 20 und schon seit Jahren eine Berühmtheit. So sehr sie zu Beginn ihrer Karriere das Leben aus Pop-/Rockstar auch geliebt und genossen hat, umso unglücklicher ist sie nun. Nachdem ihre Mutter und deren Lebensgefährte grauenvoll ermordet worden sind, ergreift sie, als auch nach Monaten noch keine Fallaufklärung in Sicht ist, die Flucht. Sie versteckt sich vor ihren Freunden, ihrem Management und der ganzen Welt und lebt auf der Straße unter anderen Obdachlosen und schlägt sich so durch. Sie ist eine Kämpferin, stur und fest davon überzeugt, dass sie einen Neuanfang schaffen kann, ohne wieder ins Rampenlicht gezerrt zu werden. Denn sie will nie wieder dem Druck der Öffentlichkeit ausgeliefert sein.

    Killian O’Dea ist Musikproduzent und ein absolutes Arbeitstier. Der einzige, der ihn zu ein bisschen Freizeitaktivitäten zwingen kann ist seine Schwester Autumn. Er ist sehr ehrgeizig, stur und verschlossen und hat einen ziemlich eigenen Sinn für Gerechtigkeit. Das beschreibt zumindest seinen Charakter auf der einen Seite – auf der anderen kann er aber auch sehr nett und hilfsbereit sein, denn seit ihre Eltern gestorben sind, musste er sich mit um seine kleine Schwester kümmern. Abgesehen mal davon ist bei ihm aber definitiv ein Umdenken erforderlich, denn seine Arbeit steht über allem und was das angeht handelt er absolut nie uneigennützig.

    Beide Charaktere waren für ihre jeweiligen aktuellen Situationen und auch im Hinblick auf ihre vergangenen Erlebnisse meiner Meinung nach sehr authentisch und realistisch dargestellt. Nichts wirkte auf mich unecht an ihnen. In verschiedensten Augenblicken konnte ich sehr gut mit ihnen mitfühlen und mich in positiven Situationen auch mit ihnen freuen. Auch wenn jeder so seine kleinen oder größeren Macken hatte, waren sie mir beide sehr sympathisch.


    Schreibstil und Handlung

    „Fallen Dreams“ wird in der ersten Person aus der Sichtweise von Skylar erzählt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und überaus emotional, wirkt in vielen Szenen stark unterstützend und schafft es, die verschiedensten Emotionen zu intensivieren. Flüssig und locker flog ich nur so durch die Seiten und wollte am liebsten gar keine Pause beim Lesen machen. Ich wollte es nicht aus der Hand legen, so sehr hat es mich gefesselt und in seinen Bann gezogen. Auch konnte ich mich durch den Schreibstil sehr gut in Skylar und ihre Situation bzw. ihre Gefühle hineinversetzen. Es war ein intensives Erlebnis für mich.

    Die Handlung war genauso tiefgehend, emotional und intensiv, wie ich auch schon den Schreibstil beschrieben habe. Diese beiden Bereiche haben in diesem neuen Buch von Samantha Young nahezu fantastisch miteinander harmoniert. Zwischendrin hatte ich öfter das Gefühl, als wären verschiedene Beschreibungen etwas zu detailliert, allerdings hat dies den Lesefluss nicht gestört, geschweige denn die Geschichte für mich negativ beeinflusst. Ich empfand es auf jeden Fall noch akzeptabel.

    Sehr informativ und gut dargestellt fand ich auch den Druck, der im Musik- und wahrscheinlich auch im Film-Business oder jedem anderen Bereich, indem man zwangsweise berühmt werden kann, herrscht. Diese Erfahrungen in ihren Extremen waren schon etwas schockierend und es ist verständlich, dass man damit nicht auf ewig zurechtkommen kann, wie ich finde, wenn niemand in der Lage ist, einen sicher abschirmen zu können.

    Im Großen und Ganzen habe ich an diesem Buch, der Geschichte und den Charakteren Nichts zu meckern oder auszusetzen.


    Fazit

    Ich liebe es! ♥ Es war emotional, intensiv und hat mich mehrfach zu Tränen gerührt. Ein absolut fesselndes Highlight für mich. Einfach wundervoll. So bin ich es von der Autorin gewohnt.


    Bewertung: 5 YYYYY von 5 Sternen

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Samantha Young - Fallen Dreams“ zu „Samantha Young - Fallen Dreams / As Dust Dances“ geändert.

Anzeige