Andrew Lane - Tödliches Spiel

  • Die Young Sherlock Holmes Reihe von Andrew Lane habe ich zu meiner Jugendzeit geliebt und verschlungen. Deswegen musste ich den Secret Protector auch unbedingt ausprobieren und Lane ist dieser erste Band einer neuen Trilogie auch super gelungen.


    Bei einem Gamer-Event im Zoo, bei dem Lukas Crowe als Kellner aushilft, lernt er die Profigamerin Una Britcross und ihren Bruder Daniel kennen. Auf diesem Event wird Daniel entführt. Lukas handelt schnell und versucht Daniel zu retten, was ihm aber leider nicht gelingt. Jetzt will er Una helfen Daniel wieder zu befreien. Eine actiongeladene und rasante Jagd nach den Kidnappern beginnt...


    Den Schreibtstil fand ich total klasse. Er ist jugendlich sowie auch flüssig geschrieben. Die Beschreibungen der Orte, Personen und der Handlungen sind toll beschrieben, sodass man sich als Leser alles toll bildlich vorstellen kann.


    Zu keinem Zeitpunkt wurde es mir langweilig zu lesen, denn es war immer Action und Spannung da. Mit Cliffhängern am Kapitelende kam dies besonders zum Vorschein. Nur an einigen Stellen fand ich das Geschehen etwas unrealistisch, weil ich das so in der realen Welt nicht so vorstellbar war.


    Mit Lukas Crowe, dem Hauptprotagonisten, ist Lane ein ganz besonderer Charakter gelungen. Sein Alter wird nicht verraten, aber er kommt sehr jugendlich rüber. Außerdem ist er sehr rätselhaft und dadurch interessant. In diesem ersten Band erfährt man noch nicht ganz so viel zu seiner Vergangenheit, was ihn umso interessanter macht.


    Ein richtig guter actiongeladener erster Band einer Trilogie, den es sich zu lesen lohnt. Perfekt für Jugendliche geeignet.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Andrew Lane - Secret Protector, Band 1: Tödliches Spiel“ zu „Andrew Lane - Tödliches Spiel“ geändert.
  • Die Serie erscheint aktuell nur in Deutschland, einen englischen Originaltitel gibt es also nicht :)

    :study: Die amerikanische Nacht (M.Pesshl)
    :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2020: 25/9.679 || SUB 235 O:-) (Start:251)

    -

    "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
    "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
    "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick

  • Coole Action!


    Lukas Crowe ist ein echt cooler Typ: Kampfsportausbildung, ein guter Draht zu Tieren und ein großer Sinn für Gerechtigkeit...


    Von Autor Andrew Lane kenne ich schon einige Teile seiner "Young Sherlock Holmes"-Reihe, weswegen ich auch in diesem Jugendbuch auf eine gehörige Portion Spannung, Action und auch Humor gehofft habe. Und ich wurde nicht enttäuscht...


    Zu Anfang lernen wir Lukas als zurückgezogen lebenden Typen kennen, der in einem Trailer auf einem staubigen Parkplatz lebt und seine Brötchen (vorzugsweise die Shrimps-Brötchen aus dem Grill nebenan) in einem Zoo in der Nähe verdient.


    Als er die Profi-Gamerin Una und ihren Bruder kennenlernt, hat sein ruhiges Leben dann aber prompt ein Ende - denn dieser wird von einer mysteriösen Verbrecherbande entführt. Una, die an der internationalen Gaming-Weltmeisterschaft in Dubai teilnehmen will, soll absichtlich verlieren, um ihren Bruder zu retten und damit den Entführern Wettgelder einbringen. Das kann Lukas nicht hinnehmen und begibt sich auf die Suche nach der Bande und heckt zusammen mit Una einen Plan aus...


    Im Laufe der Handlung geht es dann ganz schön zur Sache und Fans von Action kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten: Motorradfahrten und -sprünge, Feuergefechte, Geldübergaben und eine spannende Spurensuche in Dubai - alles ist dabei. Lukas und seine Beweggründe werden gut erklärt und so tritt der anfangs so schweigsame Typ klar vor Augen und man fiebert richtig mit. Und das bis zum Ende, das dann noch für einen weiteren Knalleffekt sorgt.


    Daumen hoch für eine atemlose, spannende Verfolgungsjagd, bei der man selber gerne dabei wäre.