E. L. Doctorow - Billy Bathgate

  • Buchdetails

    Titel: Billy Bathgate


    Verlag: KiWi-Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783462036602

    Termin: Februar 2006

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Billy Bathgate"

    »Doctorow greift das Vermächtnis von Fitzgerald auf und fügt einen eigenen erotischen Glanz hinzu.« John le Carré Billy Bathgate erzählt die mitreißende Geschichte eines New Yorker Straßenjungen, der als Lehrling und Vertrauter des Gangsterbosses Dutch Schultz Glanz und Brutalität der Unterwelt erlebt. Ein Klassiker der amerikanischen Literatur. New York 1935. Im Schatten der schäbigen Mietskasernen der Bronx begegnet Billy Bathgate, ein vaterloser Straßenjunge mit einer verrückten Mutter, seinem Idol, dem großen Gangster Dutch Schultz. Dutch, wie Billy ein Kind der Bronx, hat während der Prohibition durch Bierschmuggel ein Vermögen angehäuft, das er nun durch illegale Wetten und dubiose Geschäfte kräftig vermehrt. Die großen Limousinen, die grobschlächtigen Leibwächter, die bestechende Macht des Geldes – all das fasziniert Billy. Mit List dient er sich als Lehrling an, um den Traum vom Aufstieg irgendwann einmal selbst verwirklichen zu können. Auch Dutchs schöne Freundin, die träumerische Drew Preston, weckt Billys Fantasien. Als Dutch von mehreren Seiten bedrängt wird und zu immer brutaleren Mitteln greift, muss sich Billy entscheiden. Der Roman, 1989 in den USA erschienen, gilt mittlerweile als Klassiker der Gangsterliteratur und wurde 1991 mit Dustin Hoffman und Nicole Kidman in den Hauptrollen verfilmt.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Inhalt (Quelle: Amazon):


    Billy Bathgate erzählt die mitreißende Geschichte eines New Yorker Straßenjungen, der als Lehrling und Vertrauter des Gangsterbosses Dutch Schultz Glanz und Brutalität der Unterwelt erlebt. Ein Klassiker der amerikanischen Literatur.

    New York 1935. Im Schatten der schäbigen Mietskasernen der Bronx begegnet Billy Bathgate, ein vaterloser Straßenjunge mit einer verrückten Mutter, seinem Idol, dem großen Gangster Dutch Schultz. Dutch, wie Billy ein Kind der Bronx, hat während der Prohibition durch Bierschmuggel ein Vermögen angehäuft, das er nun durch illegale Wetten und dubiose Geschäfte kräftig vermehrt.

    Die großen Limousinen, die grobschlächtigen Leibwächter, die bestechende Macht des Geldes – all das fasziniert Billy. Mit List dient er sich als Lehrling an, um den Traum vom Aufstieg irgendwann einmal selbst verwirklichen zu können. Auch Dutchs schöne Freundin, die träumerische Drew Preston, weckt Billys Fantasien. Als Dutch von mehreren Seiten bedrängt wird und zu immer brutaleren Mitteln greift, muss sich Billy entscheiden.

    Der Roman, 1989 in den USA erschienen, gilt mittlerweile als Klassiker der Gangsterliteratur und wurde 1991 mit Dustin Hoffman und Nicole Kidman in den Hauptrollen verfilmt.



    Meine Meinung:


    New York, 1930er Jahre:

    Billy ist ein 15jähriger New Yorker Straßenjunge, der nur selten zur Schule geht und stattdessen mit den anderen Jungen auf der Straßen herumhängt. Er lebt allein mit seiner Mutter, welche jedoch psychische Probleme hat und ihrer Mutterrolle nicht wirklich nachkommen kann. Er ist ein vorlauter, selbstbewusster und kluger Junge, der sich mehr oder weniger nimmt, was er will. Sein größtes Vorbild ist der berüchtigte Gangsterboss Dutch Schultz, sein größter Wunsch ist es, in dessen Gangsterriege aufgenommen zu werden. Und so drücken er und seine Freunde sich ständig in der Nähe von Schultz' Lagerhallen herum, in der Hoffnung, bemerkt und möglicherweise sogar angeheuert zu werden.

    Eines Tages gelingt Billy das, und er beginnt als Handlanger, der mal Brötchen oder Zigaretten für die Gangmitglieder besorgen soll. Doch durch seine Verschwiegenheit, Loyalität und Verbissenheit gelingt es ihm, bald aufzusteigen und als Dutch Schultz und die ranghöchsten Bandenmitglieder sich absetzen müssen, wird Billy mitgenommen - eine Wahl hat er nicht mehr. Wie schwer ist Billy in die Geschichten verstrickt und wird er mit dem Leben davon kommen?


    Die Story beginnt mittendrin und ziemlich brutal: Dutch Schultz kann einem seiner engsten Mitglieder nicht mehr vertrauen und muss sich diesem nun entledigen. Billy bekommt alles mit, wird somit Mitwisser und muss spätestens von nun an aufpassen, was er sagt und tut.

    Gemeinsam mit Billy lernen wir nach und nach die Gangmitglieder kennen, machen uns gemeinsam mit ihm ein Bild von ihnen und lernen sie einzuschätzen. Alles lernen wir mit Billy gemeinsam, diese Vorgehensweise fand ich sehr gelungen. Der Anfang ist auch ziemlich spannend, doch zur Mitte hin verliert die Geschichte an Fahrt und es wurde für mich ein wenig langweilig. Es zog sich doch ganz schön, denn es passierte nicht sehr viel. Die Bande hat sich abgesetzt und muss auf einen Gerichtsprozess warten.

    Der Schluss - die letzten ca. 50 Seiten waren dann wieder sehr spannend.

    Billy selbst fungiert als Ich-Erzähler und ist ein absolut cleverer Kerl und denkt sehr erwachsen - und diese Gedanken werden auch sehr direkt und ausführlich beschrieben, teilweise muten sie sogar ziemlich philosophisch an - sodass es mir manches Mal zu viel wurde. Billy ist zwar fasziniert von Dutch Schultz, gleichermaßen jedoch auch angewidert von dessen Taten. Irgendwann jedoch muss er sich entscheiden, welchen Weg er gehen will und auf welche Weise er sein Leben wirklich leben möchte. Obwohl man weiß, dass das, was Billy tut, unrecht ist, hat man doch irgendwie Verständnis für ihn und man muss ihn wohl oder übel für seinen Mut und sein Durchhaltevermögen bewundern.


    Der Autor hat sehr gekonnt Wahrheit und Fiktion miteinander verbunden. Billy Bathgate hat es nicht gegeben, doch Dutch Schultz und viele andere im Buch genannte Personen schon. Das machte das Buch natürlich noch einmal interessanter. Jedoch konnte es für mich nicht über den langen Mittelteil hinwegtäuschen.

    Ich hätte mir darüber hinaus noch mehr Beschreibungen von Billys vorherigem Leben und seiner Umgebung in Brooklyn gewünscht.


    Ein insgesamt interessanter und lesenswerter Roman mit einem etwas zähen Mittelteil, aber einem sehr guten Anfang und Ende, sowie einem sehr interessanten und klugen Protagonisten, dem man gerne auf seinem Weg in die Kriminalität und die Unterwelt folgt.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: