Keigo Higashino -The Newcomer / Shinzanmono / 新参者

  • Klappentext/Verlagstext
    International bestseller Keigo Higashino returns with his latest mindbender - Newcomer - as newly transferred Tokyo Police Detective Kyochiro Kaga is assigned to a baffling murder.
    Detective Kyochiro Kaga of the Tokyo Police Department has just been transferred to a new precinct in the Nihonbashi area of Tokyo. Newly arrived, but with a great deal of experience, Kaga is promptly assigned to the team investigating the murder of a woman. But the more he investigates, the greater number of potential suspects emerges. It isn't long before it seems nearly all the people living and working in the business district of Nihonbashi have a motive for murder. To prevent the culprit from eluding justice, Kaga must unravel all the secrets surrounding a complicated life. Buried somewhere in the woman's past, in her family history, and the last few days of her life is the clue that will lead to the murderer.


    Der Autor
    Keigo Higashino, geboren 1958 in Osaka, Japan. Nach seinem Ingenieurs-Studium begann der Kapitän einer Bogenschützenmannschaft Kriminalromane zu schreiben. Viele davon wurden für Kino und Fernsehen adaptiert und mit Preisen ausgezeichnet. Er lebt zurückgezogen in Tokio.


    Die Reihe
    Band 7. Der Reihe um Kommissar Kyochiro Kaga, von der bisher erst 2 ins Deutsche übersetzt wurden.


    Inhalt
    Mitten im heißen Sommer erkundigt sich ein für Japan eher lässig gekleideter Mann in einem kleinen traditionellen Geschäft nach einem Versicherungsangestellten, der in Verbindung zu einem Mord stehen könnte. Der Weg des Ermittlers könnte eine Reise zu traditionellem japanischen Handwerk sein, denn in der Gasse in Nihonbashi werden Porzellan, Küchengeräte, Spielzeug und traditionelle gefüllte Kuchen verkauft. Kleine Restaurants versorgen die Angestellten der umliegenden Firmen. Der Mann geht bei seiner Befragung rücksichtsvoll und doch entschieden vor. Ihm geht der Ruf voraus, ein knallharter, erfolgreicher Ermittler zu sein. Kyochiro Kaga macht seinen Gesprächspartnern deutlich, dass er sich die winzigsten Details merken und sie miteinander verknüpfen kann. Allein Kagas Auftreten könnte einen Verdächtigen bereits so in die Enge treiben, dass derjenige sich unfreiwillig verraten wird. Dass die Versetzung eines Star-Ermittlers zurück auf die Straße wie ein Abstieg wirkt, könnte die Beteiligten verwundern.


    Wer war Mineko Mitsui, die erst kürzlich neu ins Viertel gezogen war und mit welchem Motiv wurde sie ermordet? Warum befasst sich Kommissar Kaga so intensiv damit, wer gern welche Kuchensorten isst und was die Geschäftsleute in der Gasse miteinander und mit dem Mordfall verbinden könnte? Elf Familien und ihre Berufe scheinen wie Blütenblätter um den Mordfall herum angeordnet zu sein, die Kagas Ermittlungen mit ihren persönlichen Konflikten und Heimlichkeiten eher komplizieren. Das Beschönigen und Verschweigen ist in diesem Kriminalroman zentrales Thema. Kaga agiert mitfühlend und lässt seine Zeugen ihr Gesicht und ihre kleinen Lügen gegenüber der Familie wahren. Kagas Kollege Hiroshi Uesugi dagegen ist von dessen Detailversessenheit genervt, mit der Kaga die Mordermittlung unnötig in die Länge zu ziehen scheint. Mit der bevorstehenden Pensionierung vor Augen will Uesugi den Fall endlich abschließen. Doch als nahezu alle Fäden miteinander verknüpft sind, bleibt einer lose übrig, für den Kaga gezielt den lebenserfahrenen Uesugi gewählt hat. Erst dann kann er beweisen, wessen Kreise Mineko Mitsui störte und deshalb sterben musste. Am Ende klärt sich auch, was Kaga mit seiner T-Shirt-Oberhemd-Kombi bezweckt hat …


    Fazit

    Higashino konstruiert aus zahlreichen Personen, Symbolen und Geheimnissen einen wahrhaft kunstvollen Plot, der ohne Personenverzeichnis nur schwer nachvollziehbar wäre. Abgesehen von der unvergesslichen idyllischen kleinen Gasse, die es in der Form vermutlich nicht mehr lange geben wird, lässt der japanische Autor seine westlichen Leser in ein charakteristisches asiatisches Verhalten blicken: Das Denken und Handeln vom Nebensächlichen zum Zentralen, von außen nach innen, von der Gruppe zur Einzelperson. Diese Denk- oder Bewegungsrichtung ist im Verständnis Asiens ein zentraler Punkt.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Das Original

    Paperback, 348 pages

    Published September 18th 2009 by 講談社 (first published September 2009)

    Original Title: 新参者
    ISBN 4062157713 (ISBN13: 9784062157711)
    Edition Language: Japanese

    Series: Kyoichiro Kaga #8, Detective Kaga- English translation order #2

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • So isses.

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011