Pflichtlektüre für jemanden, der wirklich kaum gelesen hat

  • Guten Tag!


    Vorab Danke, dass ich hier stattfinden darf. Zugegeben, ich fühle mich hier ein wenig wie ein Außenseiter, doch das soll sich ändern!


    Ich bin 24, mitten im Berufsleben und hatte schon immer vor, intensiv mit dem Lesen anzufangen. Zuvor habe ich hier und da mal als Jugendlicher Fantasy Romane gelesen, doch mehr leider nicht.


    Meine Bitte an dich / euch: Welche Bücher könnt ihr mir empfehlen, die sozusagen essentiell sind? Welche mal gelesen haben muss, quasi als eine Art Pflichtlektüre.


    Ich kenne Nietzsche also wirklich nur vom Hörensagen.


    Mein persönlicher Geschmack soll zunächst keine Rolle bei der Auswahl spielen (ist ja immerhin Pflichtlektüre), doch falls dies trotzdem relevant sein sollte: ich mag bewegende Dinge, die einen sehr zum Nachdenken bringen. Psychologie und Philosophie wären meine Präferenzen, wenn ich die Wahl hätte.


    Ich danke euch für eure Hilfe wirklich sehr und hoffe, für eine lange Zeit Mitglied eures Forums zu sein! :)

  • Das ist eine schwierige Frage, ohne zu wissen, wie dir das Wenige gefallen hat, das du gelesen hast.


    Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Am 20. Juli 2009 hätte er seinen 90. Geburtstag gefeiert: Sir Edmund Hillary, der Erstbesteiger des Mount Everest, Retter der Sherpas und Ausnahme­figur in der Abenteurerszene. Jetzt erscheint die einzige vollständige, autorisierte Biografie von einer seiner engsten Vertrauten. Nicht einmal ein Gipfelfoto existiert von ihm: Als Edmund Hillary (1919–2008) 1953 als Erster auf dem höchsten Berg der Welt stand, war es ihm wichtiger, seinen Begleiter, Sherpa Tenzing Norgay, abzulichten. Charakteristisch für den bescheidenen Neuseeländer, Vorbild für Generationen von Alpinisten. Nicht nur im Hochgebirge stellte er sich den Herausforde­rungen; er reiste an die Quellen des Ganges und auf den Spuren Robert F. Scotts an den Südpol. Der inflationären Eroberung des Mount Everest musste er machtlos zusehen, doch für das Volk der Sherpas erreichte er viel: mit großem humanitären Einsatz, dem Bau von Schulen und Hospitälern, Brücken und Wasser­leitungen. Sir Edmund Hillary: der Bergsteiger und Abenteurer, der zum Menschenfreund, Fundraiser und Diplomaten wurde.

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Am Anfang steht der Plan von der erstmaligen Durchquerung des weißen Kontinents. Doch das gewaltige Naturwunder Antarktis wird im Jahr 1915 für die Crew der 'Endurance' zur Hölle aus Eis. Beharrlich verfolgt Expeditionsleiter Sir Ernest Shackleton bald nur noch ein Ziel: 28 Männer lebend wieder in die Zivilisation zurückzubringen.

    Die faszinierende Geschichte einer Irrfahrt ans Ende der Welt. "Gebt mir Scott als wissenschaftlichen Expeditionsleiter ..., gebt mir Amundsen für eine störungsfreie und effiziente Polar-Expedition, aber wenn sich das Schicksal gegen euch verschworen zu haben scheint, dann fallt auf die Knie und betet um Shackleton."

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Eine fast drei Jahrzehnte währende Gefängnishaft ließ Nelson Mandela zum Mythos der schwarzen Befreiungsbewegung werden. Kaum ein anderer Politiker unserer Zeit symbolisiert heute in solchem Maße die Friedenshoffnungen der Menschheit und den Gedanken der Aussöhnung aller Rassen wie der ehemalige südafrikanische Präsident und Friedensnobelpreisträger. Auch nach seinem Tod finden seine ungebrochene Charakterstärke und Menschenfreundlichkeit die Bewunderung aller friedenswilligen Menschen auf der Welt. Mandelas Lebensgeschichte ist über die politische Bedeutung hinaus ein spannend zu lesendes, kenntnis- und faktenreiches Dokument menschlicher Entwicklung unter Bedingungen und Fährnissen, vor denen die meisten Menschen innerlich wie äußerlich kapituliert haben dürften.

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Rutherfurd erzählt die Schicksale von vier Familien – einer holländischen, deutschen, britischen und einer italienischen –, in denen sich die ganze Geschichte der aufregendsten Metropole der Welt widerspiegelt: von den Anfängen im 17. Jahrhundert, als in »Neu- Amsterdam« Pelz und Branntwein gehandelt wurde, über die Freiheitsbestrebungen und den Bürgerkrieg bis zu den großen Finanzcrashs des 20. Jahrhunderts. Ein großes Epos voller Liebe und Abenteuer und aufregender Porträts historischer Persönlichkeiten.

    Rutherfurds farbenprächtiges Familienepos zeichnet die Geschichte New Yorks von seiner Gründung bis in unsere Zeit nach. Zahlreiche historische Persönlichkeiten wie George Washington, Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt oder der legendäre Bankier und Großunternehmer J. P. Morgan werden dem Leser in Nahaufnahme porträtiert. Und immer wieder wird deutlich, wie sehr auch deutsche Einwanderer – der aufsässige Gouverneur Johann Jakob Leisler, der unbeugsame Drucker J. P. Zengen oder der Multimillionär Johann Jakob Astor – die Geschichte dieser faszinierenden Stadt prägten.

    :study: -- Mantel - Brüder

    :study: -- Obreht - Inland

    :musik: -- Moore - Long Bright River

    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Ich danke euch für eure Hilfe wirklich sehr und hoffe, für eine lange Zeit Mitglied eures Forums zu sein!

    erst mal Herzlich Willkommen, Cngz! :winken: Deine Frage ist wirklich schwierig, weil man nicht so recht weiß, in welche Richtung es gehen soll. Aber wenn du deinem Wunsch nach, länger bei uns im BT bleibst, dann wirst du ganz sicher viele wertvolle Tipps bekommen. :)

    Ich will dir heute erst mal nur ein Buch empfehlen, du kannst dir doch vorstellen, wenn du uns nach Empfehlungen fragst, dann können es sehr sehr viele werden.:wink: O:-) Eine sehr lange Liste, da wäre schon ratsam etwas einzugrenzen.

    Aber ich nenne heute einen Klassiker, den wohl sehr viele schon gelesen haben. Es ist zwar eine klassische Erzählung, aber absolut surreal. Also, völlig was anders, als man erwartet.



    Kurzbeschreibung:

    Die berühmteste Erzählung Franz Kafkas berichtet von Gregor Samsa, der eines Morgens nicht mehr als Mensch, sondern als häßliches 'Ungeziefer' erwacht. Kafkas 'Verwandlung' ist die groteske Parabel einer stillen Revolte gegen die Unmenschlichkeit. In Tiergestalt hält Gregor Samsa der Welt den Spiegel vor. Ein schweigender Protestschrei, der am Ende ohnmächtig bleibt, aber bis heute eines der aufregendsten Werke der Weltliteratur.

    2020: Bücher: 76/Seiten: 34 276
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Moehringer, J.R. - Tender Bar

  • Außerdem möchte ich dir noch ein Buch, das auch sehr beeindruckend ist, nennen. Diesmal geht es um eine Dystopie, die auch sehr bekannt ist.


    Kurzbeschreibung:

    Die Welt nach dem Ende der Welt

    Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee schimmert grau. Sie haben kaum etwas bei sich: ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Die Geschichte der beiden ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn.

    2020: Bücher: 76/Seiten: 34 276
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Moehringer, J.R. - Tender Bar

  • Ich kenne Nietzsche also wirklich nur vom Hörensagen.

    Und wenn du Nietzsche aus einem Roman und nicht aus einem Sachbuch, kennenlernen möchtest, dann könnte ich dir dieses Buch hier empfehlen. :winken:

    Hat mir gut gefallen.


    Kurzbeschreibung:

    Eine Ménage à trois zwischen Lou Andreas Salomé, Nietzsche und der Psychoanalyse

    Das Wien des Fin de siècle: Die selbstbewusste junge Russin Lou Andreas Salomé drängt den angesehenen Arzt Josef Breuer, dem suizidgefährdeten Friedrich Nietzsche zu helfen und ihn von seiner zerstörerischen Obsession für sie zu kurieren. Breuer willigt ein und unterzieht Nietzsche einer neuartigen Heilungsmethode, deren Ausgang jedoch für beide unerwartet ist.



    Und jetzt höre ich auf mit Empfehlungen, sonst könnte ich noch stundenlang so weiter machen können:wink:

    2020: Bücher: 76/Seiten: 34 276
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Moehringer, J.R. - Tender Bar

  • Ich verstehe nicht so richtig, warum du zu Anfang nicht erst mal etwas liest, was du lesen möchtest und nicht "musst".

    An deiner Stelle würde ich eingrenzen, was dich von der Thematik her interessieren könnte, und dann fragen, was sich flüssig lesen lässt. :D


    Das von Emili erwähnte "Die Verwandlung" gibt's für den Kindle (oder mit Kindle App auf Smartphones oder Tablet) für 0 Euro. :wink:

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • quasi als eine Art Pflichtlektüre

    Meiner Meinung nach stellt sich da die Frage, warum willst du lesen? Um in gewissen Kreisen deines Umfelds mit reden zu können? Weil du (für dich) wissenswertes erfahren möchtest? Um die Zeit tot zuschlagen sprich aus Langeweile? Weil du meinst, es könnte dir Freude machen in Buchwelten abzutauchen? Um dich zu "bilden" ?

    Meiner Ansicht nach, gibt es keine Pflichtlektüre! Ich lese, was mir Freude macht, was mich sowieso interessiert, auch mal Biografien über Menschen, die ich für Bedeutsam halte, oder es begegnet mir ein Thema, über das ich mehr wissen will.


    Nathan der Weise,wäre vielleicht was.


    Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Für jemanden, der wirklich kaum gelesen hat!“ zu „Pflichtlektüre für jemanden, der wirklich kaum gelesen hat“ geändert.
  • Bevor ich mich an "Pflichtlektüre" wage, würde ich erst mal meine Interessen filtern und danach einen Roman aussuchen, vielleicht mit Stichwortsuche hier auf dem Forum. Die Klassiker können einem die Lust am Lesen nämlich ganz schnell vermiesen. Ich habe es versucht mit dem Zauberberg von Thomas Mann und fand es furchtbar öde. Ob man nun mit Allgemeinwissen bei Pflichtlektüre glänzen kann, finde ich nicht so wichtig wie zu sagen, hey, ich hatte richtig viel Spaß daran, dieses Buch zu lesen, Klassiker oder nicht. Und ganz ehrlich: Klassiker sind meist eh überbewertet und anstrengend zu lesen. Was mir jedoch sehr gut gefällt, ist Jane Eyre von Charlotte Bronte.

  • Wenn du wirklich Spaß am Lesen haben willst, solltest du das Wort "Pflichtlektüre" aus deinem Wortschatz streichen :wink:

    Wer Bücher liest, nur weil er denkt, dass man diese gelesen haben muss, wird schnell die Lust daran verlieren. Ich lese ziemlich Querbeet. Es gab ein paar Bücher durch die ich mich regelrecht gequält habe, nur weil ich dacht, ich muss es zu Ende lesen. Seither breche ich rigoros Bücher ab, die mir nicht zusagen.

    Ich würde dir empfehlen Bücher zu suchen, die dich ansprechen und wenn du dich an einen Klassiker wagen willst, dann tu das, aber such dir auch da etwas aus, das dich anspricht.


    Wenn ich aber doch ein Buch nennen soll, das man gelesen haben sollte, dann ich es ganz klar dieses hier:

    1. 1984

      (Ø)

      Verlag: Ullstein Taschenbuch


  • In Bezug auf dein angegebenes Lieblingsgenre Fantasy nenne ich mal zwei Werke aus diesem Bereich, die meiner Meinung nach Pflichtlektüre sind.


    Als erstes natürlich Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien, da die heutige High Fantasy nahezu vollständig auf dieses Werk aufgebaut ist.

    :study: Brian Lee Durfee - Das Pechschwarze Herz (MLR)

    :study: Ursula Poznanski - Fünf

  • Und natürlich Der Name des Windes von Patrick Rothfuss. Dieses Buch ist von der Lyrik her ein Ausnahmewerk und das einzige, welches für meinen Geschmack bisher mit dem Herrn der Ringe mithalten kann.

    :study: Brian Lee Durfee - Das Pechschwarze Herz (MLR)

    :study: Ursula Poznanski - Fünf

  • Tausend Dank für die ganzen Vorschläge, ich habe schon mehrere Bücher hier gespeichert.


    Zu der Frage, warum ich lesen will: Natrürlich möchte ich das lesen, was mir gefällt, doch zunächst möchte ich eibe Art Fundament bilden. Dazu gehört m.E. das Lesen von Klassikern - zumindest dachte ich das bis jetzt.