Hannes Nygaard - Falscher Kurs

  • Buchdetails

    Titel: Falscher Kurs


    Band 15 der

    Verlag: Emons Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 272

    ISBN: 9783740806682

    Termin: Neuerscheinung September 2019

  • Bewertung

    3 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Falscher Kurs"

    Lüder Lüders allein zwischen den Fronten. Mitten in der Büsumer Fußgängerzone wird ein Staatsanwalt kaltblütig erstochen. Ein terroristischer Akt?Diese Frage versetzt die Menschen in Angst und die Behörden in Aufregung. Die Suche nach dem Täter führt Lüder Lüders vom Kieler LKA bis nach Thüringen, wo das Opfer tätig war. Doch die dortigen Behörden verweigern die Zusammenarbeit. Offenbar stieß das radikale Vorgehen des Staatsanwalts gegen islamistische Fundamentalisten und rechtsmotivierte Übergriffe auf Ausländer nicht überall auf Zustimmung. Lüders, der seine eigenen Schlussfolgerungen zieht, begibt sich auf eine gefährliche Solopartie ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de:


    Es gibt einen scheinbar islamistischen Messeranschlag durch eine vollverschleierte Person in der Büsumer Innenstadt. Ein Toter und mehrere Schwerverletzte und der vermeintlichen Täterin gelingt die Flucht in einem schwarzen BMW. Schnell stellt sich heraus, dass der Getötete ein pensionierter Staatsanwalt aus Thüringen gewesen ist.


    Während ich die Presse und Dr. Starke auf die wahrscheinlich islamistischen Täter konzentriert, interessiert sich der Kiel-Bond Lüders auf das Umfeld des Opfers, das erstaunlich schwer zu fassen ist. Deswegen reist er, trotz anderweitiger dringender familiärer Probleme zur Gera in die schöne Stadt Erfurt, wo er auf unwillige Polizisten, braune Schläger und undurchsichtige - aber sehr schlecht kochende - Türken stösst. Schnell macht er sich eigentlich überall in der Stadt unbeliebt und sieht sich zunehmend Bedrohungen ausgesetzt, die schließlich auch seine Familie mit einschließen.


    Daraus ließe sich ein überaus spannender und aktuell relevanter Zweiteiler drehen, wenn nicht eigentlich alle Charaktere zu allen möglichen Themen, die in einer gegebenem Situation keine Rolle spielen, mehr oder minder langwierige Exkurse vom Stapel ließen. Ich lerne gerne neue Dinge beim Lesen belletristischer Literatur, aber das doch sehr wichtige narrative Prinzip 'show, don't tell' wird hier doch ad nauseam verletzt (z.B. um 'ad nauseam' zu erklären).


    Nicht wirklich eine Empfehlung, obwohl die Geschichte eigentlich interessant und relevant ist und ziemlich viele wichtige Themen behandelt werden. [-(

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Hannes Nygaard - Rache im Sturm“ zu „Hannes Nygaard - Falscher Kurs“ geändert.

Anzeige