Andy Falkner - Entlassen

Anzeige

  • Servus beisammen,


    ich möchte mit dieser bayerischen Begrüßung hier mein Erstlingswerk "Entlassen" vorstellen, welches im April das Licht der digitalen Printwelt erblickt hat.

    Es ist eine Mischung aus Thriller, Krimi mit einer kleinen Prise Humor und wenigen autobiographischen Einflüssen. Da ich gerne neue, nicht allzu ausgetretene Pfade betrete, habe ich das auch bei meinem ersten Buch getan: Ich habe das Werk als "Fotobeweisthriller" tituliert, da einzelne Orte und Geschehnisse mit insgesamt 9 Bildern unterstrichen und belegt werden.


    Das Werk habe ich als Selfpublisher als eBook auf den Markt gestreut und als Taschenbuch in zwei Versionen: Eine als Schwarz/Weiß Version bei Amazon und eine Farbversion bei Amazon und anderen Anbietern. Die Bücher sind eigentlich identisch mit einer Ausnahme: Oben besagte 9 Bilder werden in der Farbversion auch farbig angezeigt.

    Klappentext:

    Für die in einer niederbayerischen Kleinstadt lebende Doris bricht ihre einst heile Welt zusammen: Ihre Tante Margret verstirbt vollkommen unerwartet und hinterlässt einen Scherbenhaufen. Den nötigen Halt in dieser schwierigen Lebenssituation findet sie bei ihrem Partner und einem eng befreundeten Paar.

    Beim Räumen der Wohnung der Verstorbenen fallen Doris erste verstörende Unstimmigkeiten auf, für die sie keinerlei Erklärung findet. Eine unter dem Siegel des Schweigens durchgeführte Beichte eines ehemaligen Nachbarn rückt das Bild, welches sie von ihrer Tante hatte, in ein vollkommen neues Licht. Hatte sie sich in Margret derart täuschen können?

    Langsam keimen in Doris erste Zweifel auf, ob das Ableben ihrer innig geliebten Verwandten auf natürlichem Wege geschehen sein kann.

    Als dann mysteriöse Unfälle ihr eigenes Leben und das ihres unmittelbaren Umfelds aus der geregelten Bahn werfen, erhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass diese Unfälle und der Tod ihrer Tante keine Zufälle sein können. Doch wo sind die Zusammenhänge?

    Auf der Suche nach Fakten und Wahrheiten in der Familiengeschichte führen die Wege in eine über 100 Jahre zurückliegende Vergangenheit.

    Die Reise zu den Schauplätzen in diesem Thriller führt von Niederbayern, München und Köln über Ägypten nach Kroatien.


    Curriculum Vitae des Buches:

    Die ursprüngliche Intention zu diesem Bach kam bereits im Jahre 2006. Was da genau geschah, kann ich leider hier nicht beschreiben, da es zu viel von der Auflösung des Buches verraten würde. Damals waren wir um Urlaub, wo mir und meiner Frau etwas widerfuhr, was man ins Reich der Sagen verweisen würde. Jedenfalls hat man im Urlaub ja sehr viel Zeit, um die grauen Zellen spielen zu lassen und habe immer wieder gesagt: Darüber muss man ein Buch schreiben, das glaubt einem kein Mensch.

    Zu Hause angekommen schrieb ich dann auch gleich 8 Kapitel, ließ das begonnene Werk aber dann jahrelang in den digitalen Untiefen meiner Festplatte in einem mehrjährigen Dornröschenschlaf dahinmodern. Immer wieder schrieb ich ein paar Seiten, formulierte um, änderte das Konzept und hatte die Story im Hinterstübchen. Aber es war so vieles andere im Leben zu dieser Zeit wichtiger, was einer Weiterführung der Schreibtätigkeit die nötige Energie nahm.

    Im Jahr 2016 hatte ich dann einen Tauchunfall in Ägypten, bei dem ich beinahe meinem Schöpfer gegenüber getreten wäre.

    Dieses Ereignis hat den Lauf meiner persönlichen Geschichte und meiner Lebensphilosophie dann grundlegend geändert und mein Wertesystem umgepolt. Die Erlebnisse von damals habe ich dann in den Wochen darauf sehr detailliert niedergeschrieben, da der Lauf der Jahre ja doch immer manche Erinnerungen verfälschen und weichzeichnen kann. Die Intention hierbei war ursprünglich die sachliche Dokumentation der Vorkommnisse. Dann kam mir die Idee, diese Geschichte in das vor Jahren begonnene Buch zu integrieren.

    Dann gab eins das andere und ich nahm die Schreibtätigkeit wieder auf. Vor allem der Herbst 2018 und 2019 bot bei Kaminfeuer an den kurzen Tagen genug Freiraum, um am Abend in die Tasten zu klopfen. Mein Ziel, das Buch noch in den 10er Jahren fertigzustellen, schaffte ich per Punktlandung: Am 30.12.2019 tippte ich das letzte Wort.

    Nach nunmehr knapp 4 Monaten der Korrekturen, Probelesen, Ausbessern, Umschreiben, Cover ausdenken usw. war es für mich nun an der Zeit, mit dem Werk an die Öffentlichkeit zu gehen.


    Wer soll denn nun sowas lesen?

    Über die Zielgruppe des Buches habe ich mir nun ernsthaft keine allzu großen Verrenkungen meiner Gehirnwindungen aufgebürdet.

    Von meinen Testlesern hatte ich bis dato eher den Eindruck, dass das Buch vielleicht eher Frauen ansprechen wird, was aber eventuell der Tatsache geschuldet ist, dass die Protagonistin eine junge Dame ist. Des weiteren könnte es interessant für Leser sein, die dem Tauchsport gegenüber aufgeschlossen sind, auch wenn das Tauchen an sich nur wenige Kapitel einnimmt. Freunde von Kroation könnten ebenfalls auf die Kosten kommen. Ein weiteres Hobby meinerseits, nämlich die Genealogie (Ahnenforschung) hat auch starke Einflüsse auf das Buch genommen.

    Auf alle Fälle würde ich es Lesern und Leserinnen empfehlen, welche Bücher lieben, bei denen man lange über die Zusammenhänge rätseln kann und doch über lange Strecken hinweg nicht den Hauch einer finalen Ahnung hat. Unerwartete Wendungen sind garantiert.

    Was ist denn das für ein Cover?

    Das Cover wird sicherlich keinen Designerpreis gewinnen, dessen bin ich mir absolut bewusst. Es wird auch vielleicht einige abschrecken. Ich habe lange überlegt, wie ich es gestalte. Für mich war wichtig, dass ich ein Werk fabriziere, welches 100% made by Andy ist. Ich wollte ein Gesamtwerk, das mich repräsentiert, mit all meinen Ecken und Kanten. Ich habe verschiedene Symboliken in das Cover mit eingebaut, die mit dem Werk zu tun haben und berufe mich auf Frank N Furter aus der Rocky Horror Picture Show: "Beurteile ein Buch nicht nach seinem Cover."

    Gibt's hierzu kleine Appetithäppchen ?

    Ein kleines, selbst entworfenes Promo-Video gibt es unter

    https://www.youtube.com/watch?v=Zi_cK-D_yMw


    Ein gutes Drittel des Werkes gibt es als Leseprobe im pdf Format unter

    http://www.andy-falkner.de/leseprobe.pdf


    Zum Kaufen gibt es "Entlassen" unter den Links in meinem Shop:

    http://www.andy-falkner.de/Shop.htm



    Über Resonanz in jeglicher Form freue ich mich und bin dankbar für konstruktive Kritik.

Anzeige