Welche Bücher habt ihr im April 2020 gelesen?

  • :huhu: Liebe BücherTreffler,


    hier wieder die Monatsfrage:
    Welche Bücher habt ihr im April gelesen und wie beurteilt ihr sie? :study:


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: ausgezeichnet
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: sehr gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: weniger gut
    :bewertung1von5: schlecht


    Es gilt: Falls ihr mit eurem aktuellen Buch noch nicht soweit seid, um eine endgültige Beurteilung abzugeben, dann wartet bitte mit der Antwort!


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Da eröffne ich gleich mal den Reigen.


    Gelesen :study:

    Elizabeth Kostova - Das dunkle Land :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:



    Gehört :musik:

    Eva Garcia Saenz - Die Herren der Zeit (Ayala 3) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Inge Löhning - In weisser Stille (Dühnfort 2) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Melanie Golding - Kalte Wasser :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    David Safier - Jesus liebt mich :bewertungHalb: (abgebrochen)

    Liane Moriarty - Neun Fremde :bewertungHalb: (abgebrochen)

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • Bei mir kommt im April auch kein weiteres Buch mehr dazu.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :montag::und morgen werd ich dich vermissen - Heine Bakkeid


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :montag:Das gute Kind - Helge Thielking

    :study:Der norwegische Gast - Anne Holt

    :musik:Der Tote im Strandkorb - Anna Johannsen


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :montag:Dunkelmädchen - Leonie Haubrich

    :montag:Nordseenebel - Heike Denzau

    :montag:Vernichtung: Die Ankunft - Joshua Tree


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :montag:Ich bringe dir die Nacht - Catherine Ryan Howard

    :study:Gottlos - Karin Slaughter

    :study:Der faule Henker - Jeffery Deaver

    :montag:Die sieben Schwestern - Lucinda Riley


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :montag:Die Überlebenden - Alexandra Bracken

  • Ich schaffe diesen Monat wohl nichts mehr, bin aber quantitativ sehr zufrieden. Meine Auswahl an Romanen in diesem Monat war sehr gut :thumleft: Bei den Sachbüchern waren nicht alle so toll / hilfreich wie gedacht.


    Weil bei mir diesen Monat so viele Sachbücher dabei waren, unterteile ich hier mal nach Romanen und Sachbüchern:


    Romane

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Jennifer Donnelly - Die Wildrose (re-read)

    David Morrell - Der Opiummörder :applause:

    Rebecca Gablé - Das Lächeln der Fortuna


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Jennifer Donelly - Straße der Schatten



    Sachbücher

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Nadja Buchczik - Mein Bio-Balkon


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Louisa Dellert - Mein Herz schlägt grün


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Mick Priestley - Jack the Ripper: One Autumn in Whitechapel


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Mascha Schacht - Kräuter Basics

    Elise Timm - Zero Waste

    Christoph Schulz - Nachhaltig leben für Einsteiger

  • Ich kann auch schon meinen April teilen:

    1. Inge Löhnig - So unselig schön :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: (reread)
    2. Inge Löhnig - Schuld währt ewig :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: (reread)
    3. Inge Löhnig - Verflucht seist du :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: (reread)
    4. Jasmin Schreiber - Marianengraben :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::love: (Highlight)
    5. Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::love: (reread)
    6. Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    7. Tara-Louise Wittwer - Himbeerbrause und Melancholie (Lyrik) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Dühnfort. Das ist wirklich so eine Hassliebe. Ich mag unwahrscheinlich gerne die Atmosphäre und die detailreichen Beschreibungen der Handlung und meiner Herzstadt Münchens und bis zu einem gewissen Punkt genieße ich diese Reihe sehr. Allerdings gab es ab Fall vier so einen Umschwung, bei dem der werte Herr Kommissar plötzlich denkt, dass für ihn das Gesetz nicht so gelte (für alle anderen natürlich schon) und dass jeder vorschriftsgemäß handelnde Mensch natürlich ein „Gutmensch“ und „Beamtenarsch“ sei. Eine sehr fragwürdige Einstellung für einen Polizisten (der ja als Exekutive das Gesetz ausführt).
    Zudem habe ich gemerkt, dass ein Krimi für mich entweder gut (und korrekt) recherchiert sein muss oder sich dann gerne oberflächlich halten darf. Ein Dazwischen mag ich nicht, dh keine Krimis, die suggerieren, dass sie super recherchiert wären und sich als juristisch korrekt verkaufen. Auf den Laien mag das informativ und beeindruckend wirken, auf den Geschulten wirkt es peinlich. Solche Ungenauigkeiten und Fehler dürfen bei guter Recherche (so wie sie hier dargestellt wird) nicht passieren. Wenn man dann schon versucht, tief in die juristische Materie einzutauchen, dann doch bitte richtig. Ansonsten „Schuster bleib bei deinen Leisten“.
    Und wäre das nicht schon genug, gab es noch ein paar Szenen, die an Groteske nicht zu überbieten waren. Da habe ich mich dann doch etwas geschämt. Aber gut, für geistige Herausforderungen ist diese Reihe natürlich nichts und aufgrund der aktuellen Lage als leichte Kost und als fast food für den Kopf bestens geeignet!
    Wenn ich auch merke, dass es für mich und meinen Ruhepuls nun definitiv wieder genug war. Zu viel fast food ist für den Körper nicht gut und deswegen pausiere ich jetzt wieder.:)


    Aber der April war dann nicht nur Dühnfort. Ich hatte ein paar richtig gute Highlights, darunter ein neues Lieblingsbuch und bewährte Bekannte. Und etwas Lyrik. Gefiel mir gut. Nächsten Monat kommen dann ein paar Hörbücher dazu.O:-):musik:


    Insgesamt war es ein guter Lesemonat, wenn ich auch nicht so viel geschafft habe, wie ich eigentlich wollte, aber die Qualität war hervorragend.

  • Ein neues Buch habe ich heute angefangen und das werde ich kaum diesen Monat beenden können. Meine Leseliste ist trotzdem sehr ergiebig. Im Mai habe ich dann Urlaub, wollte eigentlich nach Hamburg, so aber werden es nur Lesetage. Wenn die aber so werden, wie die letzten, bin ich schon zufrieden.


    Quantitativ war es toll und qualitativ abwechslungsreich. Die Ordnungszahl gibt die Reihenfolge der insgesamt neun Bücher an.
    Die *Sternchen markieren die Rezensionsexemplare.


    April

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    25. Robin/Nury: The death of Stalin (Graphic Novel)

    26. *Philipp Gut: Jahrhundertzeuge Ben Ferencz

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    20. *Steven Levy: Facebook - Weltmacht am Abgrund

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    21. *Martina Borger: Wir holen alles nach

    23. *Hans Fricke: Unterwegs im blauen Universum

    27. Takis Würger: Stella

    28. *Matthias Drobinski/Thomas Urban: Johannes Paul II. - Der Papst, der aus dem Osten kam

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    22. *Oskar Roehler: Der Mangel

    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    24. Simon Schwarz: Ikon (Graphic Novel)

  • Meine Leseliste wird sich auch nicht mehr verlängern. [-X


    Sowohl quantitativ als auch qualitativ kann ich sehr zufrieden sein. Allerdings war der April für mich auch ein "Monat des Angebrochene-Bücher-zu-Ende-Lesens", daher erscheinen hier diesmal mehr Titel als sonst. Bei so vielen Veränderungen im privaten und beruflichen Leben, wie es einem momentan zugemutet wird, war lesetechnisch bei mir eine große Sehnsucht nach Vertrautem spürbar - daher verstärkt das Beenden bereits bekannter Settings sowie einige Rereads oder Beinahe-Rereads wie "Das Tagebuch der Anne Frank". Aber auch Neues fand dann wieder seinen Raum und seine Zeit, sodass sich insgesamt eine große Bandbreite ergab mit zwar auch einigen wenigen Ausreißern, dafür aber vielen tollen Titeln. Ein guter Lesemonat. :D


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Corrie ten Boom – Die Zuflucht (Reread) --> Rezi


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Leonie Swann – Garou (Reread)

    Astrid Lindgren – Madita und Pims

    Johanna Spyri – Heidis Lehr- und Wanderjahre (Reread)

    Ebba D. Drolshagen – Zwei rechts, zwei links. Geschichten vom Stricken

    Kyung-Sook Shin – Als Mutter verschwand --> Rezi

    Oyinkan Braithwaite – Meine Schwester, die Serienmörderin --> Rezi


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Johanna Spyri – Heidi kann brauchen, was es gelernt hat (Reread)

    Ari Folman / David Polonsky – Das Tagebuch der Anne Frank. Graphic Diary --> Rezi

    Ewald Arenz – Alte Sorten --> Leseeindruck

    Auma Obama – Das Leben kommt immer dazwischen


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Astrid Lindgren – Die Kinder aus der Krachmacherstraße --> Leseeindruck

    Kaoru Iriyama – Kochen wie in Japan

    Olga Tokarczuk – Taghaus, Nachthaus --> Nach längerer Pause eeendlich die letzten zwanzig Seiten beendet! --> Leseeindrücke


    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    Peter Christen Asbjørnsen / Jørgen Moe – Die Puppe im Grase. Norwegische Märchen --> Rezi

    Alan Bradley – Flavia de Luce 1: Mord im Gurkenbeet --> Leseeindruck


    Abgebrochen:

    Eva Völler – Tulpengold --> Begründung



    Verlinkt habe ich diesmal nicht mein Monatshighlight, das ein Reread war, sondern die Überraschung des Monats. :lol:

    Lg Sarange :cat:


    :study: Gusel Jachina - Suleika öffnet die Augen

    :study: Leonie Swann - Mord in Sunset Hall

    :study: Joann Sfar - La Reine de Shabbat

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Ray Celestin – Gangsterswing in New York
    Anette Hinrichs - Nordlicht. Die Spur des Mörders
    Sandra Birdsell – Agassiz; Rearead

    Kevin Sands - Das Vermächtnis des Alchemisten. The Blackthorne Code 1.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Mona Høvring - Weil Venus bei meiner Geburt ein Alpenveilchen streifte
    Tom Blass – Die Nordsee
    Sabine Bohlmann – Ein Mädchen namens Willow
    Elizabeth Acevedo – Poet X
    Harald Gilbers - Germania


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Phillipa Ashley - Sommer in Porthmellow
    Richard Powers – Die Wurzeln des Lebens
    Sarah Maine – Woman of the Dunes
    Gordon Reid – The Cuckoo’s Nest
    Tamara Bos – Romys Salon
    Jay Kristoff – Stormdancer. Lotus War 1.

    Gin Phillips - Nachtwild

    Richard Ford - Women with men (enthält: The Womanizer (Der Frauenheld 1994), Jealous (Eifersüchtig 1995), Occidentals (Abendländer 1998))

    Tove Jansson – The Summer Book


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Elif Shafak – Der Bonbonpalast

    Luca d‘Andrea - Mountain


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    A.M. Homes – Deine Mutter war ein Fisch


    :bewertung1von5::bewertung1von5:
    Sayaka Murata – Das Seidenraupenzimmer (erscheint 15.6.)


    Rearead: 1; SuB-Abbau: 9

    :study: -- Chang - Die Klassenkameradinnen

    :musik: --


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • :bewertung1von5::bewertung1von5:
    Sayaka Murata – Das Seidenraupenzimmer (erscheint 15.6.)

    Das ist ja enttäuschend nach dem "Konbini", der mir gefallen hatte. Könntest Du mehr zu Deinen Eindrücken sagen?

  • Ich will nicht spoilern, finde ich es nur begrenzt empfehlenswert.

    :study: -- Chang - Die Klassenkameradinnen

    :musik: --


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Edward Rutherfurd - Im Rausch der Freiheit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Das wird im April dann auch mein einziges Buch bleiben, allerdings mit 1.150 Seiten ein ganz schön dickes.

    :study:Neil Gaiman - Sandman 9: Die Gütigen

    :study: 2020 gelesen: 22 :study: SUB: 309

  • Mein Lesestoff im April und dank Corona, der Monat mit den meisten Büchern bisher in meinem Leben:


    Sebastian Fitzek

    • AchtNacht :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • Der Nachtwandler :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • Amokspiel :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Splitter :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Søren Sveistrup

    • Der Kastanienmann :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    Claire Douglas

    • Still Alive: Sie weiß, wo sie dich findet :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :montag: Claire Douglas - Vergessen Nur du kennst das Geheimnis


    :study: Gelesene Bücher 2020: 10

    [-X Seiten gesamt 2020: 3780



    "Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen."

    Albus Dumbledore

  • Meinen Lese-April kann ich auch schon posten. Mit meinem aktuellen Backstein werde ich noch ein paar Tage beschäftigt sein. :study: Also, mein April war sehr gut. Ich hatte glückliches Händchen bei der Auswahl. :applause:Fünf sehr gute Bücher, die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Zwei weniger gute und nur zwei mittelmäßige. Drunter gab es kein einziges. :thumleft: Das nenne ich: Gute Wahl. "Ich bin Circe" möchte ich besonders hervorheben. Denn die Beschreibung sagte noch nichts dazu aus, ob es auch mir zusagt. Doch überraschend hat es das und wie noch. Ein ausgezeichneter Roman, der vieles aus griechischen Mythologie, was ich mal schon früher gelesen habe, auffrischt und ins neue Licht rückt. :applause:Dann waren zwei besonders spannende Thriller bei mir: Beide was Besonderes, keine gewöhnlichen Geschichten: "Die stumme Patientin" und "Todesfrist" - mit einem ausgezeichnetem Ermittler, den man nicht alle Tage trifft.:-, "Erebos 2" - Die Fortsetzung von Erebos hat mir auch zugesagt.:thumleft: Außerdem war "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" interessant, aber leider fand ich das dann doch nicht besonders ansprechend für mich. Auch der Bericht "In eisige Höhen. Das Drama am Mount Everest" hätte für mich lebendiger sein können, und nicht so trocken. Alles in allem waren es 4454 Seiten


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Gruber, Andreas - Todesfrist

    Michaelides, Alex - Die stumme Patientin

    Poznanski, Ursula - Erebos 2

    Miller, Madeline - Ich bin Circe

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Beckett, Simon - Die ewigen Toten

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Walker, Adrian J - Am Ende aller Zeiten

    Katzenbach, John - Die Anstalt

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Hoeg, Peter - Fräulein Smillas Gespür für Schnee

    Krakauer, Jon - In eisige Höhen. Das Drama am Mount Everest

    2020: Bücher: 57/Seiten: 26 020
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Morgan, Kass - Die 100 - Tag 21

    Gesthuysen, Anne - Wir sind doch Schwestern

  • Ich kann mich auch schon einreihen. Ein paar Bücher habe ich in diesem Monat aussortiert, die mir beim anlesen so gar nicht mehr zugesagt haben. Sonst war es überraschenderweise in dieser Zeit trotz allem ein richtig guter Lesemonat geworden :D



    Mein :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:-Buch:


    Jaap ter Haar- Behalt das Leben lieb


    Die erste Schullektüre meines Sohnes habe ich mit Vergnügen auch gelesen. Das wurde irgendwie das Buch der Stunde für mich. So wie der Junge mit seiner Blindheit fertig werden musste und so viel positives abgewinnen konnte, erging es mir ja ähnlich (nüja, mehr oder weniger ähnlich). Den Punkt Abzug gab es für dann doch zu offensichtlichen Lebensweisheiten. Mein Sohn sieht das anders und vergibt 5 von 5 Sternen :wink:



    Meine beiden :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:-Bücher:


    Margaret Atwood - Die Zeuginnen

    Siehe Anmerkung im entsprechenden Thread. :)


    Paolo Cognetti - Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

    Berg- und Naturliebhaber bitte hier entlang: Klick



    Eines meiner diesjährigen Jahreshighlights und mein :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:- Buch des Monats April:


    Ann Petry - Die Straße

    Eine lebensnahe, intensiv beschriebene Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, die sich ein besseres Leben für sich und vor allem ihrem Sohn wünscht. Ich war restlos begeistert wie Petry für jede Person in diesem Buch eine eigene Stimme erzeugt hat, wie sie es geschafft hatte, dass man auch die Handlungsweise der unsympathischsten Menschen nachvollziehen konnte, ohne das sie dabei an Negativität verloren hätten. :pray:



    Wo so viel Licht ist, muss auch Schatten sein und das wäre bei mir der siebte Band von "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Marcel Proust "Die wiedergefundene Zeit". Vielleicht war es nicht gerade das Klügste gewesen ein Buch zu lesen, das seinem Leser alles an Konzentration und Durchhaltevermögen abverlangt. Aber diesmal hatte ich so gar keine Lust auf all die Intrigen, Beschreibungen, Liebeleien und Personen. Ich habe nur noch quergelesen und habe mir gegen Schluss die Zusammenfassung gegönnt. So kann man natürlich keinen Stern vergeben. Vermutlich werde ich in ruhigeren Zeiten mir diesen Band noch einmal vornehmen. Mal sehen wie er dann bei mir ankommen wird.

    Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen.


  • Meine Bücher kann ich auch schon posten. Den Harry Dresden lese ich morgen zu Ende, aber zähle ihn schon mal.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    1. Jim Butcher - Harry Dresden 9 Weiße Nächte

    2. Kono Bairei - Seidenschwanz und Orchidee

    3. Deborah Install - Der Roboter, der Herzen hören konnte

    4. Andreas Schlußmeier - Soundtrack


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    5. Apuleius - Amor und Psyche

    6. Heinrich Spoerl - Die Feuerzangenbowle

    7. Kerstin Gier - Silber Das zweite Buch der Träume

    8. Thomas Hürlimann - Cogento

    9. Erich Kästner - Drei Männer im Schnee

    10. Gustav Schwab - Sagen des klassischen Altertums

    11. Karl May - Unter der Windhose

    12. C. Greene - Nebelfäden

    13. Anton S. Makarenko - Der Weg ins Leben

    14. Gengoroh Tagame - Der Mann meines Bruders 2


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    15. Sandy Kien - Oma Frost und die Neuen aus Alaska

    16. Edward Lee - Das perfekte Wrestling-Match

    17. Toni von Atens - Zwei Angsthasen in Sibirien

    18. Kim Leopold - Das Lachen der Toten

    19. Sina Melanie Bauer - Die Stadt der Stürme

    20. Dani Merati - Love after work der Märchenprinz

    21. Anna Katmore - Breaking Limits


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    22. Alexander Ruth - Das Bee-Team

    23. Hubert Horstmann - Die Rätsel des Silbermondes

    24. Theodor Fontane - Unterm Birnbaum

    25. Jonas Lie - Rutland

    26. Nadine Büttner - White Pearl

    27. Alex Capus - Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    28. Bente Melisander - Verschwörung der Hexen


    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    29. Mayana Jaeger - Das Efeu-Amulett

  • Die Ewigkeit in einem Glas - Jess Kidd :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Die sehr komplexe (mehrere Handlungsfäden), facettenreiche, oft skurrile Geschichte spielt im viktorianischen England. Der Fall: Entführung von und Suche nach Christabel, einem in mehr als einer Hinsicht ungewöhnlichen Mädchen. Gegenwart wechselt sich mit Geschehnissen in der Vergangenheit vor 20 Jahren ab. Der Schreibstil erinnerte mich etwas an "Das neunte Haus": Etwas gehoben, bildreich, auch anstrengend und gewöhnungsbedürftig. Die Protas kamen sehr gut rüber.

    Der Plot hätte insgesamt spannender sein dürfen, und es war nicht allzu überraschend am Schluss, da Vieles im Laufe der Story klar wird. Über Christabel hätte ich sehr gerne mehr erfahren, hier hätte ich mir für sie einen eigenen kleinen Handlungsstrang gewünscht, dadurch blieb sie leider viel zu blass.

    Es ist nicht eigentlich ein Krimi (mit teilweise sehr brutalen und gewalttätigen Szenen), sondern eine Mischung aus Vielem mit einem guten Schuss Mystik und Fantasy. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Die Geschichte wurde zu einem guten Ende gebracht.


    Mooresschwärze - Catherine Shepherd (Julia-Schwarz-Reihe 1) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Toll geschrieben, sehr spannender Fall, Protas kommen gut rüber, allerdings muss sich die Hauptprota oft mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen.


    Ferryman - der Seelenfahrer - Claire McFall (Band 1) :bewertung1von5:

    Die ersten 200 Seiten habe ich überwiegend im Schnelllesemodus gelesen, da rein gar nichts geschah, es sollte laut Buch-Klappentext eine Reise voller Gefahren sein. Und selbst die waren (für mich) kaum der Rede wert, aber gefährlich waren sie schon. Als Dylans öde Reise mit Tristan vorüber war, hoffte ich auf Besserung. Es wurde nicht schlechter, aber auch nicht wesentlich besser.

    Ich war frustriert von Dylan, die vor lauter Verliebtheit echt Schaden anrichtete. Die Autorin konnte für mich nicht nachvollziehbar rüberbringen, was an ihr so besonderes war, was Tristan in ihr entdeckte.

    Fazit: Simpler Schreib-/Erzählstil, unkomplexe, unüberraschende, unspannende, vorhersehbare Liebes-Story, aber auf keinen Fall ein außergewöhnliches Fantasy-Abenteuer und schon mal keine einzigartige Liebegeschichte - 0815-Fantasy-Liebeshormongesteuertes Jugendbuch. Die Personen auf dem Cover sollen wohl Dylan und Tristan sein, sie stimmen aber nicht mit den im Buch beschriebenen Personen überein.


    Nachtspiel - Catherine Shepherd (Julia-Schwarz-Reih2 ) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Super geschrieben, mega spannend, tolle Protas. Etwas nervig fand ich nicht kommunizierte Alleingänge.


    Das Unkrautland 1: Auf den Spurender Nebelfee - Stefan Seitz :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Richtig tolle Geschichte (vor allem, wenn man das Alter des Autors sieht) um Primus und die Hexe Plim, die nach und nach das Geheimnis der Mondsichel enthüllen. Die Protas könnten allerdings etwas mehr Tiefe vertragen. Die Höhlenkobolde haben einiges drauf.


    Kalte Nacht (Tom Skagen 2) - Anne Nordby :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Wie der 1. Band super geschrieben, tolle Protas, sehr spannende Story um eine deutsche Familie. Das Puzzle-"Spiel" der Ermittlungen beginnt in einem schwedischen Dorf, dessen Bewohner alles andere als hilfreich sind.

    Es ist erschütternd, erschreckend und überraschend, was nach und nach aufgedeckt wird.

    Tom Skagen muss sich immer mehr seiner Vergangenheit stellen.



    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Mein April:


    • Erlebnis-Zoo Hannover Freizeitführer 5. Auflage :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Biss zur Mittagsstunde Band 2 von Stephenie Meyer :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Verratene Freundschaft: Neues vom Süderhof Band 35 von Hedda Kehrhahn :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :study:

    Unsterblich: Tor der Dämmerung Band 1 von Julie Kagawa S. 504 von 608



    Bücher: 30 = 2018

    Bücher: 24 = 2019

  • Mein eben erst begonnenes Buch werde ich kaum noch in diesem Monat beenden :totlach:. Aber mit 5 Büchern habe ich mein minimum Ziel erreicht...

    und die 2340 Seiten toppen sogar den Vormonat (mit auch 5 gelesenen Bücher)


    Lisa Jackson - Greed (Tödliche Gier) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: mit Nancy Bush & Rosalind Noonan

    Lisa Jackson - Diabolic (Fatales Verlangen) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: mit Nancy Bush & Rosalind Noonan

    Emelie Schepp - Nebelkind :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Linwood Barclay - Kenne deine Feinde :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Emelie Schepp - Weisser Schlaf :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    Mit den 2 Büchern von Emelie Schepp hätte ich jetzt eine Autorin aus meinem Bücherregal gelesen (das heisst, dass von ihr aktuell kein Buch mehr in meinem Regal steht)… aber die Jana Berzelius-Reihe hat mir so gut gefallen und mich neugierig auf die Fortsetzung gemacht, dass ich mir die restlichen drei Bände (Band 5 erscheint erst im August 2020 :-,) bereits bestellt habe :pale:

  • Die letzte Hälfte des Monats hatte ich einen kleinen Hängerchen und habe nicht so viel gelesen wie davor. Der Monat war aber trotzdem ganz okay, abgesehen von dem Buch, welches ich nach etwa der Hälfte abgebrochen habe.


    Sonja Flieder - "Mein kleiner Apfelhof zum Glück" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Mia Cooper - "Emily & David: Wo mein Herz auf dich wartet" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Tanja Janz - "Dünentraumsommer" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Anne Barns - "Apfelkuchen am Meer" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Poppy J. Anderson - "Ein Song für Holly" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Tami Fischer - "Burning Bridges" abgebrochen :|

    Saskia Louis - "Ein bisschen Mut, bitte!" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    T.M. Frazier - "Wild Hearts: Kein Blick zurück" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study:Mary E. Garner - "Das Buch der gelöschten Wörter: Der erste Federstrich" 177/413 Seiten

    :study:Jay Crownover - "Marked Men: In seinen Armen" 133/292 Seiten

    :study:Kristen Callihan - "Game On: Chancenlos" 104/407 Seiten


    2020 - SUB: 222

    2020 - 34 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Ich werde mit meinem aktuellen Buch heute nicht mehr fertig und nehme es mit in den Mai.

    Somit kann ich den April auch schon abschließen.



    Mein Lesemonat April [-X


    :arrow: Oliver Susami - Vierter Stock Herbsthaus :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :arrow: Marie-Sabine Roger - Das Leben ist ein listiger Kater :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :arrow: Robert W. Walker - Die Klaue :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: ---> Meine Rezi

    :arrow: Stefan Krell - Du stirbst im Regen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: ----> Meine Rezi

    :arrow: Nicole S. Valentin - Bad Boys lassen sich nicht zähmen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :study:   Susan Stoker - Die Rettung von Rayne


    2020: 21 Bücher/ 8.171 Seiten

    SUB: 30