S. Sagenroth - Roadmovie um die Suche nach einer alten Single

  • Buchdetails

    Titel: A. S. Tory: Roadmovie um die Suche nach ...


    Band 1 der

    Verlag: TWENTYSIX

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 264

    ISBN: 9783740750343

    Termin: Oktober 2018

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen

    80% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "A. S. Tory: Roadmovie um die Suche nach ..."

    Sie werden die kurzweiligsten, spannendsten Ferien Ihres Lebens verbringen! Ihre Reise kann schon heute starten! Eine E-Mail reißt den fünfzehnjährigen Sid aus seiner Ferienlangeweile und er lässt sich wider alle Vernunft auf die Einladung des mysteriösen Unbekannten ein. Von London aus wird er auf einen Roadtrip quer durch Europa bis nach Marokko geschickt. Mit einem Suchauftrag im Gepäck. Was mit harmloser Leichtigkeit, Naivität und Neugier beginnt, wird am Ende ernst und bedrohlich - eine Geschichte von alten und neuen Helden, der Freude an Musik, Reisen und Erleben, von Wagemut und Leichtsinn.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    SaintGermain
    Jugendbuch, das auch Erwachsene unterhalten und zum Nachdenken anregen kann.

Anzeige

  • Es ist der Beginn der Herbstferien und der 15-jährige Siegmund, genannt Sid, langweilt sich. Da kommt eine E-Mail mit dem geheimnisvollen Absender "A.S. Tory" gerade recht. Dieser schickt ihn noch mitten in der Nacht auf eine Reise, die ihn auf der Suche nach einer Schallplatte von London in die Toskana, nach Frankreich und schließlich nach Marrakesch führen wird. Begleitet wird er die meiste Zeit von der 19-jährigen Chiara, die er auf der zweiten Station seiner Reise kennenlernt. Werden die beiden die gesuchte Schallplatte tatsächlich finden und das Rätsel um Torys Identität lösen?


    Zunächst muss ich zugeben, dass ich den zweiten Band der Reihe vor dem ersten gelesen habe. Das hat tatsächlich ganz gut funktioniert und mich unglaublich neugierig auf die Vorgeschichte der Protagonisten Sid und Chiara gemacht. Jedem, der neu mit der Reihe beginnt, empfehle ich aber dringend, mit Band 1 zu starten - so hat mein einfach viel mehr Spannung vor sich. Bei der vorliegenden Ausgabe handelt es sich übrigens um eine überarbeitete Version, sowohl was das Cover als auch den textlichen Inhalt betrifft.


    Sid und Chiara sind ganz unterschiedliche Charaktere. Er für sein Alter untypisch ruhig und (meistens) sehr ernsthaft, sie übersprudelnd vor Energie und südländischem Temperament. Von Beginn an ergänzen sich beide gut, es macht Freude, ihnen auf ihrer gemeinsamen Reise zu folgen. Das Thema Musik spielt dabei eine besondere Rolle, denn Sid soll für A.S. Tory eine sehr seltene Single finden, die eine zerstrittene marokkanische Familie vor dem Tod des Vaters wieder versöhnen soll. Auch Sid hört auf der Reise immer wieder verschiedene Songs und unterhält sich mit Chiara darüber - am Ende des Buches ist auch seine Playlist zu finden. Schön, dass die Autorin der Handlung so einen Rahmen gegeben hat.


    Natürlich mutet es zunächst recht seltsam an, dass ein Junge sich aufgrund einer E-Mail eines Fremden so ins Abenteuer stürzt: in der heutigen Zeit unverantwortlich, möchte man meinen. Aber ganz ehrlich? Beginnen nicht viele gute Geschichten damit, dass jemand etwas Überraschendes und Unverantwortliches tut? Viele spannende Dinge würden gar nicht erst geschehen, wenn man nicht wie Sid manchmal ein wenig verrückt ist. Und ich verspreche, dass sich letztlich alles schlüssig auflösen wird.


    Neben all dem Abenteuer und den Reisen gelingt es der Autorin auch, der Handlung einen ernsten Kern zu geben. Durch die unterschiedlichen Begegnungen, die Sid im Laufe der Geschichte macht, lernt er vieles über die Weltreligionen, über Streit und Hass und überwindet räumliche und sprachliche Grenzen, in dem er sich zum Beispiel mit dem Sohn einer Restaurantbesitzerin in Londons Chinatown anfreundet oder in Frankreich in einem Kloster übernachtet.


    Fazit: Ein Jugendbuch, das mehr ist, als es auf den ersten Blick erscheint :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „S. Sagenroth - A.S. Tory. Roadmovie um die Suche nach einer alten Single“ zu „S. Sagenroth - Roadmovie um die Suche nach einer alten Single“ geändert.
  • Der 15-jährige Sid bekommt in den Herbstferien eine geheimnisvolle E-Mail. Nach einigem Überlegen leist er sie und antwortet auch. Mr. Tory lädt ihn zu einem Abenteuer ein, die ihn zuerst nach London zu Mr. Tory führt. Nach und nach bekommt er kleine Aufträge von dem Mann, die in nach Italien, Frankreich, die Niederlande und schließlich nach Marokko führen.

    Das Cover des Buches der überarbeiteten Auflage ist wunderschön gelungen. Es passt nicht nur hervorragend zum Buch, sondern ist ein echter Eye-Catcher. Allem voran zeigt es natürlich einen Jungen, den man gleich mit Sid identifiziert.

    Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet und passt zu einem Jugendbuch. Die Orte und Charaktere werden aussagekräftig dargestellt.

    Die Story wirkt gut durchdacht, auch wenn sie bis zum hochdramatischen Finale wenig Action und keine Hochspannung zu bieten hat. Dafür überzeugt die Geschichte durch ihre Emotionen und ihren Charme. Sid selbst gefällt mir ebenfalls sehr gut. Trotz seiner Schüchternheit ist er doch sehr charismatisch, wie auch Chiara oder Mr. Tory. Und aus genau diesem Grund ist dieses Buch ein echter Pageturner geworden. Man will einfach immer weiterlesen - und da ist es auch egal, wenn man kein Jugendlicher mehr ist.

    Ein paar winzige Fehler sind zwar zu finden, die aber den Lesefluß keineswegs stören.

    Nach einem unterhaltsamen Roadtrip endet es in einem spannenden Finale. Das ganze Buch ist zwar emotionsgeladen und durchaus auch ein wenig humorvoll, zeigt aber dennoch auch die Realität in manch traurigen Auswüchsen auf.

    Fazit: Jugendbuch, das auch Erwachsene unterhalten und zum Nachdenken anregen kann. 5 von 5 Sternen

  • Der Titel des Buches A. S. Tory von S. Sagenroth hat mich sofort angesprochen und ich wollte sehr gern wissen, was für eine Geschichte sich dahinter verbirgt. Ich hatte Glück und konnte mit einem EBook bei der Leserunde mitmachen, an der auch die Autorin aktiv teilgenommen hat. So einen Austausch schätze ich sehr und habe mich über die Kommentare und Anmerkungen der anderen Leser und der Autorin sehr gefreut.

    Zu den Hauptpersonen:

    Der Teenager Siegfried Sagenroth, auch Sid genannt, wird von dem geheimnisvollen Unbekannten Mr. Tory auf eine abenteuerliche Reise geschickt und lernt dabei Chiara kennen. Gemeinsam erledigen die beiden den Auftrag den Mr. Tory ihnen gibt und lernen sich bei einem spannenden Abenteuer immer besser kennen.

    Sid war mir gleich sehr sympathisch, aber er kam mir auch ein bisschen leichtsinnig vor, sich so schnell auf dieses Abenteuer einzulassen, aber sonst wäre es wahrscheinlich kein Abenteuer gewesen. Mr. Tory gegenüber war ich sehr skeptisch, liegen seine Beweggründe irgendwie im Dunkeln, aber er scheint der reiche abenteuerlustige Menschenversteher zu sein, der jungen Menschen gern die Welt und etwas vom Leben zeigen möchte.

    Chiara habe ich auch sofort ins Herz geschlossen und Sid und sie sind trotz des kleinen Altersunterschiedes ein tolles Team.

    Bereit für das Abenteuer? Sid fährt quer durch Europa und lernt tolle Orte kennen, die ich auch gerne mal besuchen würde. Alles ist so wunderbar bildhaft beschrieben, dass ich den Eindruck hatte selbst vor Ort zu sein. Die Autorin versteht es die Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen und amn erliegt dem Chrame der beiden Protagonisten und fiebert mit ihnen mit auf der Suche nach einer Single die für einen Menschen eine ganz besondere Bedeutung hat. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto rasanter gehte s zur Sache und die Spannung steigt. am ende wird es sogar richtig gefährlich für unseren Helden und man fragt sich, wie er sich auf so eine Situation einlassen konnte. Aber er wäre nicht der Held eines Abenteuerromans, wenn es nicht auch ein bisschen brenzlig werden darf.

    Fazit:

    Ich finde die Spannung einem Jugendbuch absolut angemessen und hatte viel Spaß beim Lesen. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und die Autorin zieht einen Stück für Stück in den Bann ihrer Geschichte. Auch als Erwachsene habe ich das Buch sehr gern gelesen und finde die Konfliktbereiche sehr gut thematisiert. Ein schönes Buch für ein paar vergnügliche und spannende Lesestunden. Da freue ich mich schon auf die Fortsetzung

  • Ich weiß nicht ob man in den Titel nicht noch eine Info einfügen sollte, dass es sich hier um die 2. Auflage handelt.

    Hier gibt es nämlich schon einen Rezensionsthread zur alten Ausgabe. ABER! Die Autorin wollte das Buch noch einmal komplett überarbeiten und mit neuem Cover und bei einem anderen Verlag neu herausbringen. Das ist dann wohl dieses Buch hier. (Inwieweit der Inhalt nun tatsächlich verändert wurde, weiß ich nicht.) Ich weiß aber nicht wie man das hier dann handhaben könnte.

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Die Rezensionen sind alle zur neuen Ausgabe, vielleicht könnte man einfach den neuen ersten Band standardmäßig in der Reihe anzeigen?


    Und Squirrel kannst Du nochmal zusammenfügen?

  • Inhalt

    Der Protagonist Sid, ein fünfzehnjähriger Schüler, erhält zu Beginn seiner Herbstferien eine rätselhafte Einladung zu einer Abenteuerreise, die ihn nach England, Italien und Frankreich führt. Seine konkreten Aufträge erhält er schrittweise und erledigt sie; gegen Ende wird seine Reise dann sehr gefährlich.


    Mir gefällt

    Wie bei Band 2 baut der Prolog Spannung auf, indem er Sid in einer geheimnisvollen Situation zeigt.

    Im Laufe der Handlung lernt Sid Chiara kennen, die ihn bei seinem Abenteuer begleitet, sodass der Roman auch von einer Freundschaft erzählt. Sid erlebt Abenteuer fern der für ihn gewohnteren Welt der Computerspiele, zum Beispiel bei einer Wildschweinjagd.

    Der Roman lässt sich flüssig lesen; die kleinen Kapitel ermöglichen auch eine abschnittweise Lektüre, wenn man nicht so viel Zeit am Stück hat. Sprachlich ist er sehr gelungen und absolut passend zu der Gattung verfasst.


    Mir gefällt nicht

    Gegen Ende des Romans wird Sids Reise sehr gefährlich und passt für mich nicht mehr so perfekt zu der Reise eines Fünfzehnjährigen.


    Fazit

    Ein empfehlenswertes Jugendbuch!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige