Aurelia L. Night - Der Fluch der Zerstörung

Anzeige

  • Divine Damnation 2 (Der Fluch der Zerstörung) - Aurelia L. Night


    Impress

    Ca 300 Seiten

    Romantasy

    Band 2

    26. März 2020


    Inhalt:


    **Vertrau auf deine Magie und stell dich deinen Ängsten**


    Die Situation in Itampira spitzt sich zu und Tivra hat nur ein Ziel: ihr Land vor der Vernichtung zu schützen.

    Als wäre das nicht schon genug, kämpft sie nach wie vor mit der übernatürlichen Anziehungskraft, die der Rudelanführer der Gestaltwandler auf sie ausübt. Bevor sie der Sache auf den Grund gehen können, funkt ihnen jedoch Tivras Exfreund Ryan dazwischen, der noch nicht bereit ist, die junge Hexe aufzugeben. Unversehens schließt er sich den beiden auf der Suche nach Hinweisen an, die sie brauchen, um die zerstörerische Göttin zu besiegen.


    Meinung:


    Nach dem absolut miesen Cliffhanger von Band 1, war ich natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, wie es mit Tivra, Avan und ihrem Göttinnenproblem weiter geht. Und ganz nebenbei gab es da ja noch die Sache zwischen Tivra und Avan zu klären. Ein Punkt, der mich in Band 1 ein wenig gestört hat - nämlich dieses ewige Hin und Her zwischen den beiden.
    Leider existiert es im zweiten Teil immer noch, wenn auch nicht mehr so ausgeprägt.

    Aufgrund der schwierigen Lage in Itampira rücken persönliche Differenzen nämlich in den Hintergrund und das ist auch ganz gut so. Wer kann schon an Liebe denken, wenn die Heimat von der Zerstörung höchstpersönlich bedroht wird?
    Genau, Tivra und Avan.

    Ja, das ist Romantasy und damit sollte man rechnen, aber dann doch bitte nicht so viel Ups und Downs auf der Gefühlsebene, denn dann wird mir schwindelig.

    Aber ich hab’s ein wenig mehr mit Humor gesehen, denn das Drumherum legt auch in Band 2 nochmal mächtig zu.


    Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, leicht zu lesen, ein bisschen spitzzüngig angehaucht und vor allem fantasiebeflügelnd. Bei der Welt, die hier beschrieben wird, geht es zwar nicht sehr ins Detail, aber das, was ich gelesen habe, reicht aus, um mein Kopfkino anzuwerfen.

    Ich finde, das würde einen großartigen Film ergeben.

    Action und Spannung sind auch in der Fortsetzung reichlich vorhanden, sodass man ein ums andere mal gar nicht wusste, wo man hingucken sollte, weil so viel los war. Götter kämpfen gegen Götter, Elemente verbinden sich mit den Magiebegabten, Türme stürzen ein, Pashu werden bedroht, Log verschwinden und Familienfehden werden aufgedeckt.

    Es gibt kaum Zeit zum Luftholen und Tivras Reise, sowie ihre Charakterentwicklung sind noch lange nicht beendet.


    Aber auch Avan hat noch einige Züge, an denen er arbeiten muss und ich hoffe, dass sie sich in die Richtung entwickeln, die mir vorschwebt. Vor allem nach dem großen Patzer, den er sich in Band 2 leistet und der eingeschlagen hat wie eine Bombe. Auch an Überraschungen und genialen Wendungen mangelt es bei „Fluch der Zerstörung“ nicht.

    Langeweile? Fehlanzeige! Alleine die angespannte Atmosphäre sorgt dafür, dass man immer weiter in der Handlung voran getrieben wird. Hinter jeder Ecke könnte die durchgeknallte Göttin lauern und man fühlt, so wie die Protagonisten, dass man nirgendwo wirklich sicher ist.


    Und dann ist da ja auch noch Ryan, Tivras Ex.

    Als ich gelesen habe, dass er in Band 2 eine übergeordnete Rolle spielen wird, habe ich schon innerlich die Augen verdreht und mit ganz viel Drama gerechnet. Aber... erstaunlicherweise... mag ich ihn.

    Super sympathisches Kerlchen, auch wenn er anfangs keinen guten Eindruck hinterlassen hat.
    Allerdings peppt er die Geschichte nochmal ordentlich auf, gibt der Story eine, ja, unberechenbare Komponente.

    So, wie einige andere Charaktere ebenfalls. Oder das Ende.

    Die Autorin entwickelt langsam eine Vorliebe für Cliffhanger.


    Fazit:


    Die Fortsetzung zu Divine Damnation konnte mich ebenfalls wieder überzeugen, vermutlich sogar ein wenig mehr als der Auftakt, da die Liebelei zwischen Avan und Tivra in den Hintergrund rückt.

    Dafür knallt uns die Autorin umso mehr Action, Spannung und atemberaubende Situationen um die Ohren, die eine enorme Sogwirkung haben. Auf der emotionalen Ebene darf man sich mit Wut, Angst, Liebe, Unverständnis, Verrat, Hinterlistigkeiten und einer ungewissen Zukunft beschäftigen.

    Das Abenteuer, das die Protagonisten in Band 2 überleben müssen, macht definitiv Lust aufs Finale.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️💫 (4,5/5)

Anzeige