Laini Otis u.a. - Louisiana Kisses

Anzeige

  • Rezension: „Louisiana Kisses“ (Sammelband)


    Autor/in: Laini Otis, Romina Gold

    Ewa A., Annie J. Dean

    Titel: Louisiana Kisses

    – Vier Lovestories und eine Hochzeit

    Genre: Liebesroman

    Erscheinungsdatum: April 2020

    ISBN: 978-3-903278-23-3

    Preis: 14,99 € als Taschenbuch


    Klappentext

    Vier herzergreifende Liebesgeschichten in einem Band!

    Im Sommer 1999 ließen sich vier Freundinnen ein Tattoo stechen, das ihr Versprechen besiegeln sollte: Sie werden immer füreinander da sein – komme was wolle. 20 Jahre später ist außer der verblassenden Tinte in ihrer Haut nicht mehr viel von ihrem Versprechen übrig. Bis drei Hochzeitseinladungen ins Haus flattern, mit denen Olivia ihre Freundinnen zurück nach Mardi River locken möchte.

    Doch die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen: Rebels Leben gleicht einer Baustelle, obwohl der Rocksängerin die Welt zu Füßen liegt. Estelle weiß inzwischen, dass Geld allein nicht glücklich macht. Und die geschiedene Ashley hält Männer für treulose Seelen.

    Auf dem Weg nach Mardi River müssen sich die Freundinnen nicht nur ihrer Vergangenheit stellen, sondern auch ihr Herz für neue Möglichkeiten öffnen, denn das Leben hat nicht vor, nur Olivia einen Mann an die Seite zu stellen …


    Buchtitel und Coverdesign

    Der Titel ist recht schnell erklärt – „Louisiana Kisses – Vier Lovestories und eine Hochzeit“ spiegelt den Inhalt der verschiedenen Geschichten wider und der Staat Louisiana ist der Handlungsort und für die vier Freundinnen sehr wichtig.

    Passend zum Thema Liebe und Hochzeit ist das Cover größtenteils in hellen Farben gehalten. Weiß und Pink/Rose dominieren das Farbschema. Auf mich wirkt die Darstellung, als hätte man eine Pinnwand mit wichtigen Fotos erstellt, die Inspiration für die Hochzeit liefern sollen und auch schon direkt einen Teil der verschiedenen Geschichten abbilden. Mit kleinen Polaroid-Fotos sind einige Szenen sozusagen „live“ dargestellt.


    Charaktere

    Daisy Lila Hart, mittlerweile unter dem Namen Rebel Heart bekannt, ist eine sehr starke Persönlichkeit mit ein paar Eigenheiten und einem unnachgiebigen Willen, auch wenn sie in ihrem Leben irgendwie festzusitzen scheint. Sie hat eine schwierige familiäre Vergangenheit, denn ihr Umfeld war nicht sonderlich stabil, verursacht durch die Vorlieben ihrer Mutter.

    Estelle Sheridan, früher von allen immer nur Elly gerufen, hat, zum Frohlocken ihrer Mutter, reich geheiratet und erlebt eine äußerst liebevolle Ehe. Aber auch Geld und die Tatsache, dass sie sich äußerlich ziemlich gemacht hat, bedeutet nicht, dass sie ein glückliches Leben führt, denn ein großes Problem belastet ihre Seele.

    Olivia Porter kümmert sich seit Jahren aufopfernd um ihren kleinen Bruder Sean und das Diner in Mardi River, seit ihre Mutter die beiden einfach verlassen hat. Nun steht ihr großer Tag vor der Tür und wirbelt viele alte Gefühle und schon lange getroffene Entscheidungen wieder auf.

    Ashley Kirby hat wie die anderen Frauen der Geschichte auch einen Haufen Familienprobleme und wollte eigentlich nie wieder nach Mardi River zurückkehren. Ihre Ehe ging nach kürzester Zeit in die Brüche und nun kann sie kaum mehr an die Liebe glauben, denn auch Mardi River bringt ihr viele traurige Erinnerungen zurück, die sie lange versucht hat zu verdrängen.


    Schreibstil und Handlung

    Auch wenn dieses Buch mit seinen vier Geschichten von vier verschiedenen Autorinnen geschrieben wurde, konnte ich im Schreibstil keine wirklich großen Unterschiede erkennen. Generell ließen sich die Geschichten alle sehr gut und flüssig lesen. Es war angenehm, aber leider nicht so, dass man wirklich in einen Bann gezogen worden ist.

    Mir hat der Grundgedanke dieser zusammenhängenden Geschichten um vier Freundinnen und ein Wiedersehen sehr gut gefallen. Die Darstellung war sehr realistisch und ich fand es ziemlich süß, weshalb ich damit auch sehr glücklich war. Solche Freundinnen wünscht sich doch jeder, wo es auch nach Jahren ohne Kontakt noch perfekt harmoniert. Im Bezug dazu hat mir auch sehr gut gefallen, dass man die verschiedensten Einblicke in ihr damaliges und jetziges Leben bekommen hat und so auch sehr gut die jeweiligen Entwicklungen ausmachen konnte.

    Leider gab es auch ein paar Dinge, die mich gestört haben. Zum Beispiel fand ich die Geschichten von Olivia und Ashley einfach absolut vorhersehbar. In beiden gab es für mich keinerlei Überraschungen, sondern mir wurde nur bestätigt, was ich von Anfang an schon gedacht und erwartet hatte. Trotzdem waren für mich diese beiden Stories die besten des Buches. Bei Ellys Geschichte hatte ich leider auch das Gefühl, dass sie einfach mittendrin geendet hat – vor allem mitten in einem Gespräch?! Da fehlten mir die Reaktionen und Antworten. Zu guter Letzt gab es noch Rebels Geschichte, aber da ich kein Rockstargeschichten-Fan bin, konnte leider auch diese meinen Geschmack nicht voll treffen.

    Insgesamt gab es, durch das Zusammenhängen der einzelnen Teilgeschichten, auch sehr viele Szenenwiederholungen, bei denen man meistens auch immer nur dieselben Informationen bekommen hat, die man schon das erste oder zweite Mal gelesen hatte. Diese Szenen hätte ich nicht mal zwingend als Kernszenen ausgemacht, aber vielleicht wurden sie so gewählt, da der Hauptgrund des erneuten Zusammentreffens schließlich die Hochzeit von Olivia gewesen ist.


    Fazit

    Insgesamt war dieser Sammelband ganz okay. Ich habe für das Lesen unverhältnismäßig lange gebraucht, da gerade in den ersten Geschichten wenig Spannung vorhanden war. Ich habe schon öfter solch zusammenhängende Sammelbände gelesen, die mich aber im Vergleich wesentlich mehr begeistern konnten. Für ein paar ruhige Stunden auf der Couch sicher zu empfehlen, schlecht war es allemal nicht, sondern für mich einfach eher durchschnittlich.


    Bewertung: 3 YYY von 5 Sternen

  • Becci5997

    Hat den Titel des Themas von „Laini Otis u.a. - Llouisiana Kisses“ zu „Laini Otis u.a. - Louisiana Kisses“ geändert.

Anzeige