Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Catherine Shepherd-Todgeweiht

Todgeweiht

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 10 der

Verlag: Kafel Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 340

ISBN: 9783944676258

Termin: Neuerscheinung März 2020

  • "TODGEWEIHT"ist ein weiterer Zons-Thriller der Autorin Catherine Shepherd .

    Hier gibt es wieder Hochspannung in Zons am Niederrhein aus dem Mittelalter sowie ein aktueller Fall für Oliver Bergmann in der Gegenwart.

    Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist der Autorin wieder wunderbar gelungen.

    Brutale Morde in beiden Geschichten,die Gänsehaut verursachen und einige überraschende Wendungen parat haben.

    Die Örtlichkeiten,Gebäude und Protagonisten werden in beiden Zeiten sehr gut beschrieben.

    Bildlich war ich wieder sehr gut mit dabei.

    Die ersten paar Seiten haben mich sofort in den Bann gezogen,das Buch zwischendurch wegzulegen fiel mir wirklich schwer,da Catherine Shepherd wieder tolle Cliffhanger am Ende eines Kapitels eingebaut hat.

    Der Spannungsbogen ist hier permanent vorhanden und der Schreibstil ist wie immer spannend,flüssig,leicht verständlich und klar.

    Im Mittelalter ist Bastian Mühlenberg damit beschäftigt,die weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern,da die Seuche in Zons angekommen ist.

    Das erste Opfer ist der Wirt Gottfried,der mit Pestbeulen tod aufgefunden wird.

    Doch was haben seine verrenkten Gliedmassen mit der Pest zu tun?

    Als weitere Tote aufgefunden werden wird Bastian stutzig und mit Hilfe von dem Arzt Josef findet er heraus,dass viel mehr dahinter steckt.

    Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit,denn weitere Menschen schweben in Lebensgefahr.

    Besonders erschreckend finde ich hier die Parallelen zum aktuellen Corona-Virus.

    In der Gegenwart werden junge Frauen ermordet,die vor ihrem Tod noch eine letzte Henkersmahlzeit von einem Pizzaboten bekommen. Alle waren sehr vernarrt darauf,schlank zu sein und sind laut Autopsie verhungert und verdurstet,Oliver Bergmann ermittelt fieberhaft nach dem Täter.

    Die symphatische und aufmerksame Mira macht sich Sorgen um ihre Freundin Kim,die auch spurlos verschwunden ist.Auf der Suche nach ihr kommt sie dem Täter gefährlich nahe und sie gibt der Polizei Hinweise,die zum gestörten Täter führen.

    Beide Handlungsstränge sind hervorragend und passen sehr gut zusammen.

    Das Ende hat mich wirklich sehr überrascht und mir sehr gut gefallen.

    Bis zum Schluss bin ich nicht auf die Identität des Täters gekommen.


    Wer auf der Suche nach einem extrem spannenden,verstörenden und nervenaufreibenden Thriller ist,der sollte unbedingt "Todgeweiht"von Catherine Shepherd lesen.

    Wie alle anderen Thriller die ich bis jetzt von ihr gelesen habe ,ist dieser wieder einmal wahnsinnig gut gelungen ,was anderes habe ich nicht erwartet.

    Mit den Thrillern dieser wunderbaren Autorin trifft man immer eine klasse Wahl ,denn sie versteht es, mich als Leserin in eine Welt voller dunklen Abgründe zu entführen.

    Catherine Shepherd gehört zu den erfolgreichsten Thriller-Autoren Deutschlands. Ihre Bücher erreichen regelmäßig Spitzenplätze in den Bestsellerlisten und begeistern Millionen von Lesern.

  • Darum gehts:

    Gegenwart: Zoe will nach einem anstrengenden Tag eine Runde joggen gehen. Doch bevor sie losläuft, klingelt es an der Tür. Ein Pizzabote übergibt ihr eine Bestellung, die sie überhaupt nicht aufgegeben hat. In der Lieferung findet sie einen merkwürdigen Zettel mit der Aufschrift: Henkersmahlzeit. Nur wenige Kilometer von Zoes Wohnung entfernt ermittelt Kommissar Oliver Bergmann in einem neuen Fall. Am Ufer eines Sees wurde eine Frauenleiche angeschwemmt. Bei der Autopsie stellt sich heraus, dass die Frau vor ihrem Tod tagelang gehungert und gedurstet hat. Offenbar befand sie sich über einen längeren Zeitraum in der Gewalt ihres Mörders. Kurz darauf ist Zoe verschwunden.


    Zons 1501: In Zons breitet sich die Angst aus. Die Pest steht vor den Toren der Stadt und Bastian Mühlenberg trifft hastig Vorbereitungen, um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Doch innerhalb der Stadtmauern geschehen zugleich weitere grausame Dinge. Der Wirt Gottfried liegt tot vor seiner Schenke. An seinem Hals prangt eine Pestbeule. Merkwürdigerweise sind seine Gliedmaßen entsetzlich verrenkt. Bastian ist hin- und hergerissen. Wurde der Wirt Opfer der Pest oder steckt etwas anderes dahinter? Als ein weiterer Toter aufgefunden wird, greift Bastian zu einer List. Nicht ahnend, dass er gegen das Böse kämpft, das vor nichts zurückschreckt. - Amazon

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)