Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

J. Kenner - Glühendes Feuer / Broken With You

Sexy Security: Glühendes Feuer

3.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Diana Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783453360280

Termin: Neuerscheinung März 2020


  • Der Anfang des Buches war nicht wirklich spannend und hat sich etwas gezogen. Im Gegensatz zu Quincys und Elizas Buch in dem es gleich am Anfang sehr rasant losging, ist hier der Anfang eher ruhig gehalten.


    Wir lernen Mason kennen, welcher sich an nichts mehr erinnern kann und seich aufgrund dessen Jack Sawyer nennt. Daraufhin bemüht er sich Kontakt zu jemanden aus seiner Vergangenheit aufzubauen und ihm gelingt dies auch relativ schnell. Sein Vorteil ist, dass er zwar sein Gedächtnis verloren hat, aber nicht seinen Ehrgeiz und seine Intelligenz.

    Ich mochte es wie schlau Mason bzw. Jack war und immer weiter Fragen gestellt hat.


    Denise lernen wir ja schon im ersten Band kennen. Sie lebt schon 2 Jahre lang ohne ihren Ehemann, da Mason auf einer wirklich streng geheimen Undercover Mission ist. Trotzdem bleibt sie sehr stark und versucht ihr Leben weiter zu leben. Als sie jedoch erfährt, dass ihr Ehemann aufgetaucht ist und sich nicht mal mehr an sie erinnert, versinkt sie in Selbstmitleid. Aber dies auch nur für eine kurze zeit, da sie versucht sich zusammen zu reißen und stark zu sein.

    Denise hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen, aber manchmal hat sie mich mit ihrer großen Sorge um ihren Mann etwas aufgeregt.


    Was dem Buch nicht gemangelt hat, war Drama. Ich meine für mich dürfen diese Bücher gerne eine Portion Drama haben, aber hier war es an manchen Stellen einfach zu viel. Besonders zum Ende hin wurde alles etwas unglaubwürdig und ich hab öfters mal mit dem Kopf geschüttelt.


    Wo ich mir auch nicht so sicher war, ob hier nicht ein bisschen geflunkert wurde, sind die Medizinischen Fakten. Ich bin auf gar keinen Fall ein Experte (hab nur Greys Anatomy geschaut...) aber ich bin mir nicht sicher ob alles was ich in diesem Buch gelesen habe eine gewisse Logik beinhaltet hat.

    Trotzdem kann ich darüber hinweg sehen, da das Buch mich ja nicht in dieser Sache belehren soll.


    Ich mochte die Spannung am Ende und auch die eine Sache die passiert war gut platziert. Auch wenn es wie gesagt ziemliches Drama war, konnte ich dennoch gut abschalten und habe mich unterhalten gefühlt.


    J. Kenners Schreibstil ist sehr angenehm und man kann ihre Bücher sehr schnell lesen. Auch ihre Erotikszenen sind nicht zu viel und dominieren nicht das Buch.

    Am Ende gibt es natürlich wieder einen kleinen Cliffhanger, der Lust auf das nächste Buch macht.


    Fazit


    Wie schon Band 1 ist auch dieser Teil sehr unterhaltsam und ich werde definitiv auch den nächsten Band lesen. Ich kann aber verstehen wenn diese Bücher nicht von jedem gemocht werden, da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind.

    Von mir gibt es 3 Sterne, da Band 1 etwas stärker war.


    Danke an den Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „J. Kenner - Sexy Security - Glühendes Feuer“ zu „J. Kenner - Glühendes Feuer / Broken With You“ geändert.
  • Rezension: „Glühendes Feuer“ von J. Kenner


    Autor/in: J. Kenner

    Titel: Sexy Security: Glühendes Feuer

    Reihe/Band: Stark Security, Band 2

    Genre: Liebesroman

    Erscheinungsdatum: März 2020

    ISBN: 978-3-453-36028-0

    Preis: 9,99 € als Taschenbuch


    Klappentext

    Erkenne mich …

    Denise ist überglücklich mit ihrem Seelenverwandten verheiratet zu sein. Nichts kann sie und Mason auseinanderbringen, auch nicht der Langzeiteinsatz, für den er beruflich unterwegs ist. Als er nach einer missglückten Mission endlich zu ihr zurückkehrt, kann er sich jedoch an nichts mehr erinnern. Alles was er weiß: Er ist ein verdeckter Agent mit wichtigen Informationen für die nationale Sicherheit. Mehr erfährt er nicht; nicht einmal, dass er die schöne Frau, die sein Herz höherschlagen lässt, bereits kennt uns sie sogar seine Ehefrau ist. Denise darf ihm nicht sagen, wer sie ist – oder dass sie sein Kind unter dem Herzen trägt. Eine zarte neue Liebe und verführerische Leidenschaft entwickelt sich zwischen ihnen. Doch als dunkle Mächte versuchen, an die Erinnerung in Masons Kopf zu gelangen, geraten beide in größte Gefahr.


    Titel und Coverdesign

    „Sexy Security“ lässt als Reihentitel eine heiße Geschichte vermuten und auch „Glühendes Feuer“ als einzelner Buchtitel unterstreicht diese Vorstellung ziemlich gut. Das Cover ist in einem schimmernden Rot bzw. einem bordeauxfarbenen Ton gehalten, was einerseits sehr gut zu dem Wort „Feuer“ im Titel passt, aber gewissermaßen auch etwas Verruchtes ausstrahlt. Je nachdem wie man das Buch ins Licht hält und das Licht einstrahlt, glüht und schimmert es wirklich ein bisschen. Im Design wurde viel mit Formen gearbeitet. So steht der Titel mit dem Autorenname in einer Raute und drum herum sind lauter Strahlen in dreieckigen Formen angeordnet.


    Charaktere

    Denise Marshall arbeitet für die SSA (Stark Security Agency), seitdem sie das D.O.C. (eine Geheimorganisation der Regierung) verlassen hat. Ihr Charakter ist von Stärke, Mut und Intelligenz geprägt. Auch scheint sie technisch sehr begabt zu sein. Zu Beginn der Geschichte ist sie ziemlich einsam und frustriert, denn ihr Mann Mason ist schon seit fast zwei Jahren verdeckt im Einsatz.

    Mason Walker ist Spion beim D.O.C. und hat auf seinem letzten Einsatz sein Gedächtnis verloren. Er ist eine sehr aufmerksame und intelligente Person und kann einzigartig kombinieren und Schlüsse ziehen. Aber trotzdem weiß er zu Beginn der Geschichte weder wer er ist noch was er getan hat oder wo er sich befindet. Er ist emotional gebrochen, aber seit er Denise das erste Mal gesehen hat, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf.


    Schreibstil und Handlung

    „Glühendes Feuer“ wird größtenteils in der ersten Person, aus der Perspektive von Denise, erzählt. Allerdings nicht nur, denn auch aus Masons Sicht werden einige Kapitel formuliert. Allerdings in der dritten Person und nicht in erster. Ich finde diesen Schachzug richtig genial, denn das symbolisiert nochmal die Distanz, die Mason durch seinen Gedächtnisverlust zu sich selbst hat.

    Insgesamt wird die Geschichte um die Agentin und den Spion sehr leicht und flüssig, überaus angenehm, vermittelt. Der Schreibstil ist gleichermaßen spannend und fesselnd.

    Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass ein bisschen zu oft die herrschenden Gegebenheiten wiederholt wurden bzgl. des keine Erinnerungen austauschen, damit Mason sich eventuell schneller erinnern kann. Sehr interessant fand ich an diesem Punkt auch den psychischen Aspekt dahinter.

    Bei den Charakteren ist mir einmal aufgefallen, dass viele aus der ursprünglichen „Stark“-Reihe in diesem Spin-Off auftauchen. Grundsätzlich ist das gut – ich mag sowas eigentlich; da ich aber bisher nur dieses Buch kenne waren diese Personen zeitweise sehr schwierig einzuordnen. Bei den beiden Hauptcharakteren Denise und Mason kam es mir auch so vor, das würden ihnen zusätzliche Eigenschaften fehlen. Ich finde, es wurde sich mehr auf die Handlung konzentriert als auf die Ausgestaltung der Charaktere, weshalb die beiden gewissermaßen auch jede andere Person hätten sein können. Da gab es nichts, was die beiden hat individuell sein lassen, in meinen Augen. Wiederum besonders herausragend empfand ich die Anziehung, die zwischen den beiden herrschte. Es war wirklich heiß und das vom ersten Moment an trotz dieser ganzen verzwickten Erinnerungskiste.


    Fazit

    Dieses Buch war für mich, soweit ich mich erinnern kann, das erste Werk von J. Kenner. Und was soll ich sagen – ich fands großartig. Die Geschichte um Mason und Denise hat mich emotional sehr mitgerissen und ich konnte sehr intensiv mitfiebern. Die Story war spannend, emotional und echt heiß. Ich bin auf mehr gespannt und werde sicher auch noch die anderen Bände der Reihe lesen.


    Bewertung: 4 YYYY von 5 Sternen