Amor Towles - Ein Gentleman in Moskau / A Gentleman in Moscow

  • Kurzmeinung

    Chattys Buecherblog
    Es ist ein sehr gefühlvoller Roman, der mich allerdings nicht allzulange begleiten wird.
  • Kurzmeinung

    Studentine
    Eine Reise durch die russische Geschichte mit einer sehr sympathischen, unaufdringlichen und angenehmen Hauptfigur.
  • Ich habe die Geschichte gehört!
    Und diese Variante hat mir sehr gut gefallen. Die ruhige Stimme des Erzählers passt großartig zum Duktus der Sprache, der Atmosphäre der Geschichte und des Metropol und nicht zuletzt zur Figur des Grafen Alexander Rostov.


    Stimmungsvoll, mit einem liebevollen Blick für Details, viel Atmosphäre, nicht unbedingt handlungsorientiert – so habe ich diesen Autor in Erinnerung aus dem Roman „Eine Frage der Höflichkeit“. All das trifft auch auf „Ein Gentleman in Moskau“ zu, nur hat mir dieser Roman noch um einiges besser gefallen. Die Figuren sind mir hier mehr ans Herz gewachsen, und auch den Schauplatz war mehr nach meinem Geschmack.


    Mit Alexander Rostov hat Amor Towles eine überaus liebens- und bewundernswerte Figur geschaffen. Ganz Grandseigneur der alten Schule und Aristokrat im besten Wortsinne, stilsicher bis in die Haarspitzen und von ausgesuchter Höflichkeit gegenüber seinen Mitmenschen, gleich welchen Ranges, so nimmt er seine Verurteilung zu lebenslänglichem Hausarrest im Hotel Metropol in Moskau auf. Trotz dieser denkbar schlechten Voraussetzungen, wobei er tatsächlich noch Glück hatte, verglichen mit den Schicksalen anderer Adliger in der jungen Sowjetunion, ist ihm ein erfülltes Leben beschieden. Natürlich ist es nicht zu jeder Zeit leicht gewesen, aber letztlich lassen sich die vielen charmanten und liebevoll erzählten Episoden zu diesem Bild zusammensetzen.


    Es war mir ein großes Vergnügen, den Grafen durch die Jahre im Hotel Metropol zu begleiten, mitzuerleben, wie er Freundschaften und kleine Feindschaften pflegt, seine Erinnerungen an vergangene Zeiten zu teilen und seinen stoischen Blick auf die für ihn so ungemütliche Gegenwart.


    Eine zauberhafte Geschichte, ohne durchgehenden Handlungsfaden, dafür voller Atmosphäre und Lebensklugheit, die am Ende mit der ein oder anderen Überraschung aufwartet.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Amor Rostov - Ein Gentleman in Moskau / A Gentleman in Moscow“ zu „Amor Towles - Ein Gentleman in Moskau / A Gentleman in Moscow“ geändert.