Susan Mallery - Was lange liebt wird endlich gut / The Friends We Keep

  • Klappentext
    Für ihre Familie geben diese Frauen alles! Gabby hat ihren Beruf zurückgestellt, bis ihre Zwillinge fünf geworden sind. Hayley hatte schon mehrere Fehlgeburten, ist aber nicht bereit aufzugeben. Und Nicole will ihren Sohn Tyler nach der Scheidung unbedingt vor einer Enttäuschung schützen und kann sich zunächst auf keine neue Beziehung einlassen. Für die drei Freundinnen kommt jedoch alles anders als geplant. Aber auch wenn das Leben mit so manchen Überraschungen aufwartet, halten sie zusammen. Denn gerade darin liegt der Schlüssel zu ihrem Glück …
    Meinung
    Drei Freundinnen und ihre großen Probleme, Teenagerschwangerschaft, Fehlgeburten, Wiedereinstieg in den Beruf und ein neuer Mann das Leben und das Buch lassen nichts aus.
    Für mich war es überfrachtet, es wurde bei allem nur an der Oberfläche gekratzt und dann kam auf einmal die heile Welt wieder zum Vorschein.
    Es lässt sich leicht lesen, da ist die Autorin eine Meisterin ihres Fachs. Aber es hat mich nicht berührt, obwohl einige Themen auch meine waren. Die Charaktere waren zu sehr auf das jeweilige Thema/Problem zu geschnitten, sie waren für mich sehr einseitig gezeichnet.
    Es ist der zweite Band der Serie und alle Charaktere kommen im ersten Band vor. Man kennt sie also alle schon, aber es ist nicht zwingend notwendig das erste Buch gelesen zu haben. Es ist gelungen sie unabhängig von einander zu halten..

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Susan Mallery - Was lange liebt wird endlich gut“ zu „Susan Mallery - Was lange liebt wird endlich gut / The Friends We Keep“ geändert.
  • Gabby hat zuhause alle Hände voll zu tun, neben ihren fünfjährigen Zwillingen, der fünfzehnjährigen Stieftochter, Hund und Katze schmeißt sie den Haushalt und will wieder anfangen halbtags zu arbeiten. Nicole ist selbständige Yoga-Trainerin und alleinerziehende Mutter eines kleinen Jungen. Seit der Trennung von ihrem Ex-Mann lässt sie keinen mehr an sich ran, doch dann taucht plötzlich ein Mann in ihrem Leben auf, der alles verändern könnte. Hayley hingegen hat einen wunderbaren Ehemann, doch ihr Wunsch nach leiblichen Kindern will sich einfach nicht erfüllen - während ihr Mann versucht für sie da zu sein, entfernt sie sich immer mehr...

    Susan Mallery ist eine wunderbare Autorin. Mit Gabby, Nicole und Hayley schafft sie drei Hauptpersonen, die man gerne in ihrem Alltag begleitet, um ihre Probleme, Wünsche, Ängste und Hoffnungen mitzuerleben. Obwohl keine der Geschichten irgendwie einzigartig oder besonders ist, sondern wirklich so aus dem Alltag heraus sein könnte, macht es total Spaß, zu lesen, wie es den drei Freundinnen ergeht. Sie sind alle drei vollkommen unterschiedlich, aber ehrliche, liebe und gutmütige Frauen. Ein absolut tolles Buch, das ich jedem ans Herz legen kann!