Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Mika D. Mon - Bis du mir gehörst

Following You: Bis du mir gehörst

4.5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 1 der

Verlag: Mika D. Mon (Nova MD)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 264

ISBN: 9783966985673

Termin: Neuerscheinung Februar 2020

  • Klappentext:


    »Egal, wohin ich gehe – er ist bereits dort. Ich weiß es. Fühle es. Ein Kribbeln in meinem Nacken, ein

    Flattern in meiner Brust.

    Will ich vor dir fliehen? Oder will ich wissen, wer du bist?«

    Ich stehe dicht hinter dir, rieche deinen süßen Duft, sehe die Gänsehaut in deinem Nacken. Ich will

    nach dir greifen, dich an mich ziehen und nie wieder gehen lassen. Flieh, kleine Prinzessin, solange du

    es noch kannst.

    Ich werde dich verfolgen.

    Bis du mir gehörst.




    "Mit geschlossenen Augen stehe ich am Abgrund und breite meine Arme aus. Doch bevor ich entscheiden kann, ob ich springe oder nicht, stößt du mich die Klippe hinab. Ich falle. Denn um zu fliegen, bedarf es Flügel." (S. 131)



    Meine Meinung

    Viktoria, genannt Kiki, ist eigentlich genau so, wie man sich eine 19-Jährige vorstellt, wahrscheinlich sogar noch eher Teenager als Erwachsener. Mir fiel es auch ziemlich schwer ihren Spitznamen "Kiki" zu lesen, da ich ihn niemals benutzen würde, aber dieser passt natürlich ziemlich gut zu ihr. Aufgewachsen bei ihrem reichen Vater ist sie natürlich auch ein leicht verwöhntes Mädchen, das allerdings Abenteuer sucht und sich zum Bösen hingezogen fühlt. Sie ist also auch ein kleiner Rebell, merkt jedoch schnell, dass sie manchmal etwas übertreibt. Vor allem, da sie sich seit einiger Zeit ziemlich beobachtet fühlt.

    Als sie Seth kennen lernt, ändert sich ihr Leben um 180 Grad. Denn er ist genau das, was sie sich schon immer gewünscht hat. Weg von dem beschützten Leben hinein in die dunkelsten Schatten des Lebens. Seth ist düster, mysteriös und sie wird aus ihm einfach nicht schlau. Auch ich habe mich sofort angezogen gefühlt zu ihm.


    Die Beziehung zwischen ihnen hat mir ziemlich gut gefallen, was jedoch mehr an Seth lag, als an Viktoria. Er hat ihre Dialoge immer spannend und energisch gestaltet, wobei Viktoria wiederum immer sehr naiv und impulsiv gehandelt hat und es mich an einigen Stellen gestört hatte und ich die Augen verdrehen musste und mir dachte: "Warum?" Wahrscheinlich ging es Seth dabei genauso! Es liegt wohl einfach daran, dass ich selbstbewusste und taffe Protagonistinnen lieber mag.


    Die Handlung hat mir jedoch sehr gut gefallen. Es war viel Spannung vorhanden und die Geschichte hatte auch viel düsteres an sich, nicht zu schweigen von dem Job, den Seth ausübt, was ich mir jedoch von Anfang an auch schon so gedacht habe. Dennoch gab es einige Wendungen, die ziemlich überraschend kamen. Ich finde sogar, das Buch hätte noch mehr Dunkelheit und Gewalt vertragen, mir war es sogar einen Ticken zu wenig, sodass ich mich nicht ganz in die dunkle Welt hineingezogen gefühlt habe. Aber dennoch war es sehr unterhaltsam!


    Der Schreibstil war auch wirklich sehr gut. Sehr einfach zu lesen und verständlich und die Sprache ist natürlich an das Genre und die Zielgruppe angepasst. Es war nur etwas komisch zu lesen, wie sich alles in Deutschland abgespielt hat, was einfach daran liegt, dass es das erste Dark-Romance/Romance-Buch ist, dass in Deutschland spielt und ich musste mich erst dran gewöhnen. Es wird abwechselnd aus Kiki's und Seth's Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich wie ihr wahrscheinlich schon wisst, sehr gerne habe!


    Fazit

    Ein sehr gutes Dark Romance-Buch, mit viel Spannung und Action, wobei es sogar noch ein wenig mehr vertragen hätte, vor allem was die düstere Stimmung angeht. Da war es mir noch ein wenig zu hell und zu "Gut". Ansonsten sehr unterhaltsam! Ich freue mich auf Band 2.



    Es bekommt dementsprechend 4,5 von 5 Krönchen!

    Gelesen (2019): 27


    :study: Nenne drei Streichinstrumente - Lena Greiner & Carola Padtberg
    :study: Eule Elli wünscht sich Freunde - Georg Vollmer & Pina Gertenbach



    „Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“
    – Helen Hayes