Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Turmschatten - Seiten 1-145

Turmschatten

5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

Verlag: Das Neue Berlin

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 592

ISBN: 9783360013569

Termin: Neuerscheinung Februar 2020

  • Freut mich sehr dass es mit dieser Leserunde geklappt hat. Ich kann mir vorstellen dass wir hier interessante Diskussionen führen können bei dem Thema. Darauf bin ich wirklich gespannt. (Und natürlich auf das Buch selbst.) :D

    Danke schonmal!

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Ich bin sehr auf die Meinungen der Leserunde gespannt. Nach 5 Jahren Recherche, hätte ich auch ein Sachbuch mit dem Stoff schreiben können, aber für mich wäre das gleichbedeutend gewesen mit "Eulen nach Athen" tragen. Aus diesem Grund sind fast alle Hinweise und Fakten in TURMSCHATTEN nicht erfunden sondern belegt. Selbst die Lebensläufe der meisten Charaktere - deren Rückblicke, die Verbrechen der Neonazis und vieles mehr, sind "wahre Geschichten" wie sie wirklich vorgekommen sind. TURMSCHATTEN sollte dadurch auf jeder Seite einen spürbaren Realismus entfalten, der hoffentlich weit beängstigender wirkt, als pure Fiktion. Nun freue ich mich sehr auf Euer Feedback - und biete dabei auch gerne das DU an :)

  • Ich bin sehr auf die Meinungen der Leserunde gespannt. Nach 5 Jahren Recherche, hätte ich auch ein Sachbuch mit dem Stoff schreiben können, aber für mich wäre das gleichbedeutend gewesen mit "Eulen nach Athen" tragen. Aus diesem Grund sind fast alle Hinweise und Fakten in TURMSCHATTEN nicht erfunden sondern belegt. Selbst die Lebensläufe der meisten Charaktere - deren Rückblicke, die Verbrechen der Neonazis und vieles mehr, sind "wahre Geschichten" wie sie wirklich vorgekommen sind. TURMSCHATTEN sollte dadurch auf jeder Seite einen spürbaren Realismus entfalten, der hoffentlich weit beängstigender wirkt, als pure Fiktion. Nun freue ich mich sehr auf Euer Feedback - und biete dabei auch gerne das DU an :)

    Jetzt bin ich noch mehr gespannt auf das Buch als ich es ohnehin schon war. In der Beschreibung deiner Vita stand ja schon, dass du viel und ausgiebig zum Thema recherchiert hast. Aber dass es zu einem so großen Teil reale Hintergründe hat, war mir so nicht klar.


    Ich freue mich auf eine interessante und spannende Leserunde mit euch allen und melde mich wieder, sobald das Buch bei mir eingetroffen ist mit einem ersten Eindruck. :winken:

    "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht aus Intelligenz, sondern aus Phantasie." - Terry Pratchett


    :study:

    Lee Child - Die Gejagten (Reacher 18)


    :bewertung1von5: 2020: 10 :bewertung1von5:

  • Herlichen Dank für das Freiexemplar, das gerade angekommen ist! Ich freue mich auf die Leserunde!

    Schon angekommen? Das ging schnell. :shock: Hier noch nicht, vielleicht morgen.

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Ich hab mein Buch auch gerade in Empfang genommen. Vielen Dank dafür! Ich lass es mal noch eingeschweißt, sonst ist die Versuchung, schon mal kurz reinzulesen, einfach zu groß.

    Tyrell ich bin megagespannt auf das Buch und die Leserunde, auch wenn wir hier keine leichte Kost vor uns haben. Schön, dass du dir Zeit für uns nimmst.

    Gelesen in 2020: 3 - Gehört in 2020: 5 - SUB: 438


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Ich finds auch sehr interessant dass so viel Recherche im Buch steckt und auch tatsächliche Ereignisse. Ich bin gespannt wie das umgesetzt wurde. :D

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Mein Buch ist auch heute angekommen. Vielen Dank für das Freiexemplar.

    Ich lass es mal noch eingeschweißt, sonst ist die Versuchung, schon mal kurz reinzulesen, einfach zu groß.

    Ja so hab ich es auch gemacht :D


    Ich freue mich auch schon sehr auf die Leserunde und bin sehr gespannt auf das Buch

  • Ich bin sehr auf die Meinungen der Leserunde gespannt. Nach 5 Jahren Recherche, hätte ich auch ein Sachbuch mit dem Stoff schreiben können, aber für mich wäre das gleichbedeutend gewesen mit "Eulen nach Athen" tragen. Aus diesem Grund sind fast alle Hinweise und Fakten in TURMSCHATTEN nicht erfunden sondern belegt. Selbst die Lebensläufe der meisten Charaktere - deren Rückblicke, die Verbrechen der Neonazis und vieles mehr, sind "wahre Geschichten" wie sie wirklich vorgekommen sind. TURMSCHATTEN sollte dadurch auf jeder Seite einen spürbaren Realismus entfalten, der hoffentlich weit beängstigender wirkt, als pure Fiktion. Nun freue ich mich sehr auf Euer Feedback - und biete dabei auch gerne das DU an :)

    Dann muss dieser Thriller genial sein.Ich habe noch nie gelesen,dass ein Autor so lange recherchiert hat.👍

  • Dann muss dieser Thriller genial sein.Ich habe noch nie gelesen,dass ein Autor so lange recherchiert hat.👍

    Danke für die Vorschusslorbeeren, aber in der Praxis läuft das bei mir so:

    Zunächst hatte ich die Kernidee, den eigentlichen Plot - die Geiselnahme. Und damit erst mal 4 Charaktere (Zamir, drei Geiseln). Dann beginnt die Recherche nach der realen Lebensgeschichte von Neonazis. Dabei stösst man z.B. darauf, dass einer von Ihnen nach seiner ersten Gefängnisstrafe auf Bewährung freigelassen wurde. OK - Recherche: Bewährungsstrafe. Einen echten Bewährungshelfer aufzutreiben, ist gar nicht so einfach.. Plötzlich erfährt man etwas von einer "Dittmann Liste" nach der Straftäter in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Schließlich widmet man sich dem Schreiben, bis man wieder an einen Punkt kommt, wo man anfangen würde fiktiv zu werden. Beispiel: Ein SEK-Team kommt ins Spiel. Das könnte man nun frei erfinden, aber ich war immer daran interessiert die Abläufe realistisch zu beschreiben. Wer wird wann informiert, wie funktionieren die Befehlsketten etc. Also ist man auf der Suche nach echten Einsatzkräften in SEKs. Das kostet Zeit und hat man den Kontakt, tauchen unzählige neue Fragen auf. Bei einem Stoff wie TURMSCHATTEN lauern hinter jeder geschlossenen Türe dutzend neue Türen.

    Und nicht alle fanden im finalen Buch Verwendung. Viele wurden auch durch das Lektorat gekürzt. BEISPIEL: Wie funktioniert die Logistik der Bereitschaftspolizei bei einem so großen Einsatz (500 Polizisten). Absperrgitter, Verpflegung, Unterbringung und und und... Nicht alles ist am Ende "spannend" und fliegt wieder raus.

    Und so gehen dann 5 Jahre ins Land. Wobei ich auch noch einen Hauptberuf habe plus Familie - und somit natürlich nicht durchgehend an TURMSCHATTEN arbeiten konnte. :)

    Das war jetzt mal eine lange Erklärung... sorry :)

  • Also, mein Buch ist auch angekommen und es ist ja wirklich ein Schwergewicht. Alleine schon die Form erinnert an einen "Backstein". Ich habe schon Bücher mit knapp 600 Seiten gesehen, die deutlich dünner und leichter aussahen. Ich habe natürlich direkt die Folie abgefriemelt und entsprechend schwer fällt es mir jetzt, mich noch bis Mittwoch zu gedulden.


    Das Cover wirkt sehr martialisch und strahlt bei aller Harmlosigkeit des eigentlichen Motives schon doch auch düstere Gefahr aus.


    Danke für die Vorschusslorbeeren, aber in der Praxis läuft das bei mir so:

    Zunächst hatte ich die Kernidee, den eigentlichen Plot - die Geiselnahme. Und damit erst mal 4 Charaktere (Zamir, drei Geiseln). Dann beginnt die Recherche nach der realen Lebensgeschichte von Neonazis. Dabei stösst man z.B. darauf, dass einer von Ihnen nach seiner ersten Gefängnisstrafe auf Bewährung freigelassen wurde.

    Bis hierher habe ich deinen Beitrag gelesen Tyrell und dann hatte ich Angst gespoilert zu werden und habe mir den Rest deiner Erklärung für später aufbewahrt. :wink:

    "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht aus Intelligenz, sondern aus Phantasie." - Terry Pratchett


    :study:

    Lee Child - Die Gejagten (Reacher 18)


    :bewertung1von5: 2020: 10 :bewertung1von5:

  • Meins ist auch heute angekommen. :D Vielen Dank nochmal dafür!

    Das Cover gefällt mir wirklich gut. Vor allem dass die Metallstreben tatsächlich ein klein wenig höher sind als der Rest des Covers und so tatsächlich "davor" stehen statt einfach nur komplett zweidimensional mit aufgedruckt zu sein. Und auch der Schatten dahinter auf den Buchstaben. Solche kleinen Details gefallen mir immer sehr gut und machen ein Cover zu etwas Besonderem.

    Einzig dass das Wort "Schatten" so zerstückelt wurde gefällt mir nicht ganz so. Allerdings wüsste ich auch nicht wie man es anders machen könnte und dennoch diesen Effekt erzielen. Von daher passt es dann doch wieder ganz gut. Und so sind es zumindest drei Teile. Wie die drei Geiseln. Das ist nicht schlecht gemacht.


    Das mit der ausführlichen Recherche finde ich auch echt gut. :thumleft: Ich habe Ende letztes Jahr noch zwei Bücher gelesen die teils Fiktion, teils aber Fakten waren (zB "Der Attentäter" von Ulf Schiewe) und bin gespannt wie dieses hier nun ist. Ob es ähnlich "funktioniert" oder sich ganz anders liest. :D

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One) :D

    OFF TOPIC: haha.... als im Februar 1978 Star Wars nach Deutschland kam, habe ich den ersten Star Wars Club hierzulande gegründet, da war ich 14 . Damals hat man sich noch Briefe geschickt (nix WA) um in Kontakt zu bleiben und den Club aufzubauen. Unser Fanzine nannten wir SKYHOPPER. Und klar - Star Wars ist immer noch eine Leidenschaft - und da bin ich auch absolut Kritikresistent - sogar mir selbst gegenüber. OFF-TOPIC - Ende :)

  • "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One) :D

    OFF TOPIC: haha.... als im Februar 1978 Star Wars nach Deutschland kam, habe ich den ersten Star Wars Club hierzulande gegründet, da war ich 14 . Damals hat man sich noch Briefe geschickt (nix WA) um in Kontakt zu bleiben und den Club aufzubauen. Unser Fanzine nannten wir SKYHOPPER. Und klar - Star Wars ist immer noch eine Leidenschaft - und da bin ich auch absolut Kritikresistent - sogar mir selbst gegenüber. OFF-TOPIC - Ende :)

    Star Wars ist einfach klasse. :love: Und mir gefällt Rogue One wirklich gut. Chirrut und Baze sind toll. :lol::love:

    Und wo wir gerade bei Off-Topic sind (noch werden die Beiträge vom System eh nicht für die Leserunde gezählt, das passiert erst ab dem Beginn-Tag, also am 1.): Ist GoT zufällig auch noch eine Leidenschaft von dir? *auf den Forennamen "Tyrell" schiel*

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten