Vi Keeland & Penelope Ward - Rebel Soul / Rebel Heir

Rebel Soul

4 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: LYX

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783736310995

Termin: Neuerscheinung Februar 2020

  • Inhalt (Quelle: Klappentext):

    Zitat

    Rush war anders als andere Männer. Und das war gefährlich!

    Raus aus New York, den Sommer in den Hamptons verbringen und endlich Zeit zum Schreiben - so lautet Gias Plan. Doch als ihr Blick auf den tätowierten Mann an der Bar fällt, ändert sich alles. Ihr Herz beginnt schneller zu schlagen, und ihre Welt wird auf den Kopf gestellt. Rush ist anders als die Männer, die die junge Frau kennt: Er ist reich, gefährlich und verschlossen. Gia ist die Einzige, die hinter seine Fassade schaut und auch seine verletzliche Seite sieht. Schnell kochen die Gefühle zwischen ihnen hoch. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit holt sie ein und droht ihr Glück mit Rush zu zerstören ...

    Meine Meinung:

    Insgesamt bin ich etwas enttäuscht von dem Buch. Der Klappentext klingt eigentlich ganz vielversprechend und von den beiden Autorinnen habe ich bisher nur Gutes gehört. Dennoch konnte mich die Geschichte und ihre Figuren nicht so recht überzeugen.

    Rush ist ein ziemlich toller Charakter, man lernt ihn ziemlich gut in der Geschichte kennen. Seine Mutter ist einfach eine ganz fabelhafte Frau, ich mochte sie gern. Mit Gia habe ich ein leichtes Problem. Im Prinzip ist sie mir sympathisch, allerdings habe ich nach ca. 300 Seiten immer noch das Gefühl sie überhaupt nicht zu kennen im Gegensatz zu Rush. Das erschwerte es mir erheblich mich in sie hinein zu versetzen und sie zu verstehen.


    Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Geschichte lässt sich problemlos am Stück lesen. Das Cover ist ein Blickfang, die Farben sind eher dunkel gehalten aber es ist einfach nur wunderschön.


    Die Story selbst geht richtig gut los, ich mochte das Feuer in den Unterhaltungen zwischen Rush und Gia in der Bar. Sie lässt sich nichts gefallen und hat keine Angst davor so mit ihm zu reden. Das war stets richtig erfrischend. Zu sehen wie Rush bei ihr auftaut war schön. Dass Gia von diesem Harlan damals so veräppelt wurde ist traurig, die Folgen davon sind unglücklich und an sich ungewollt aber akzeptiert. Es ist einfach wunderbar zu sehen wie Rush damit umgeht. Allerdings fand ich den ganzen Strang etwas klischeehaft und auch von den Unsicherheiten mit denen Rush sich herumschlägt habe ich schon zu oft in anderen Geschichten gelesen. Sein Bruder und sein Vater scheinen beide skrupellos zu sein, Rushs Schwägerin tut mir sehr leid, ich glaube sie weiß gar nicht, was ihr Mann die ganze Zeit tut. Das Ende des ersten Bandes war für mich leider vorhersehbar und dass es wirklich so gekommen ist, hat mich sehr enttäuscht. Ich habe so viel mehr von dieser Geschichte erwartet!


    Fazit:

    Für mich leider ein enttäuschender Reihenauftakt nachdem die Geschichte so gut startete. Die Handlung ist für mich leider zu klischeehaft und vorhersehbar. Aus Gia bin ich leider auch nicht wirklich schlau geworden, ich habe das Gefühl sie, im Gegensatz zu Rush, kaum zu kennen. Daher kann ich nur 3 Sterne vergeben.

    :study:Mary E. Garner - "Das Buch der gelöschten Wörter: Der erste Federstrich" 177/413 Seiten

    :study:Jay Crownover - "Marked Men: In seinen Armen" 133/292 Seiten

    :study:Kristen Callihan - "Game On: Chancenlos" 104/407 Seiten


    2020 - SUB: 222

    2020 - 34 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • HotSummer

    Hat den Titel des Themas von „Vi Keeland & Penelope Ward - Rebel Soul (D) / Rebel Soul“ zu „Vi Keeland & Penelope Ward - Rebel Soul (D) / Rebel Heir“ geändert.
  • Das Original:

    1. (Ø)

      Verlag: Vi Keeland


    :study:Mary E. Garner - "Das Buch der gelöschten Wörter: Der erste Federstrich" 177/413 Seiten

    :study:Jay Crownover - "Marked Men: In seinen Armen" 133/292 Seiten

    :study:Kristen Callihan - "Game On: Chancenlos" 104/407 Seiten


    2020 - SUB: 222

    2020 - 34 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Vi Keeland & Penelope Ward - Rebel Soul (D) / Rebel Heir“ zu „Vi Keeland & Penelope Ward - Rebel Soul / Rebel Heir“ geändert.
  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Ich habe mich Hals über Kopf verliebt!



    Raus aus New York, den Sommer in den Hamptons verbringen und endlich Zeit zum Schreiben - so lautet Gias Plan. Doch als ihr Blick auf den tätowierten Mann an der Bar fällt, ändert sich alles. Ihr Herz beginnt schneller zu schlagen, und ihre Welt wird auf den Kopf gestellt. Rush ist anders als die Männer, die die junge Frau kennt: Er ist reich, gefährlich und verschlossen. Gia ist die Einzige, die hinter seine Fassade schaut und auch seine verletzliche Seite sieht. Schnell kochen die Gefühle zwischen ihnen hoch. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit holt sie ein und droht ihr Glück mit Rush zu zerstören.



    Ich kannte bisher nur „One more Chance“ des Autorenduos Vi Keeland und Penelope Ward und war mir nicht sicher, ob „Rebel Soul“ mir gefallen wird. „One more Chance“ war nicht mein Ding und ich konnte mich dort mit dem Hauptcharakter einfach nicht anfreunden.


    Bei „Rebel Soul“ ist zum Glück genau das Gegenteil eingetreten. Ich habe mich Hals über Kopf in den Hauptcharakter Rush verliebt. Er ist einfach der perfekte Bookboyfriend. Dieser große, grobe, launische, freche, beschützende, liebevolle Typ hat mich innerhalb kürzester Zeit in seinen Bann geschlagen. Und auch Gia ist genial. Sie ist frech, witzig, mutig, sensibel und warmherzig.


    Jeder Schlagabtausch der Zwei war ein Highlight und jeder Moment, in dem Gia Rushs Mauern zum bröckeln bringen konnte, hat das Buch bereichert.


    Ich hatte unglaublich viel Spaß die Entwicklung der Beiden zu erleben und mitzuverfolgen, wie sie gegenseitig ihre Herzen erobern.


    Nachdem ich die letzte Seite beendet hatte, musste ich laut fluchen, denn es dauert noch zwei Monate, bis die Fortsetzung erscheint und die will man unbedingt nach diesem Ende lesen!


    Ich bin begeistert und werde dieses Buch noch endlos weiterempfehlen!

  • Inhalt

    Gia verbringt ihren Sommer in den Hamptons. Fernab von ihrer Heimatstadt, möchte sie einfach mal den Kopf freibekommen und ihre freie Zeit genießen und weiter an ihrem Roman schreiben,denn sie ist Autorin. Als sie eines Abends aber für ihre neue Freundin einspringt und deren Job in einer angesagten Bar übernimmt, ahnt Gia noch nicht, wie sehr sich ihre Pläne an diesem Abend ändern werden. An diesem Abend trifft Gia auf den mysteriösen und unglaublich gutaussehenden Rush. Rush ist der Besitzer der Bar und zunächst nur wenig begeistert von der jungen Frau,die so offensichtlich überhaupt keine Ahnung von einer Tätigkeit als Barkeeperin hat. Dennoch bietet er Gia eine Dauerstelle an, die sie zunächst widerwillig annimmt. Gia und Rush wollen nichts miteinander anfangen, er ist ihr neuer Boss und sie seine Angestellte, trotzdem können beide ihre Gefühle füreinander nicht lange ignorieren und sie kommen sich unweigerlich näher. Doch Rush hat ein Geheimnis und auch Gia verbirgt sehr vieles vor ihm. Haben die zwei trotz allem eine gemeinsame Zukunft?

    Meinung

    Dies ist der erste Band einer insgesamt zweiteiligen Reihe.

    Ich habe schon mehrere Bücher von den Autorinnen gelesen und ich war dementsprechend schon sehr gespannt,wie ihre neuste, gemeinsame, Reihe, werden würde. Ihre Second Chances-Reihe gefiel mir ja nicht ganz so gut.

    Dieses Buch lässt mit etwas gemischten Gefühlen zurück.Ich fand das Buch einerseits gut und unterhaltsam,auf der einen Seite etwas langatmig und ziemlich vorhersehbar. Das Ende ist ziemlich gemein und so sollte man wirklich unbedingt Band zwei direkt parat haben, da es einen mega großen Cliffhanger gibt.
    Der Schreibstil ist flüssig und ganz angenehm zum lesen. Ich bin, trotz der ziemlich vorhersehbaren Geschichte, nur so durch das Buch geflogen.
    Gia ist tough, selbstbewusst und ziemlich schlagfertig Rush gegenüber. Rush ist mysteriös, frech und trotzdem verdammt sexy. Er gibt sich nach außen hin als harter Kerl, doch in seinem Inneren ist er ein ganz anständiger junger Mann, dem bisher einfach noch nicht die richtige Frau begegnet ist. Er und Gia passen eigentlich perfekt zusammen, hätte beide nicht so große Geheimnisse! Ich habe sehr gerne dieses langsame Entwickeln der Beziehung der zweien gelesen. Man merkt relativ schnell, die große Zuneigung der beiden zueinander. Auch Rush, der sich ja am Anfang,überhaupt keine Beziehung vorstellen konnte/wollte, blüht durch Gia richtig auf. Seine Entwicklung hier, gefiel mir sehr gut, auch wenn ich sie an manchen Stellen nicht so ganz glaubhaft fand,da dies einfach zu schnell passierte.

    Fazit
    "Rebel Soul" ist nicht direkt eine Enttäuschung. Trotzdem habe ich echt mehr erwartet, weil alleine schon das Cover ist einfach nur wunderschön!

    Ein mittelmäßiger Liebesroman, zweier Autorinnen, die es definitiv besser machen können!

    Ich bin trotzdem sehr gespannt auf "Rebel Heart"

    3 von 5 Sternchen! :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: