Jenny Colgan - Wo das Glück zu Hause ist / The Bookshop on the Corner

  • Buchdetails

    Titel: Happy Ever After: Wo das Glück zu Hause ...


    Band 1 der

    Verlag: OSTERWOLDaudio

    Bindung: Audio CD

    ISBN: 9783869524573

    Termin: Neuerscheinung März 2020

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen

    77,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Happy Ever After: Wo das Glück zu Hause ..."

    Hier werden Träume wahr: Der Auftakt zur neuen Wohlfühlserie von Bestsellerautorin Jenny Colgan Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen – nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen. Glücklicherweise gibt es da den zwar etwas mürrischen, aber dafür extrem attraktiven Farmer von nebenan, der sie aus so mancher Notlage rettet.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Nuria
    Leichte Gute-Gute-Laune-Literatur über die Liebe zum Lesen und die schottischen Highlands
  • Kurzmeinung

    Bücherhuhn
    Ein Bücherbus in Schottland — das hätte richtig schön werden können. Ist aber leider nur totaler Kitsch geworden...

Anzeige

  • Darum geht’s:

    Nina lebt zusammen mit ihrer Mitbewohnerin und Freundin in Birmingham und arbeitet in der Bibliothek. Nun steht die Schließung der Bibliothek und Nina muss sich entscheiden, was sie mit ihrem weiteren Leben anstellen möchte. Entweder sie versucht einen der wenigen freien Stellen in dem neuen Medienzentrum zu ergattern oder sie verwirklicht ihren großen Traum von einer eigenen Buchhandlung. Da Nina ein richtiger Bücherwurm ist und Bücher über alles liebt, scheint ihr letzteres die bessere Wahl zu sein. Doch um ihren Traum zu erfüllen muss sie ihr Leben in Birmingham aufgeben. Kurzerhand kauft sie sich einen „kleinen“ Bus und versucht ihre Bücher in den schottischen Highlands an den Mann zu bringen. Dort lernt sie nicht nur die Bewohner besser kennen, sondern auch sich selbst. Doch ist das schon das Happy End?



    Meine Meinung:

    Schon als ich den Klappentext gelesen habe wusste ich: „Ich muss dieses Buch haben!“ Ich liebe es, wenn es in einem Buch um Bücher geht und vor allem, wenn die Protagonistin so eine „Bücherverrückte“ ist wie Nina hier. Als ich dann auch noch gesehen habe, dass eine meiner liebsten Hörbuchsprecherinnen dieses Buch vertont, war es um mich geschehen. Vanida Karun hat es wieder einmal geschafft dieser Geschichte richtig „Leben“ einzuhauchen. Ich denke zwar, dass mich die Geschichte genauso begeistert hätte, wenn ich sie selbst gelesen hätte, aber diese Vertonung war einfach noch mal das „Krönchen“ auf dem Ganzen.


    Diese Geschichte hat einfach so viel zu bieten. Es ist nicht nur Nina's Geschichte, die hier erzählt wird, sondern auch das Leben von einigen anderen Charakteren wird hier näher beleuchtet. Die Autorin schafft es so viel Gefühl zu vermitteln. Schon allein das Setting hat mich umgehauen. Ich war selbst leider noch nie in Schottland, aber dieses Idylle wie Jenny Colgan das beschrieben hat, bringt mich sehr in Versuchung dieses Land ganz oben auf meine Reiseliste zu setzen.


    Auch die Charaktere sind wundervoll beschrieben, ganz besonders natürlich die Protagonistin Nina, aber auch die Nebencharaktere. Nina entwickelt sich im Laufe der Geschichte vom schüchternen Bücherwurm zu einer immer mehr an Selbstbewusstsein gewinnenden Frau. Das ganze aber in einem realen Tempo, sodass man ihr diese Entwicklung auch abnimmt.


    Ich kann dieses Buch nur empfehlen, sowohl für alle Bücherwürmer da Draußen, aber auch an die die es gerne werden würden. Man sagt meist, das Lesen sei ein einsames Hobby, aber nach diesem Buch sehe ich das doch etwas anders. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil diese Reihe und vergebe volle :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: für dieses tolle Buch.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Jenny Colgan - Wo das Glück zu Hause ist“ zu „Jenny Colgan - Wo das Glück zu Hause ist / The Bookshop on the Corner“ geändert.
  • Das war leider nicht wirklich was: Unvernünftige, naive Charaktere, dazu teilweise noch total unsympathisch, aber immerhin vor einer netten schottischen Kulisse...


    Ich war auf der Suche nach einem entspannenden Buch zum Abschalten und Eintauchen und fand dieses Buch thematisch für mich gerade sehr passend, da ich mich aktuell in der gleichen Lebensphase wie die Protagonistin befinde, wir ein ähnliches Alter haben und ich denselben Wunsch hege wie sie. Also hoffte ich auf Inspiration und schöne Lesestunden.

    Leider bin ich bis zuletzt mit Nina, der Hauptfigur, nicht warm geworden. Gefühlt trifft sie keine eigenen Entscheidungen, sondern wird von Freunden, anderen Menschen oder einfachen Zufällen in neue Situationen katapultiert, die sie dann dankend annimmt, aber ich hätte mir gewünscht, dass sie diesen Weg aus eigenem Antrieb geht und nicht einfach durch die Gegend stolpert und zufällig dabei ihren Lebenstraum verwirklicht. [-( Dazu kommt, dass sie mir nicht sehr sympathisch war und ihre Naivität und Unbedarfheit sind nicht niedlich, sondern nervig.

    Dann verliebt sie sich alle paar Wochen in einen anderen Mann, und fängt, während sie dem einen nachtrauert, schon die nächste Liebelei an. Das ist für mich eher Teenagerverhalten als das einer Endzwanzigerin.

    Die anderen Charaktere haben es mir leider auch nicht mehr angetan als Nina. Dafür die Landschaft und ja, letztendlich schon auch das, was sie dann als neuen Beruf bzw. neue Berufung für sich entwickelt hat.


    Vorgelesen wird das Buch von Vanida Karun, die ihren Job definitiv gut macht, da kann man nicht meckern!


    Wenn man nicht allzu viel erwartet, ist es eine nette Geschichte für zwischendurch, die aber meiner Meinung nach viel Potenzial verschenkt hat. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Ich liebe einfach die Bücher von Jenny Colgan, wenn sie von Vanida Karun gesprochen werden. Eine super sympathische Frau. Sie bringt mich ihren gesprochenen Büchern, zum Träumen, Wohlfühlen, lachen und weinen.

    Bibliothekarin Nina erfüllt sich den Traum eines fahrenden Bücherladens. Der umgebaute Bus sorgt schnell für schöne Überraschungen, Gespräche und ungewöhnliche Begegnungen.

    Jenny Colgan versteht es auch in ihrer dritten Reihe eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Beim hören des Buches sind für mich richtig Bilder und Vorstellungen der Figuren, sowie der Welt entstanden.

    Ich bin wirklich sehr gespannt auf die Folgebände und hoffe das sie auch wieder von Vanida Karun gesprochen werden. War wieder ein richtiger Ohrenschmaus

Anzeige