Michael Petrowitz - Der Drache der Berge

Anzeige

  • Stell dir vor, du feierst deinen zehnjährigen Geburtstag und darfst niemanden einladen. Du musst permanent umziehen und nie Freund_innen mitbringen. Und auf einmal erfährst du, das du in Gefahr bist. Das es Tiger Ninjas geben würde, die dich in einen Kerker werfen wollen und Dragon Ninjas, bei denen du eine Ausbildung machen sollst. Wie würde es dir damit gehen?

    Vor so eine Situation ist der kleine Lian gestellt, der von einen Moment auf den anderen aus seinem bisherigen Leben gerissen wird und auf einmal erfährt, das es seine Aufgabe ist, vier magische Waffen vor einem bösen Drachen zu retten. Es beginnt ein spannendes Abenteuer, welches er glücklicherweise nicht alleine bestreiten muss und bei dem er auch mehr über seinen Vater erfährt.

    Das Buch ist kindgerecht geschrieben und verfügt über eine gute Mischung aus Abenteuer, Spannung und Gefühl. Auch die Bilder im Buch passen gut zur Geschichte und ermöglichen es, tiefer mit dieser zu verschmelzen. Ich würde das Buch für Leser_innen ab 7 / 8 Jahren empfehlen.

  • Ein spannendes Abenteuer mit einem tollen Trio!

    Drachen und Ninjas versprechen ein aufregendes und spannendes Abenteuer.


    Eine tolle Kombination,die dem Autor Michael Petrowitz mit


    "Dragon Ninjas, der Drache der Berge"und dem Ravensburger-Verlag hervorragend gelungen ist.


    Das Cover ist schon sehr aussagekräftig und ich bekam sofort einen ersten Eindruck von Lian, Sui und Pepp,drei tolle,starke und vor allem mutige Charactere.


    Zusammen begeben Sie sich auf eine rasante und abenteuerliche Flucht,denn die bösen Tiger Ninjas wollen Lian entführen.Die Reise in das Ninja- Internat Chipanea ist spannend beschrieben. Dort angekommen, erfährt Lian viel über sich selbst , seiner Familie und seinen Fähigkeiten,denn an seinem zehnten Geburtstag erfährt er,dass er ein Dragon Ninja ist.


    Der böse Drache O-Gonsho will die vier magischen Waffen der Ninjas in seinen Besitz bringen, um mit ihrer Macht die Weltherrschaft an sich zu reißen.


    Die Suche nach der ersten Waffe,einem magischen Schwert beginnt für das Trio.


    Tolle detaillierte Illustrationen begleiten das Abenteuer,sodass ich neben den ebenfalls sehr detaillierten Beschreibungen die lebhafte Geschichte sehr gut vor Augen hatte.


    Der Schreibstil ist klasse,für Kinder ab acht Jahren altersgerecht spannend geschrieben,auch für ängstliche Kinder absolut hervorragend geeignet. Auch an witzigen Szenen mangelt es hier nicht.


    Die Abenteuer des Trios mit O-Gonsho haben meiner Tochter und mir sehr gut gefallen.


    Meine Tochter hat das Buch sogar an einem Stück durchgelesen,also heisst das was.


    Es kommen einige japanische Begriffe vor,die aber auf einer Extraseite gut erklärt werden.


    Ein richtig tolles und lebhaftes Kinderbuch über Mut und Freundschaft!

  • Schon das Cover hat mich gleich gepackt: der Comic-artige Zeichenstil, die knalligen Farben und die sympathischen Charaktere machen richtig Lust darauf, sofort los zu lesen.


    Die Kapitel sind kurz gehalten und damit auch für Leseanfänger super geeignet. Die Handlung startet am Geburtstag von Liam, an dem er überraschenden und gefährlichen Besuch erhält. Nur knapp kann er seinen Entführern entfliehen und lernt seine neuen Freunde Sui und Pepp kennen. Und die sind ganz anders als seine anderen Freunde: Beide leben auf einem Ninja-Internat und werden zu Ninjas ausgebildet. Dazu gehören Kampftechniken und die Philosophie aber auch die Fähigkeit, dem Gegner mit Respekt zu begegnen und nur dann zu kämpfen wenn es nicht anders geht.


    Pepp hat noch ein ganz besonderes Geheimnis, das ich jetzt nicht verraten will. Meine Nichte war komplett begeistert von der lustigen, spannenden Geschichte und ich musste viele Kapitel weiterlesen als eigentlich geplant war. Die Zeichnungen sind total nett und liebenswert.


    Ein klarer Daumen hoch!

Anzeige