Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Tessa Bailey - Vorsätzlich verliebt / Disorderly Conduct

Duty & Desire: Vorsätzlich verliebt

3.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783499275760

Termin: Neuerscheinung Januar 2020

  • Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er jede freie Minute in sein Training, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas Ernstes ein. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt! Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass sexy Nicht-Dates mit Charlie besser sind als echte Dates mit irgendwelchen langweiligen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln …


    Quelle: Amazon.de



    Ich muss zugeben, als ich das erste Mal die Beschreibung dieses Buches gelesen habe, hatte ich eine andere Geschichte vor Augen. Bei dem Wort „Polizeiakademie“ bin ich wohl falsch abgebogen. Aber macht nichts, das steht einer guten Unterhaltung ja nicht im Wege. Dachte ich zumindest. Und in weiten Teilen würde ich das auch so unterschreiben.


    Zu Beginn jedoch ging mir Charlie auf die Nerven. Sorry Charlie. Mir ging es einfach auf die Nerven, dass er mit allen Mitteln versuchte, Ever davon zu überzeugen, dass ihre Freundschaft plus besser sei als die Suche nach dem Richtigen. Dabei hat man schon früh gemerkt, welcher Wunsch tief in Charlies Herzen vergraben liegt. Ich sah es zumindest, er nicht.
    Mir gefiel auch nicht, zu welchen Methoden Charlie gegriffen hat. Eine fand ich sogar bedenklich.


    Mit der Zeit wurde es dann aber besser. Ich würde sagen, so um die Hälfte rum. Darüber, was sich verändert hat, möchte ich nicht zu viel schreiben, um nicht zu viel zu verraten. Charlie war zwar trotzdem noch der Größte im Jammern, ich fühlte mich jedoch besser unterhalten.


    Ever hingegen hat mir besser gefallen. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Nina zusammen und führt mit ihr ein Cateringunternehmen. Während mir die Akademie etwas, ok deutlich, zu kurz kam, konnte man hier Einblicke in ihr Unternehmen bekommen. Was die Akademie angeht, so hat man außer dem Training nichts mitbekommen, was ich sehr schade fand, da dies doch Potential gehabt hätte.


    Jack und Danika sowie auch Charlies Bruder Greer blieben mir etwas zu blass, aber hier bin ich zuversichtlich, was die Folgebände angeht. Und der Epilog hat mich hier noch neugieriger gemacht.


    Lesen ließ sich die Geschichte flüssig. Charlie wie auch Ever sprechen teils mit der Leserin/dem Leser, was ich als erfrischend empfand. Ebenfalls gut zu Lesen waren die Liebesszenen, von denen es zwar einige gab, ich aber nicht den Eindruck habe, dass es zu viele waren.


    Auch was das Cover angeht, gefällt mir richtig gut, was der Verlag sich dabei gedacht hat. Legt man alle drei Bücher nebeneinander, setzt sich die Skyline fort.


    „Vorsätzlich verliebt“ bekommt von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:.

    :study: Eine mörderische Hochzeit von Nora Roberts

    :musik:Licht in tiefster Nacht von Nora Roberts

  • Inhalt:
    Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er jede freie Minute in sein Training, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas Ernstes ein. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt! Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass sexy Nicht-Dates mit Charlie besser sind als echte Dates mit irgendwelchen langweiligen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln …


    Rezension:
    Als Ever und Charlie sich kennenlernen, sind die beiden sich einig, dass sie nichts Festes wollen.
    Über einen Monat treffen die beiden sich jeden Tag, bis Ever sich entschließt mit Charlie Schluss zu machen und nach dem Richtigen zu suchen. Doch Charlie will Ever nicht aufgeben und sie davon überzeugen, dass Freunde mit gewissen Vorzügen genau das Richtige für sie wäre.


    "Vorsätzlich verliebt" ist der erste Band von Tessa Baileys Duty & Desire Trilogie, der aus den Ich-Perspektiven der zweiundzwanzig Jahre alten Ever Carmichael und Charlie Burns erzählt wird.


    Ever lebt wie ihre Mutter und deren Mutter nach dem Prinzip der drei Regeln: Bleib unabhängig, lass die Affäre nie länger als einen Monat andauern und wähle bloß Männer aus, die eigentlich nicht zu haben sind.
    Als sie auf Charlie trifft, scheint alles perfekt, denn als Rekrut der Polizeiakademie von New York hat er nur wenig Zeit für eine feste Beziehung, genau der Typ Mann, den Ever sucht!
    Doch dann bittet ihre Mutter sie darum, auch mal zu Dates zu gehen, einer langfristigen Beziehung eine Chance zu geben, und sie macht Schluss mit Charlie, der Ever aber nicht so einfach gehen lassen will.


    Ever und Charlie haben mir als Protagonisten ganz gut gefallen, auch wenn ich bei beiden das Gefühl hatte, sie nur oberflächlich kennengelernt zu haben.
    Ever hat gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nina ein eigenes Catering-Unternehmen auf die Beine gestellt, die Hot Damn Caterers, und hat seit Jahren eine Affäre nach der anderen, die nie länger als einen Monat dauern, bis sie Charlie kennenlernt.
    Charlie stammt aus einer Polizistenfamilie und hat ambitionierte Pläne. Er will als Bester seines Jahrgangs die Akademie abschließen, Sergeant und anschließend Lieutenant werden. Für eine Frau ist in seinem Leben kein Platz. Charlie ist sehr ehrgeizig und hat einen tollen Humor, auch wenn er manchmal etwas kindisch rüberkommt.


    Zwischen Charlie und Ever stimmt die Chemie einfach, doch die beiden haben sich darauf geeinigt, dass es nichts Ernstes zwischen ihnen ist. Keine Vergangenheit, keine Zukunft, kein besseres Kennenlernen. Irgendwie waren die beiden mir während der kompletten Geschichte nicht greifbar.
    Ich fand es sehr schade, dass beispielsweise nicht näher auf Charlies Ausbildung an der Polizeiakademie eingegangen ist und Ever hätte ich auch gerne öfter in ihren Job begleitet, auch weil die beiden ihre Tätigkeiten einfach lieben und man so vielleicht auch etwas mehr über sie erfahren hätte.


    Die Geschichte war stellenweise sehr unterhaltsam, auch weil Charlie zu sehr kreativen Mitteln greift, um Ever zu halten, und ließ sich gut lesen, aber auch hier hatte ich das Gefühl, dass es ein wenig an Tiefe gefehlt hat. Besonders der Anfang der Geschichte konnte mich nicht wirklich packen, was vielleicht auch daran lag, dass ich von der Geschichte einfach etwas anderes erwartet habe und ich mich erst mal zurechtfinden musste. Evers Sinneswandel war dann auch so ein Punkt, den ich zwar irgendwo nachvollziehen, der mich aber nicht komplett überzeugen konnte.
    Die zweite Hälfte des Buches hat mir dann deutlich besser gefallen, besonders Charlie mochte ich immer mehr!
    Mit Charlies besten Freunden und Mitbewohnern Jack und Danika lernen wir auch schon die Protagonisten der Folgebände kennen und besonders auf die Geschichte von Danika freue ich mich schon sehr! Ich hoffe, dass die Folgebänder mich stärker packen können!


    Fazit:
    "Duty & Desire - Vorsätzlich verliebt" von Tessa Bailey ist ein guter Auftakt, von dem ich besonders am Anfang etwas anderes erwartet hatte und es deshalb ein wenig gebraucht hat, bis mich die Geschichte von Ever und Charlie packen konnte.
    Insgesamt hat es mir sowohl bei den Charakteren, als auch bei der Geschichte an Tiefe gefehlt, aber besonders die zweite Hälfte des Buches hat mir gut gefallen und konnte mich dann auch unterhalten.
    Ich vergebe gute drei Kleeblätter und freue mich schon auf den zweiten Band!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: