Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Susanna Isern - Das hier ist doch kein Dschungel

Das hier ist doch kein Dschungel

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Jumbo

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 40

ISBN: 9783833740411

Termin: Neuerscheinung Januar 2020

Klappentext / Inhaltsangabe: Kleines Chaos im Kinderzimmer Paula liebt es 'nein' zu sagen. Am allerwenigsten möchte sie ihr Zimmer aufräumen, bis sich eines Nachts im Traum ihr Zimmer und ihr Zuhause in einen Dschungel verwandeln: Im Schlafzimmer der Eltern wohnt nun die Bärenfamilie, im Kinderzimmer richten die Affen Chaos an und in der Küche speisen Schlangen, Schimpansen und Wildschweine...
Weiterlesen
  • Paula hat das Wort „Nein“ entdeckt. Ein ganz zauberhaftes Wort. Kein Zähneputzen mehr, kein Duschengehen mehr und vor allem kein Aufräumen mehr! Abends beim Zubettgehen meint ihre Mama noch, dass es bald aussähe wie im Dschungel, aber auch das ist Paula egal. Als sie jedoch aufwacht, befinden sich plötzlich Tiere des Dschungels in ihrem Zuhause und auch die hören nicht auf ein „Nein“. Als Paula das Haus verlässt steht sie tatsächlich mitten im Dschungel und sie muss feststellen, dass ihr plötzlich ein Affenschwanz gewachsen ist. Voller Panik fängt sie an ihr Spielzeug aufzuräumen und das scheint tatsächlich gegen das Dschungelchaos zu helfen.


    Susanna Isern hat sich eine Geschichte ausgedacht, deren Beginn aus dem wahren Leben gegriffen ist. Kinder testen ihre Grenzen aus und nutzen dafür das Wort „Nein“, außerdem wollen sie natürlich nie so viel aufräumen, wie es die Eltern gerne hätten. Das Resultat erlebt Paula dann in Form eines Dschungelchaos. Das Buch wird für Drei- bis Sechsjährige empfohlen, aber ich denke, dass man gerade bei jüngeren Kindern nach oder während des Lesens noch einmal Erklären muss, warum der Dschungel entstanden ist. Aber Bücher, die anregen danach darüber zu reden, finde ich sehr schön.


    Illustriert wurde das Buch von Rocio Bonilla, die ihren ganz individuellen Zeichenstil hat. Auf den meisten Seiten gibt es sehr viel zu entdecken, was Kinderaugen freuen wird - vor allem natürlich Tiere gibt es reichlich. Aber es macht genauso viel Spaß Paula mit ihren großen Kulleraugen zu beobachten, wie sie auf die verschiedenen Situationen reagiert.


    Fazit: Eine süße Geschichte über das Chaos, wenn man nicht aufräumt, die von der Künstlerin Rocio Bonilla toll illustriert wurde.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: