Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Wer kennt diesen Roman?

  • Meine Hoffnung ist nicht sehr groß, aber auf der anderen Seite sind hier so viele Menschen, vielleicht hab ich ja Glück.
    Vor sehr vielen Jahren habe ich mal einen Roman gelesen, eine Familiensaga über mehrere Generationen. Ich meine sogar es waren 3 Teile/Bücher.

    Das Ganze spielte auf Sevenoaks. Einer der Söhne hieß Wakefield.

    Mehr weiß ich nicht mehr, es ist wirklich schon ewig her. Aber ich weiß noch, dass mir die Story sehr gut gefiel. Wäre spannend das jetzt nochmal zu lesen.

    Kann vielleicht jemand etwas mit meinen spärlichen Angaben anfangen? :shock:

  • Wenn du an noch ein bisschen mehr Info kommst, wird's einfacher.

    Ich hab mal gegooglet und rausgefunden, dass es von Sevenoaks bis nach Wakefield nicht sehr weit ist. :loool:

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • :jocolor:Na, sazi, wenn mir das jetzt nicht hilft, was dann? :loool:


    Ich habe leider nicht mehr Informationen. Es ist nicht Jahre, es ist sogar schon Jahrzehnte her. Ich war noch unter 18 damals, meine ich. Hab es meiner Mutter aus dem Regal genommen und fast nicht wiedergegeben. Wäre ich damals doch mutiger gewesen, dann müsste ich jetzt nicht suchen. :mrgreen:


    So wirklich rechne ich ja hier auch nicht damit, dass sich jemand erinnert, sowas mal gelesen zu haben. Aber zumindest wollte ich alles versucht haben.

  • Und wenn du auf Amazon Familiensaga und England eingibst – vielleicht erinnerst du dich ja an eines der Cover, wenn du es siehst.

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Soweit ich weiß spielte es in den USA.

    Oben hast du geschrieben, es spielte in Sevenoaks. Das liegt aber in England. Vielleicht hat deine Suche deswegen keinen Erfolg gebracht :wink:

    Und die Bücher deiner Mutter existieren nicht mehr?

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Irgendwie kommt mir das bekannt vor, aber ich komme nicht drauf.


    Könnte es eine Autorin wie Alexandra Ripley oder Gwen Bristow gewesen sein?

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)

  • Sevenoaks ist ein Allerweltsname wie Dreilinden, so heißen zahlreiche Orte, Landsitze und Häuser. Auch Virginia Woolf und Vita Sackville-West stehen in Zusammenhang mit Sevenoaks/Wakefield.


    Dann wäre noch ein zweibändiger historischer Roman über einen Pfarrer/Prediger von Wakefield.

    :study: -- Irving - Letzte Nacht in Twisted River

    :study: -- Tom Blass - Die Nordsee

    :musik: -- Bardugo - Das neunte Haus


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • sazi

    Nein, das ist es leider nicht, aber es hört sich so an, als könnte ich es mal lesen. :)


    Magdalena

    Das kann sehr gut sein, die Spur werde ich verfolgen!


    Buchdoktor

    Hmmmm... Ein Pfarrer war meines Erachtens nicht dabei...aber ich werde Virginia Woolf und Vita Sackville-West nächste Woche bei meiner Recherche auch berücksichtigen.


    Danke, dass ihr mir hier helft, bin ganz begeistert und sehr dankbar!

  • Hallo Mangokaefer könnte es sein, daß es sich um die kanadische Jalna-Familiensaga (16 Bände) handelt ? Die Familie heißt Whiteoak, eine Mary Wakefield heiratet ein und später heißt ein Sohn der Familie Wakefield :arrow: hier

    :study: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige

    :study: Tim Blanning: Friedrich der Große

    :montag: Brent Weeks: Schwarzes Prisma


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • :shock: Ach du liebe Güte, 16 Bände, ich hoffe das ist es nicht. :loool:

    Aber ich werde mir das noch genauer ansehen!!!!!

    Sieht aber ganz danach aus :lol:

    Das stand schon mal vor fast 50 Jahren auf meiner Wunschliste. Und ich habs mir wieder draufgetan, denn Familiensagas liebe ich.

    Aber an die Bücher kommt man nicht so leicht, nur noch gebraucht bei den einschlägigen Portalen.


    Bücherjägerin , Du bist echt ein Genie in Deinem Metier! :applause:

    Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).

  • Aber an die Bücher kommt man nicht so leicht, nur noch gebraucht bei den einschlägigen Portalen.

    Das wird gerade wieder aufgelegt, als Ebook :lol:.

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Bridgeelke Dankeschön :uups: Meine Mutter hatte einen Band und ich habe mir als Teenager dann die restlichen Bände als TB besorgt. Sind irgendwann bei einem Umzug aussortiert worden. Trotzdem kam dann bei Mangokaefer s Anfrage eine schwache Erinnerung hoch und bei der Suche bin ich dann auf die von Castor genannten ebooks gestossen und dann war der Rest ein Klacks. Diese Bände beschäftigten sich in der 100jährigen Chronologie der Saga, soweit ich mich erinnere, mit der 3. Generation auf Jalna. Sie sind aber die von der Autorin zuerst veröffentlichten Bände.

    :study: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige

    :study: Tim Blanning: Friedrich der Große

    :montag: Brent Weeks: Schwarzes Prisma


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Was die Reihenfolge angeht, finde ich das etwas verwirrend. Der Büchertreff (und andere Bücherforen) listen die Bücher in der Reihenfolge, in der die Autorin sie geschrieben hat. Aber es scheint da auch 'Vorgeschichten' zu geben. Es gibt in Kanada die 'Mazo de la Roche Society' und auf deren Website ist auch eine Reihenfolge verzeichnet, die aber anders ist. Sie deckt sich mit den alten TB-Sammelbänden (siehe Sammelband I. unten verlinkt)


    Die Familiengeschichte geht von 1850 bis 1950 und diese neuen ebooks spielen im Jahr 1924, sind also mitten aus der Serie.


    https://mazodelarochesociety.w…m/about/the-jalna-series/

    Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).