Mila Roth - O du fröhliche, o du tödliche

  • Buchdetails

    Titel: O du fröhliche, o du tödliche


    Band 8 der

    Verlag: Books on Demand

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 196

    ISBN: 9783734730023

    Termin: Dezember 2014

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "O du fröhliche, o du tödliche"

    So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein bisschen Gesellschaft zu leisten. Leider ist Markus’ Exfreundin, die Agentin Alexa Baumgartz, auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht gerade förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt. Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Entführer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Das Versteck der Geiselnehmer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da …
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • „Erst, als sie heftig die Luft ausstieß, merkt sie, dass sie sie angehalten hatte.“

    Es ist Weihnachten. Janna und ihre Familie feiern in gelassener Stimmung. Markus hingegen, der ja sowieso ein Einzelgänger ist, will wieder in seinen Pub ziehen. Vorher fährt er aber bei Janna vorbei, um ihr noch kurzfristig ein Geschenk zu bringen. Sie hatte ihn nämlich überrascht, als sie ihm ein Paket mit selbstgebackenen Keksen schickte. Vor dem Fenster stehend, sieht er die familiäre Eintracht und traut sich nicht, das Geschenk abzugeben. Er legt es auf die Treppe und verschwindet. Janna bemerkt einen Schatten und schaut nach draußen.

    Kurzentschlossen fährt Janna in den Pub, um sich bei Markus zu bedanken. Sie weiß ja, dass er immer allein ist und will ihm so auch ein wenig Gesellschaft leisten. Aber auch seine Kollegin Alexa, die einfach nicht mit der Trennung von Markus klar kommt, hat diese Idee. Als Janna nun auftaucht, gefällt das Alexa gar nicht und es wird ein wenig ungemütlich.

    Als dann Alexa entführt wird, beginnt ein Spiel auf Leben und Tod, denn auch Markus und Janna bringen sich in höchste Gefahr.

    Fazit:

    Die Autorin Mila Roth schreibt hier den 8. Fall von Janna Berg und Markus Neumann. Der Fall entwickelt sich hochdramatisch, wo ich ein wenig überrascht sagen muss, dass mir Janna hier ein wenig zu eigenmächtig handelt. Sicher ist es notwendig, aber ob eine Zivilistin wirklich so reagiert, wenn es hart auf hart kommt? Ich weiß nicht.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig lesbar. Viel zu schnell ist die letzte Seite da und ich muss sagen, dass ich mich schon auf die Fortsetzung freue. Die Spannung baut sich langsam auf um zum Ende hin zu explodieren. Ich finde jetzt aber, dass das Ende ein wenig schnell abgehandelt wird.


    Die Charaktere beschreibt Mila Roth sehr ausführlich und gibt jedem Einzelnen ein eigenes Gesicht. Wir kennen die meisten schon und es wird immer wieder ein wenig mehr aus dem Privatleben preisgegeben. Das gefällt mir gut.

    Ich vergebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

    Antoine de Saint-Exupéry. Aus: Der kleine Prinz

Anzeige