Mila Roth - Operation Maulwurf

Anzeige

  • "Sie schweigen alle wie die Fische."


    Janna´s Eltern sind mit den Zwillingen auf Campingurlaub. Nun kann Janna in Ruhe die Renovierung ihrer neuen Behausung vornehmen. Ihre Eltern haben nämlich vorgeschlagen, dass sie mit den Kindern in das Haupthaus zieht und die Eltern in das kleinere Haus übersiedeln. Auch ihre Geschwister sind mit diesem Vorschlag enverstanden. Ihre Schwester Felicitas und auch ihr Bruder Frank helfen am Wochenende beim Tapezieren.


    Markus Neumann weiß mit seinem Wochenende nichts anzufangen und beschließt, da er länger nichts von Janna gehört hat, mal vorbeizuschauen, ob alles in Ordnung in Rheinbach ist. Schließlich hat Janna beim letzten Fall gut mitgearbeitet und ist der Terroristenorganisation „Söhne der Sonne“ doch recht nah gekommen. Man weiß nie, ob sie nicht auch in Gefahr ist.

    Auch Terrorist Burayd hat einen großen Plan für dieses Wochenende gefasst.


    Janna, die nun allein im Haus ist, will gerade aufräumen, als sie eine Gestalt vorm Haus sieht und auch gleich darauf in Lebensgefahr schwebt. Gut, dass Markus unterwegs ist und gerade noch rechtzeitig kommt, als die dunkle Gestalt Janna mit der Pistole bedroht und das Haus in die Luft jagen will.


    Wie das nun alles weitergeht und warum Janna und auch Markus in Lebensgefahr schweben, verrate ich jetzt nicht. Lest selbst und lasst Euch in den Sumpf von Intrigen, Terrorismus, Bomben und Beschützern ziehen, denn mehr verrate ich jetzt nicht.


    Fazit:


    Dies ist der 4. Fall von Janna Berg und Markus Neumann und wieder schafft es die Autorin Mila Roth mich sofort in die Geschichte zu ziehen. Der Schreibstil ist wie gewohnt gut und lässt sich flüssig lesen. Schnell ist das E-Book ausgelesen und wieder kann ich nur sagen, ich fand es klasse.


    Den Spannungsbogen, den die Autorin von Anfang an aufbaut, hält das ganze Buch über. Wieder bin ich gefesselt und kann den Terroristen nicht entlarven. Ich war doch völlig überrascht, wer es letztendlich war und kam ihm auch nicht annähernd auf die Fährte.


    Wieder erfahren wir etwas mehr über die uns bekannten Protagonisten. Janna, die mir ja schon in allen Fällen sehr gut gefiel ist auch hier wieder mutig, waghalsig und sympathisch. Markus zeigt auch mal eine andere Seite, er kann auch freundlich und herzlich sein. Das hat mir gut gefallen. Allen Charakteren verleiht Mila Roth mit viel Einfühlungsvermögen ein eindeutiges Gesicht. Ich konnte mit ihnen fühlen, leiden, mich ängstigen und auch lachen.


    Am Ende konnte ich mir ein lautes Seufzen nicht verkneifen und wieder kann ich die Zeit bis zum nächsten Fall nicht abwarten. Alles in allem eine tolle Fortsetzung, der ich eine unbedingte Leseempfehlung vergebe. Auch hier kann ich wieder aus voller Überzeugung 5 Sterne vergeben. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

    Antoine de Saint-Exupéry. Aus: Der kleine Prinz

  • TORY
    Auf der DVD, mit den Daten der "Söhne der Sonne" (siehe 1. Fall), wurde ein zweiter versteckter Bereich mit Tonspuren gefunden. Als die Stimme mit der Datenbank des Geheimdienstes abgeglichen wurde, fällt eine 75%ige Identifizierung auf einen Kollegen: Dirk Kellermann.
    Befindet sich wirklich ein Maulwurf im Team?
    Markus soll Kellermann überwachen und gegen ihn ermitteln.

    FAZIT
    Wieder einmal ist es der Autorin gelungen, mich an eines ihrer Bücher zu fesseln. Eine spannungsgeladene Geschichte mit dem Anflug von Humor und Romantik. Mila Roth weiß wirklich ihre Leser zu begeistern. Ich liebe diese Serie und kann kaum das Erscheinen vom 5. Fall abwarten.

Anzeige