Welche Bücher habt ihr im Januar 2020 gelesen?

  • :huhu: Liebe BücherTreffler,


    hier wieder die Monatsfrage:
    Welche Bücher habt ihr im Januar gelesen und wie beurteilt ihr sie? :study:


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: ausgezeichnet
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: sehr gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: gut
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: weniger gut
    :bewertung1von5: schlecht


    Es gilt: Falls ihr mit eurem aktuellen Buch noch nicht soweit seid, um eine endgültige Beurteilung abzugeben, dann wartet bitte mit der Antwort!


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Mein Lese-Januar


    1. Dan Brown - Origin :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    2. Andreas Föhr - Tote Hand :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    3. Rebecca Gablé - Der König der purpurnen Stadt (e-book) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    4. Rebecca Michelé - Auf den zerbrochenen Flügeln der Freiheit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    5. Peter Prange - Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    Quantitativ war dies mein bester Lesemonat seit langer Zeit :cheers:

    Und qualitativ war ich ebenfalls sehr zufrieden :)

    Uta Danella - Der Sommer des glücklichen Narren


    2020
    Gelesene Bücher: 20

    Gelesene Seiten: 10.504

    (Januar 5/3.168 ; Februar 4/2.184 ; März 3/1.533 ; April 5/2.323)


    2019 : 48 / 21.610 ; 2018 : 47 / 22.388 ; 2017 : 50 / 24.667 ; 2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510

  • Diesen Monat liste ich mal weniger Titel auf als sonst, was daran liegt, dass ich aktuell noch an vielen Büchern parallel lese und auch sehr zufrieden mit ihnen bin, aber keins davon im Januar beenden werde.

    Mit den Kinderbüchern hatte ich, von einem Ausreißer abgesehen, ein recht gutes Händchen; sie sind kursiv gesetzt.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Maja Lunde – Die Schneeschwester; Monatshighlight


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Ben Guterson – Winterhaus

    Madeline Miller – Das Lied des Achill --> Leseeindruck


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Alice Hasters – Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten --> Rezi

    Astrid Lindgren – Madita

    Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis

    :musik: Paul Maar – Matti, Momme und die Zauberbohnen


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Mary Pope Osborne – Das magische Baumhaus junior – Das Geheimnis der Delfine


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Carrie Callaghan – Die Nachtmalerin --> Rezi


    :bewertung1von5: / nach der Hälfte abgebrochen

    Dirk Grosser und Jennie Appel – Zauberwald & Zwergenkraft. Fantasiereisen und Meditationen für Kinder --> Rezi

    Lg Sarange :cat:


    :study: Gusel Jachina - Suleika öffnet die Augen

    :study: Leonie Swann - Mord in Sunset Hall

    :study: Joann Sfar - La Reine de Shabbat

    :study: Kent Haruf - Kostbare Tage

  • Die perfekte Strafe - Helen Fields :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ich fand den Fall von der Idee her wirklich gut und die Art, wie der Täter auf seine Kosten kam und was die Morde für ihn bedeuteten, sehr perfide, allerdings trotzdem für mich einen Ticken weniger spannend als bei den Vorgängern (jammern auf hohem Niveau).

    Was es für mich dann rausgerissen hat, war der zweite Handlungsstrang (incl. dem zweiten Fall) um Callanach und Turner: Ihre Entwicklung, ihre Arbeit, ihr Engagement, was aufgedeckt wurde. Wow, das war große Klasse.


    Angstrausch - Sarah Lotz   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Flop des Monats

    Nach dem tollen Start mit Simon und Juliet und auch dem sehr spannenden Teil der Everest-Besteigung machte die Autorin alles kaputt. Die dann folgenden Handlungsstränge brachten absolut nichts. Es wurde nichts aufgelöst. Simon ging mir nach dem Everest immer mehr auf den Keks, ich mochte ihn überhaupt nicht. Ich wollte keinen Bergsteigerroman lesen, sondern einen nägelkauenden, mystischen Thriller. Was war jetzt eigentlich der Angstrausch, was soll er bewirkt haben?

    2 Sterne für die Story, 1 Stern für den tollen Schreibstil.


    Das bisschen Hüfte, meine Güte, Online-Omi 2; Renate Bergmann   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Das ist mein Humor, es ist nicht seicht, und Lebensweisheiten und nützliche Tipps kriegt man auch noch mit. Renate geht nach dem Einbau einer künstlichen Hüfte 6 Wochen auf Reha.

    Schmutzige Seelen - Mark Franley   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Super geschrieben, sehr, spannend, Taten werden detailliert geschildert, Protas sind toll gezeichnet. Hattinger ist ein sehr interessanter Charakter. Ich frage mich allerdings, wie und ob die das überhaupt ohne ihn gelöst hätten, und es passierte zum Ende hin doch etwas zu viel und war für mich etwas überfrachtet. Der Täter hat sich echt viel einfallen lassen. Meines Erachtens sollte der Leser aber vorher wissen (es sollte im Klappentext stehen), dass die Taten sehr detailreich beschrieben werden. Das ist ja nicht jedermanns Sache.


    Schwertliebe, Tiranorg - Judith M. Brivulet   :bewertung1von5::bewertungHalb: Abbruch

    Sehr oberflächlicher/erzähllastiger Schreibstil: die Geschichte wird erzählt und erzählt und erzählt, die Protas machen dies und jenes, ohne dass diese eine Persönlichkeit bekamen. Ich weiß nur, wer sie sind, das reicht aber nicht, ich bekam einfach keinen Bezug zu ihnen, sie blieben mir fremd - die Nebencharaktere sowieso. Figuren, Land und Handlung blieben für mich eindimensional und ohne Tiefe. Mir fehlte jegliche Spannung. Selbst die Liebesgeschichte nahm mich nicht mit.


    Der magische Dolch, Podkin Einohr 1; Kieran Larwood   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Ein Barde erzählt den Bewohnern des Gänseblümchen-Baus die Geschichte des Kaninchenjungen Podkin, Sohn des Stammesführers - er führt ein geruhsames, unbeschwertes Leben. Eines Tages dringen die Gorm auf der Suche nach einer magischen Waffe in den Bau ein. Podkin und seine beiden Geschwister Paz und Puk können fliehen und nehmen den Dolch Sternenklaue mit, das Heiligtum ihres Stammes. Eine große Schlacht gegen die Armee der Gorm-Krieger steht bevor ... Eine nette, gut geschriebene, durchaus spannende Story, es ist aber noch ein wenig Luft nach oben. Es war sehr interessant, am Ende zu erfahren, wer der Barde ist.


    Das Päckchen - Franz Hohler :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Fast ein Novum, dass mich eine eher ruhig erzählte Geschichte so begeistert hat: Sehr guter, flüssiger Schreib-/Erzählstil, Protas kommen gut rüber, ein klein wenig mystisch ist es auch noch. Ich habe beide Erzählstränge immer gespannt verfolgt, wobei ich mir nicht so richtig vorstellen kann, dass das, was Haimo als Novize / Mönch im 8. Jahrhundert tat, in dieser Zeit so toleriert wurde, wie es erzählt wurde. Es war interessant zu lesen, wie Ernst sich immer mehr hineinziehen ließ.

    Fazit: Eine ruhig und doch (mit ein wenig Mystik) spannend bis zum befriedigenden Ende in 2 Erzählsträngen durchweg sehr gut erzählte Geschichte um ein altes, wertvolles Buch aus dem 8. Jahrh.


    Tante Dimity und die Jagd nach dem Vampir, Band 13 - Nancy Atherton  :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ich liebe Loris Welt inklusive Tante Dimity. Lori ist so herrlich spontan und unkonventionell, es ist nie langweilig mit ihr. Ihr Mann, Dimity und ihre Freunde sind ein guter Gegenpol und holen sie liebevoll immer wieder runter. Allerdings bewirken ihre Aktionen immer etwas, so auch hier. Sie und Kit haben Geheimnisse aufgedeckt, die Änderungen nach sich zogen.


    Das Geheimnis im Finsterbau, Podkin Einohr 2; Kieran Larwood   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Wie schon der 1. Band sehr spannend und ideenreich.


    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ein Rekord-Monat


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Elizabeth Strout – Die Unvollkommenheit der Liebe (im Dezember vergessen einzutragen)

    Louise Erdrich – Ein Lied für die Geister
    Ingo Schulze – Die rechtschaffenen Mörder (erscheint im März)
    John von Düffel – Der brennende See (erscheint im März)


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Jan Peter Bremer - Der junge Doktorand
    Madeline Miller – Das Lied des Achill
    Stefan Hertmans – Krieg und Terpentin
    Annie Ernaux – Die Jahre
    J. M. Coetzee – Der Tod Jesu
    Tahereh Mafi – Wie du mich siehst


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    Louise Erdrich – Spuren
    Holger Karsten Schmidt – Die Toten von Marnow
    Stephan Ludwig – Unter der Erde (Print erscheint am 26.2., das e-book am 1.2.)

    Kristin Rübesamen – Außer Atem

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    Ulla Lenze – Die endlose Stadt
    Laetitia Colombani – Das Haus der Frauen (erscheint am 26.2.)


    :bewertungHalb:
    Theresia Enzensberger – Blaupause

    :study: -- Haruf - Kostbare Tage

    :musik: -- Seiler - Stern111


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow

    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Ich habe seit dem 12.01. kein Buch mehr beendet und werde diesen Monat auch keins mehr beenden, da ich mitten in der Prüfungsphase von der Uni stecke. Somit habe ich ein Rekordtief erreicht, was die Anzahl der Bücher angeht. Aber immerhin haben mir die beiden gelesenen Bücher sehr gut gefallen.


    1. Kai Meyer - Die Seiten der Welt: Blutbuch:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    2. Sarah J. Maas - Das Reich der Sieben Höfe: Flammen und Finsternis:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Januar 2020:

    • 1794 (Niklas Natt och Dag) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Und in mir ein Ozean (Dennis Stephan) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Die Grenzen der Toleranz (Michael Schmidt-Salomon):bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Harry Potter und der Gefangene von Askaban (J. K. Rowling) Re-Read :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    4 Bücher. 4 verschiedene Genres. 3 Highlights. 1 Re-Read. :):tanzensolo:

    :study: Die Brücke nach Hause (Viktoria Bolle) 47 / 324 Seiten

    :study: Individuation (Christina Berndt) 115 / 266 Seiten


    SUB: 671

  • Lesetechnisch war es ein super Jahresstart für mich :tanzensolo: Total viele tolle Bücher, nur eins tanzt aus der Reihe: "Der Duft der weiten Welt" von Fenja Lüders. Das war leider kein guter Reihenauftakt.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Hayley Barker - Die Arena: Letzte Entscheidung (Bd. 2)

    Laila Ibrahim - Eine Handvoll Senfkörner

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Susan Mallery - Wie zwei Inseln im Meer :thumleft:

    Ben Guterson - Winterhaus

    Abby Fabiaschi - Für immer ist die längste Zeit

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liane Moriarty - Tausen kleine Lügen

    Emma Donoghue - Das Wunder

    Hayley Barker - Die Arena: Grausame Spiele (Bd. 1)

    M. Axt-Gadermann - Skin-Food: Mit der richtigen Ernährung zu strahlend schöner Haut

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    William Ritter - Jackaby: Die verschwundenen Knochen

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Fenja Lüders - Der Duft der weiten Welt   :thumbdown:


    So kann es weitergehen, und ich habe schon wieder 2 tolle Bücher am Wickel, die ich aber diesen Monat nicht mehr beenden werde :thumleft:

  • Mit meinem Lese-Januar bin ich mehr als zufrieden. Ich hatte fünf Bücher, die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Drei etwas weniger gut. Und nur zwei, die ich nicht mochte. [-( Es gab drei lesenswerte Neuentdeckungen: Ben Bova mit seinem Science Fiction Roman "Mars" - große Klasse, sehr spannend erzählt, :thumleft:Deborah Feldmann mit "Unorthodox"- eine Biografie, die nachdenklich zurücklässt, und staunen lässt, was die Menschen denn einander antun können im Namen einer Religion, hat mir auch sehr gut gefallen :thumleft:, Jennifer Niven mit "All die verdammt perfekte Tage" - eine sehr traurige Geschichte über Verlust :cry: und dennoch lebensbejahend und schön zu lesen. :drunken:

    Außerdem alte Bekannten gelesen und wie immer wurde ich nicht enttäuscht: Ursula Poznanski mit zwei Büchern "Vanitas" und "Blinde Vögel" :applause:

    Oder auch Jeffery Deaver, der jedoch mit seinem "Letzter Tanz" nur auf 3 Sterne diesmal schaffte. Außerdem gab es ein Buch "Warten auf Bojangles" - das mich von der Thematik her überzeugt hat, doch der Erzählstil war nicht nach meinem Geschmack. Also alles in allem darf es so weiter gehen. :D Ab in den Februar....



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Bova, Ben - Mars

    Poznanski, Ursula - Blinde Vögel

    Poznanski, Ursula - Vanitas - Schwarz wie Erde

    Feldman, Deborah - Unorthodox

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Niven, Jennifer - All die verdammt perfekten Tage

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Bourdeaut, Olivier - Warten auf Bojangles

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Fforde, Jasper - Eiswelt

    Deaver, Jeffery - Letzter Tanz

    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    Wilhelm, Kate - Hier sangen früher Vögel

    :bewertung1von5:

    Sade, Marquis de - Justine oder Die Leiden der Tugend

    2020: Bücher: 59/Seiten: 26 756
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Cross, Ethan - Ich bin die Angst
    Hauptmann, Gaby - Ich liebe dich, aber nicht heute

  • Ich bin mit meinen Lesemonat sehr zufrieden....vor allem weil ich schon ewig nicht mehr so viele Bücher in einen Monat gelesen habe.


    Waren auch durchwegs sehr gute Bücher dabei.



    gelesen im Jänner


    Gilly MacMillan - Perfect Girl :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Linda Castillo - Brennendes Grab :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Sabine Thiesler - Hexenkind :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Beth Revis - Godspeed -Die Suche :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Sophie Oliver - Das Erbe von Gullrock Hall :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Isabel Abedi - Isola :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Kitty Ray - Himmel über Waterslain :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Es trat der Tod mit raschen Schritten in unser friedlich - stilles Haus.
    Ganz unverhofft aus meinen Herzen riss er mein ganzes Glück heraus.

  • Ich bin ganz zufrieden mit meinen Büchern im Januar. Da war kein wirklich schlechtes dabei. Und ich habe es geschafft ein Buch mit 824 Seiten auf englisch zu lesen und bin ganz gut damit zurechtgekommen. Beim Lesen habe ich dann gemerkt, dass mir das alles etwas bekannt vorkam und habe dann mal nachgesehen. Von dem Buch gibt es einen gleichnamigen Anime "Brave Story"


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. Euripides - Iphigenie in Aulis

    2. Verena Themsen - PR 2815 Der letzte Kampf der Haluter

    3. Riutei Tanefiko - Sechs Wandschirme in Gestalten der vergänglichen Welt

    4. Oliver Fröhlich - PR 2816 Die galaktischen Architekten

    5. Wolfram vom Stein - Der Wunderberg

    6. Rainer Castor - PR 2817 Konterplan der Rayonen

    7. Joseph Freiherr von Eichendorff - Aus dem Leben eines Taugenichts

    8. S. Beljajew - Der zehnte Planet

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    9. Haruka Minami - Virgin Soil

    10. Gena Showalter - Schwarzer Kuss

    11. Pink Psycho - In the end

    12. Guillaume Prévost - Das Buch der Zeit 3 Der magische Reif

    13. Miyuki Miyabe - Brave Story

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    14. Shaun Bythell - Tagebuch eines Buchhändlers

    15. Selma Lagerlöf - Das Mädchen vom Moorhof

    16. Karl May - Robert Surcouf

    17. Hermann Ungar - Knaben und Mörder

    18. Christian Montillon - PR 2818 Flucht einer Welt

    19. Jiro Taniguchi - Ihr Name war Tomoji

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    20. Becky Chambers - Zwischen zwei Sternen

    21. Fjodor Dostojewski - Der Großinquisitor

    22. Otsuichi + Hiro Kiyohara - Can you hear me?

    23. Nick Rinnert - Menira

  • Ich habe mich diesen Monat mit 2 Büchern "gequält", sie konnten mich einfach nicht mitreißen.

    Januar 2020

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Joel Tan - Die Blütentöchter

    Erika Johansen - Die Königin der Schatten-Verbannt

    (am Lesen) Kiera Brennan - Die Herren der grünen Insel
    :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Susan Mallery - Wie zwei Inseln im Meer

    :bewertung1von5:

    Nicole C. Vosseler - Der englische Botaniker

  • Mein Lese-Januar

    gemischt wie das Leben!


    1. Stephan Ludwig, Zorn - Wo kein Licht.

    SuB-Abbau.

    Ich komme mit Claudius Zorn nicht klar: wieso ist der Faule und Unfähige Chef und kokettiert noch damit?

    :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    2. Matthias Brandt, Blackbird.

    Eine Reise in die 70er Jahre, in die Pubertät: die Traumatisierung eines jungen Menschen durch den Tod seines Freundes. Locker erzählt, niemals flapsig. Allerdings verfügt der junge Ich-Erzähler über ein erstaunlich hohes Maß an Selbstreflexion, ich finde, da blitzt der Autor durch.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    3. Robert van Gulik, Richter Di bei der Arbeit

    Eine historische Gestalt aus dem 7. Jhdt, die zur Legende wird - und diese Legenden übersetzt der Autor bzw. spinnt sie fort.

    Ruhige Geschichten um mysteriöse Mordfälle, die der Richter Di allein mit Überlegungen löst.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    4. Bo R. Holmberg, Rabenseelen.

    SuB-Abbau

    Logische Schwachpunkte, aber schöne Milieuschilderungen, und alles in einer ruhigen langsamen Erzählweise.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    5. Helen McDonald, H wie Habicht.

    Die Zähmung eines Habichts - zeitaufwändig und mit großer Hingabe und Empathie für das Tier.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    6. Ildiko von Kürthy, Es wird Zeit.

    SuB-Abbau

    Ein Luxusweib, unzufrieden, ständig mit ihrem Gewicht und Gott und der Welt hadernd - meine Güte, was ging sie mir auf den Geist.

    Und dazu launige, sprachlich durchaus witzige Endloskommentare über die Tücken des Alltags.

    Das Buch war für mich kaum auszuhalten.

    :bewertung1von5::bewertungHalb:


    7. Marie-Sophie Lobkowicz, Ich werde da sein, wenn du stirbst.

    SuB-Abbau

    Nach dem Lesen habe ich mich gefragt, ob der Titel ein Versprechen ist oder nicht eher eine Drohung :wuetend:...

    Mein Leseeindruck hier

    :bewertungHalb:


    8. Lucinda Riley, Die sieben Schwestern

    Während des Lesens habe ich mich ständig gefragt, ob die Autorin ihr Buch ernst meint oder ob sie ihre Leser nicht gewaltig auf die Schippe nimmt.

    Ein Schloss am Genfer See, Chauffeur, Geld im Überfluss, Luxusyacht und Privatflugzeug! Das war mir doch zuviel des Guten und Schönen. Sogar der Maler in Paris war ein verkappter Graf. Dazu recht hölzerne Dialoge, die Figuren waren auch nicht immer stimmig (v. a. der ungeliebte Ehemann) - also meine Lieblingslektüre wird das nicht...

    Das Beste war, fand ich, die Köchin, bei der man Tag und Nacht was zum Futtern bestellen kann - pardon: bestellen LASSEN kann.

    :bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Joyce Carol Oates, Die Verfluchten.

    :study: Laetitia Colombani, Das Haus der Frauen.

    :musik:Per Olov Enquist, Der fünfte Winter des Magnetiseurs.

  • Erwartet habe ich auch nicht wirklich etwas, mir gefiel das Cover und deswegen habe ich es mitgenommen. Die Geschichte war ok, aber ich fand sie sehr vorhersehbar. An sich war der Schreibstil nicht schlecht, aber insgesamt mir zu langweilig.

  • Mein Januar war überwiegend sach(buch)lich :) und endet mit drei guten oder sehr guten Romanen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: (herausragend)

    St. Clair: Die Welt der Farben


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: (sehr gut)

    Thomas: Glühender Zorn

    Parot: Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

    Reinhardt. Pontifex

    Howe : Reise durch Mittelerde


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: (gut)

    Gwynne: Macht

    Kästner: Das blaue Buch

    Roper: Der Mensch Martin Luther

    :study: Michael J. Sullivan: Der Turm von Avempartha

    :montag: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Mein Januar:

    1. Nele Neuhaus - Die Lebenden und die Toten :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    2. F. Scott Fitzgerald - Der seltsame Fall des Benjamin Button :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    3. Ferdinand von Schirach - Strafe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    4. Takis Würger - Der Club :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    5. Kerstin Gier - Rubinrot :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    6. Kerstin Gier - Saphirblau :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    7. Kerstin Gier - Smaragdgrün :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ein sehr guter Jahresauftakt, wenn auch noch kein wirkliches Highlight dabei war. Aber ich habe wieder große Lust zu lesen. :cheers:

  • Meine Januar 2020:


    :study:Teufelskrone von Rebecca Gablé :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    der aktuelle Roman einer meiner Lieblings-Autorinnen - wie immer zum versinken


    :study:Das Vermächtnis der Ältesten von Neal Shusterman (Scythe Band 3) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    großartiger Abschluss der Trilogie, von diesem Autor möchte ich unbedingt mehr lesen


    :study: Violet von Tracy Chevalier :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    für mich eine gute Geschichte mit einer interessanten Hauptfigur, angenehm unaufgeregt erzählt


    :study:Die Toten, die niemand vermisst von Hjorth & Rosenfeldt :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: (Sebastian Bergmann Teil 3)

    diesen Teil hat meine Bib nicht als Hörbuch, deshalb haben wir ihn gelesen (mein Mann und ich) und ich habe den Eindruck mitgenommen, dass mir diese Reihe besser noch besser gefällt, wenn ich lese statt höre. Möglicherweise komme ich so mit den wechselnden Handlungssträngen besser klar :-k.

    Den nächsten Teil hören wir vielleicht wieder und dann entscheide ich.


    :study:Das Geheimnis von Mogdon Manor von Costello/Richards (Teil 2 der Cherringham-Reihe) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    als Krimi nichts besonderes, aber nett und "cosy" und unterhaltsam


    :study:Als der Signora Tecla Manzi das Herz Jesu abhanden kam von Andrea Vitali :bewertung1von5::bewertung1von5:

    "schräg und altmodisch" steht im Klappentext, das ist es wohl, aber auch ziemlich langweilig. Nicht mein Geschmack und der "Monats-Flop", war aber nur ein Flohmarktbuch und relativ dünnn (sonst hätte ich es nicht zu Ende gelesen), von daher nicht weiter schlimm.


    :musik:Weisswurst-Connection von Rita Falk (Eberhofer Band 8) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    die Story noch ein bisschen dünner als gewohnt, aber wie immer hervorragend gelesen von Christian Tramitz, von daher wieder vergnüglich und dafür volle 5 Sterne


    :musik:Stimmen von Ursula Poznanski (Kaspary und Wenninger Band 3) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    etwas wild konstruiert, aber interessant und spannend - und ich lasse mir sehr gern von Andrea Sawatzki vorlesen.


    Insgesamt ein guter Start in das neue Lesejahr.

  • Mit meinem Januar bin ich zufrieden :)


    :bewertung1von5:


    :study: Sabine Thiesler - Der Keller



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    :study: Sebastian Fitzek - Das Geschenk



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    :study: Emma Donoghue - Das rote Band


    :study: Arno Strobel - Offline



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    :study: Sorj Chalandon - La légende de nos pères (Die Legende unserer Väter)


    :study: Bruno Apitz - Nackt unter Wölfen


    :study: Val McDermid - Rachgier


    :study: Leena Lehtolainen - Das Ende des Spiels


    :study: Tony Parsons - In eisiger Nacht


    :study: Henning Mankell - Tiefe


    :study: Stefan Ahnhem - Und morgen du



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    :study: Chris Carter - Jagd auf die Bestie


    :study: Jaap Robben - Birk

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆