Nora Roberts - Wo mein Herz wohnt/ Boundary Lines

Wo mein Herz wohnt

4.3 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen

Verlag: Heyne

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 305

eISBN: 9783641121235

Termin: Juni 2013

Klappentext / Inhaltsangabe: Geh, wohin dein Herz dich trägt! Jillian Baron folgt dem Ruf und kehrt auf die Ranch ihres Großvaters nach Montana zurück. Der weite Himmel, die schneebedeckten Berggipfel in der Ferne und die grenzenlose Freiheit bedeuten für sie das Paradies auf Erden. Nur die langjährige Fehde zwischen den Barons und ihren Nachbarn, den Murdocks, trübt die Idylle. Aaron Murdock, selbstbewusst, impulsiv, stolz, hält die neue Eignerin zunächst für ein unverbesserliches City-Girl, das besser daran täte, ihm die Ranch zu verkaufen. Aber davon will die selbstbewusste, unabhängige junge Frau nichts wissen.
Weiterlesen
  • Inhaltsangabe:


    Jillian ist eine echte Baron. Sie leitet mit Stolz, Hartnäckigkeit, unerschütterlichen Glauen an sich selbst und mit ihrer ganzen Kraft die Utopia-Ranch ihres Großvaters. Schon seit fünf Jahren kämpft sie als Viehzüchterin um Anerkennung und sie scheint das erste Jahr gute Geschäfte zu machen.


    Aaron Murdoch ist der Nachbar und der Erbe der Double-M-Ranch. Jahrelang war er in Billings, doch nun ist er auf die Ranch seines Vaters zurück gekehrt, um seine Stellung zu übernehmen. Auch er ist aus dem gleichen Holz geschnitzt wie Jillian.


    Aaron und Jillian lernen sich an der Grenze ihrer Ländereien kennen. Es trifft sie beide völlig unvorbereitet und dennoch ist da etwas, was sie beide abhält. Sie lernen sich näher kennen, als Jillian heraus findet, das sie Opfer von Viehdieben wird. An die 500 Tiere werden ihr gestohlen. Das Loch im Zaun zeigt zur Murdoch-Ranch, aber sie glaubt nicht daran, das Aaron so etwas tun kann.

    Bei einem Rodeo-Festival zum 4. Juli wird Jillian schwer verletzt, und da stellt Aaron zum ersten Mal fest, das er sie liebt. Aber schneller als er denkt, reisst sie ihm das Herz heraus, als sie ihm die Worte nicht glaubt.


    Mein Fazit:


    Dies ist sicher eine wunderbare Abwechslung zwischen den Zeiten. Er ist leicht plätschernd und wunderbar gegen schlechtes Wetter und kalte Stürme. Mir persönlich hat Aaron Murdoch nicht so sehr gefallen, er war mir einfach zu arrogant. Aber womöglich ist der Cowboy im heutigen Wilden Westen ja wirklich so.


    Ein entspanntes Lesevergnügen bringt es in jedem Falle.


    Anmerkung: Die Rezension stammt aus Oktober 2006.

    1. (Ø)

      Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag


    LG, Elke :wink:

    • in 2017 gelesen: 84 Bücher/ 34.387 Seiten/ 20 Hörbücher/ 10.930 Minuten gehört
    • in 2018 gelesen: 50 Bücher/ 19.282 Seiten/ 13 Hörbücher/ 7.651 Minuten gehört
    • in 2019 gelesen: 52 Bücher/ 24.031 Seiten/ 19 Hörbücher/ 11.258 Minuten gehört
    • in 2020 gelesen: 7 Bücher/ 2.663 Seiten/ 5 Hörbücher/ 3.002 Minuten/ SuB: 94 Bücher :-,

    Bücher suchen ein neues Zuhause!

  • Hier ist das Original:

    1. (Ø)

      Verlag: Wheeler Publishing


    LG, Elke :wink:

    • in 2017 gelesen: 84 Bücher/ 34.387 Seiten/ 20 Hörbücher/ 10.930 Minuten gehört
    • in 2018 gelesen: 50 Bücher/ 19.282 Seiten/ 13 Hörbücher/ 7.651 Minuten gehört
    • in 2019 gelesen: 52 Bücher/ 24.031 Seiten/ 19 Hörbücher/ 11.258 Minuten gehört
    • in 2020 gelesen: 7 Bücher/ 2.663 Seiten/ 5 Hörbücher/ 3.002 Minuten/ SuB: 94 Bücher :-,

    Bücher suchen ein neues Zuhause!