Julia Schannen - Ein Ticket Richtung Freiheit

  • Hallo, meine Lieben, ich möchte euch heute meinen Roman vorstellen:

    Eine junge Wissenschaftlerin aus Kiew mit deutschen Wurzeln geht auf eine Reise, um ihre innere Ruhe zu finden. Das Leben im neuen Land ist eine Lektion über Hoffnung, Freundschaft, Liebe und Vergeben, aber auch über Verrat, Lügen und Falschheit. Es ist ein Roman stark emotionell, eine Reise des Selbstentdeckens, der Liebe und des Verrates. Wird Emma am Ende die Freiheit finden?


    Paperback 15,99 €
    Seitenanzahl: 404
    ISBN: 978-3-7497-8241-3
    e-Book 2,99 €
    ISBN: 978-3-7497-8250-5

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Julia Schannen - Ein Ticket Richtung Freiheit-Emotionaler Roman“ zu „Julia Schannen - Ein Ticket Richtung Freiheit“ geändert.
  • Zu Beginn lernen die Leser eine Frau kennen, die mit ihrem Mann ein wenig unglücklich ist. Sie will die Magie ihres ersten Treffens neu erleben, wird jedoch schnell enttäuscht. Sie beginnt mit Leidenschaft und Hoffnung Texte über Selbsterkenntnis zu lesen. Ihr wird klar, dass sie für eine Weile weg muss. In einer kleinen Stadt, irgendwo in Deutschland hat sie ein starkes Gefühl der Heimat und Befreiung. Deswegen möchte sie in dem Land bleiben, um als ein freier Mensch einen Neuanfang zu wagen, sich ihre Träume zu erfüllen und mit Leichtigkeit zu leben. Das Treffen mit einem Obdachlosen ist nicht nur eine Lektion über Mitgefühl, sondern bringt auch den Moment an dem sie erkennt, um dort bleiben zu können, braucht sie eine Arbeit. Sie bewirbt sich für eine Stelle, die sie auch bekommen wird. Dort trifft sie neue Menschen und ihr Leben als auch das der Menschen um sie herum wird sich verändern.

  • Dein Lieblingsgenre ist tatsächlich "belletristick"? ?(

    Hallo Marie, ja.

    :-s Ich denke eher, dass die Frage darauf abzielt, dass eine Autorin wissen sollte, wie man Belletristik schreibt :|

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Hallo Julia,


    auch ich habe meinen Roman im Verlag Tredition veröffentlicht.

    Vielleicht können wir uns einmal austauschen. Bin dabei in den Buchhandlungen meinen Roman vorzustellen.

    Welche Erfahrungen hast du gemacht?


    Viele Grüße

    Th.W.

  • @all ich finde, man hätte es julia.schannen auch gleich sagen können, dass die das Wort Belletristik falsch geschrieben hat. Dann hätte sie die Möglichkeit gehabt es auch gleich zu korrigieren

    2020: Bücher: 77/Seiten: 34 836
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fields, Helen - Die perfekte Strafe

    Moehringer, J.R. - Tender Bar