Anne Melville - Das Erbe der Lorimers / Lorimer Legacy

Das Erbe der Lorimers

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 2 der

Verlag: Knaur

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 333

ISBN: 9783426008034

Termin: März 1982

  • Rezension Das Erbe der Lorimers Träume und Vermächtnis von Anne Melville ****

    Über die Autorin( Buch)

    Anne Melville, geboren in Harrow (England), studierte Geschichte in Oxford. Sie lebte einige Jahre im Nahen Osten und war Herausgeberin einer Kinderzeitschrift. Sie schrieb Romane, Kinderbücher und Kurzgeschichten und wohnt heute in London.


    Produktinformation (Amazon)

    Format: Kindle Ausgabe

    Dateigröße: 2520 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 470 Seiten

    Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (3. November 2019)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B07XCYJH6F


    Der zweite Teil der Lorimer-Geschichte

    Sie steht im Mittelpunkt dieser dramatischen Familiensaga: Eine kapriziöse junge Frau, die unbedingt Primadonna werden will. Dabei geht ihr Weg über Baden-Baden während der Jahrhundertwende über Italien und Paris bis nach San Francisco. Doch das unheilvolle Vermächtnis ihres Vaters wirft selbst dort einen Schatten auf ihre Liebe.


    Meine Meinung

    Dieser zweite Band behandelt die Geschichte der Lorimers speziell die von Alexa, der illegitimen Tochter John Junius Lorimers. Das Buch ist, wie der erste Band, durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil gut und flüssig zu lesen. Auch ist es wieder von Anfang an spannend. Es mag vielleicht die eine oder andere Länge haben, denn nicht alles ist wichtig für Alexas Werdegang. Doch ist es allemal spannend und interessant. Alexa wollte Opernsängerin werden, oder zumindest Sängerin. Die Stimme dazu war da, doch Margaret war davon nicht unbedingt begeistert. Und doch hatte Alexa es geschafft irgendwem vorzusingen, wem das soll der Leser selbst lesen. Auch was sich daraus ergeben hat. Dann gab es da noch Matthew, den Sohn von Margarets Bruder William. Und weder Alexa noch Matthew waren sich Alexas Herkunft bewusst. Das bewirkte, dass Alexa sich noch mehr in ihre Gesangskarriere vertiefte. Aber auch Margaret erlebte, wenn man für etwas gehasst wird, wofür man eigentlich nichts kann. Dann gibt es noch Margarets Bruder Ralph, der Missionar in Jamaika wurde, und bei einem Heimaturlaub die Frau fürs Leben fand, die auch bereit war, mit ihm nach Jamaika zu gehen. Doch das Erbe, das Alexa von ihrem Vater erhielt und das Margaret für sie aufbewahrt hatte, schien ihr Unglück zu bringen, so dachte Alexa. Wann, wo und wie, das soll der Leer dann mal selbst herausfinden. Dieses Buch hat mich wieder gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich habe es sehr gerne gelesen, denn es war spannend bis zum Ende und ich bin ebenso gespannt, wie es weitergeht. Denn es folgt noch ein dritter Band: Schicksalsjahre der Lorimers. Und ich freue mich darauf ihn zu lesen. Von mir eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Anne Melville - Das Erbe der Lorimers“ zu „Anne Melville - Das Erbe der Lorimers / Lorimer Legacy“ geändert.
  • Das Buch ist Band 2 von 6, es erschien zuerst 1979, die US-Ausgabe unter dem Titel "Alexa" - und hier gibt es ein Cover

    :study: -- Milchmann

    :musik: -- Scythe 3


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011