Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Lina Frisch - Kannst du deinem Verstand trauen?

Falling Skye

4.4 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Coppenrath

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 464

ISBN: 9783649633440

Termin: Neuerscheinung Januar 2020

  • Über die Autorin (Amazon)

    Lina Frisch ist 22 Jahre alt. Sie kommt aus Flensburg und lebt mittlerweile in Osnabrück, wo sie Psychologie studiert. Ihre Liebe zu Geschichten entdeckte sie schon im Kindergarten – und schreibt selbst, seit sie einen Stift halten kann. »Falling Skye« ist ihr Debütroman. Eine Fortsetzung ist bereits in Planung.

    Mehr auf Instagramm: linafrisch_autorin und auf www.lina-frisch.de


    Produktinformation (Amazon)

    Gebundene Ausgabe: 464 Seiten

    Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (1. Januar 2020)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3649633442

    ISBN-13: 978-3649633440


    Fantastisch!

    Nach einer großen Katastrophe sind die USA zur ‚Gläsernen Nation‘ geworden. Schluss ist jetzt mit Diskriminierung und impulsiven Entscheidungen. Alle Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt. Und die Emotionalen unterliegen strengen Auflagen zu ihrer eigenen Sicherheit. Skye ist überzeugt bei ihrer Testung als Rationale erkannt zu werden, ihr stünde eine glänzende Zukunft bevor. Doch die Prüfungen verwirren sie immer mehr und sie fragt sich allmählich, wozu diese wirklich dienen, und wer ist dieser Testleiter der ihr immer folgt? Wohin verschwinden die Mädchen, die im Ranking ganz hinten stehen? Skye erkennt zu ihrem Entsetzen wer den Preis für die Ordnung in den Gläsernen Nationen zahlen muss: sie…

    Meine Meinung

    Das Buch geht schon gleich spannend los. Noch nicht hochspannend, aber doch so, dass man unbedingt weiterlesen möchte. Denn Skye tut alles, damit sie es schafft auf einer bestimmten Uni studieren zu dürfen. Dazu muss sie gut sein. Nein , nicht nur gut sondern besser als die anderen. Und dann wird ihre Testung um zwei Jahre vorgezogen. Was in der Einrichtung passiert, wo diese Testung vorgenommen wird, das soll natürlich der Leser selbst lesen. Auf jeden Fall hat es die Autorin verstand am Anfang die Spannung aufzubauen und sie zu halten bis zum Ende und darüber hinaus. Ich war recht schnell in der Geschichte drinnen, konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In erster Linie in Skye, die alles dafür tat, damit sie das R bekäme, also eine Rationale würde. Doch was dann geschah, raubte ihr die Zuversicht und ließ sie fast niemandem mehr trauen. Dann ist da noch Alexander, ein Testleiter, der eine Aufgabe übernommen hatte, die Skye betraf. Außerdem fand sie auch noch neue Freunde, die von ihrer Seite gerissen wurden. Dieses Buch ist der Debütroman der Autorin Lina Frisch und er hat mich wirklich positiv überrascht. Das Buch hat mich gefesselt, ja in seinen Bann gezogen ich konnte es fast nicht aus den Händen legen. Und jetzt, da ich durch bin, möchte ich am liebsten gleich weiterlesen, denn es wird zumindest eine Fortsetzung geben. Und auch wenn es als Jugendbuch bezeichnet ist, so ist es auch für Erwachsene lesenswert. Von mit für dieses fantastische Buch eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Lina Frisch - Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?“ zu „Lina Frisch - Kannst du deinem Verstand trauen?“ geändert.
  • Bitte keine Reihennamen in die Titelzeile. Danke. 8)

    Falling Skye ist kein wirklicher Reihenname, denn beim zweiten Buch heißt es: Rising Skye: Werden deine Gefühle dich retten?


    Wenn es trotzdem als Reihenname angesehen wird, nun, dann werde ich das eben weglassen, aber ich dachte, dass dem nicht so ist.

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • "Kannst du deinem Verstand trauen?" hört sich ja nicht unbedingt nach dem Titel eines Fantasy-Romans an, oder? :scratch: Da halte ich "Falling Skye" für wesentlich wahrscheinlicher.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Goodreads. de hält sich noch bedeckt, vielleicht heisst die Serie ja später "Skye". :wink:

    :study: -- Powers - Der Klang der Zeit

    :study: -- Celestin - Gangsterswing in New York

    :musik: -- Bardugo - Das neunte Haus


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • "Falling Sky- Kannst du deinen Verstand trauen" ist ein spannender Fantasy Thriller der es in sich hat und gerade dadurch so erschreckend wirkt, das die dort behandeten Szenarien nur allzu realistisch erscheinen.

    Die Autorin Lina Frisch entführt die Leser_innen in die USA der nahen Zukunft, wo es einer populistischen Bewegung gelungen ist die Macht zu ergreifen und eine umfassende Überwachung eingeführt wird. Die Vereinigten Staaten werden zur Gläsernen Nation und in Folge dessen soll jeder das tun, was seine genetische Bestimmung ist: Rationale oder emotionale Berufe ergreifen. So werden nun die Menschen kristallisiert und es wird versucht herauszufinden wer führen soll und rational ist und wer geführt werden soll und emotional ist.

    Auch die junge Skye soll nun getestet werden und wird mit ihrer gesamten Jahrgangstufe für vier Wochen zur Testung geschickt. Doch im Laufe der Zeit wird aus der glühenden Anhängerin der Kristallisierung deren Bekämpferin, als sie erkennt, was wirklich dahinter steckt. Wird sie die Refgierung aufhalten und die Bevölkerung aufklären können?

    Lina Frisch gelingt ein überaus spannend und gut zu lesendes Buch das es in sich hat und wo mensch auf keinen Fall aufhören will zu lesen. Es erinnert stark an Orwels 1984, ist aber gleichzeitig so realistisch, das es mensch mit dem Schrecken zu tun bekommt. Sorgen wir alle dafür, dass es nicht soweit kommt.

  • Laut Verlag und amazon ist es ein Jugendbuch ab 14 Jahre.

    :study: -- Powers - Der Klang der Zeit

    :study: -- Celestin - Gangsterswing in New York

    :musik: -- Bardugo - Das neunte Haus


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Falling Skye ist kein wirklicher Reihenname,

    Nun, bei Amazon steht "Falling Skye (Bd.1)." Aber auch dort kommen gelegentlich Fehler vor. :wink:

    Das ist richtig, aber hinten im Buch wird der zweite Band vorgestellt und von daher weiß ich, dass er eben Rising Skye heißt.

    aber wenn ich entscheiden müsste, würde ch auch eher Falling Skye als Tirel nehmen und nicht Kannst du deinem Verstand trauen?

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Das ist richtig, aber hinten im Buch wird der zweite Band vorgestellt und von daher weiß ich, dass er eben Rising Skye heißt.

    Leider gibt es weder auf der Autorinnenseite noch auf der Verlagsseite wirklich hilfreiche Hinweise auf einen möglichen Reihennamen. Das heißt, der einzige Hinweis ist im Moment die Angabe bei Amazon. Ich würde sagen, wir lassen es so stehen, bis weitere Informationen uns Klarheit verschaffen. 8)

  • "Falling Skye" hat mich unglaublich begeistert. Ich musste beim Lesen mehrmals innehalten, weil das Buch so, so gut ist, dass ich gar nicht glauben kann, dass es das Debüt einer so jungen Autorin ist. Der Schreibstil ist wunderbar ausgefeilt und lebendig, es geht ein toller Sog von ihm aus. Die Handlung hat auf den 460 Seiten sehr viel Raum, um sich zu entfalten, und die Autorin nutzt ihn und lässt sich Zeit für das Erzählen. Nichts wirkt überstürzt, gleichzeitig kommen aber auch keine Längen auf. Lediglich das letzte Drittel des Buches konnte mich nicht ganz so sehr begeistern wie der Rest. Die Handlung nimmt hier deutlich an Fahrt auf und wird auch ernster. Alles steuert auf den zweiten Band zu, auf den ich mich schon sehr freue.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


    http://www.lektorat-sprachgefuehl.de

  • Nach einer furchtbaren Katastrophe werden die Menschen in zwei Kategorien geteilt. Die einen sind die Ratio (Rationalen) und die anderen sind die Senso (Emotionalen).

    Das ganze Leben wird durch diese Einteilung beeinflusst.

    Skye ist 16 Jahre alt und steht vor ihrer Testung, wo sich entscheidet, in welche Kategorie sie gehört.

    Doch hinter der Testung steck mehr, als es auf den ersten Blick scheint.

    Syke muss sich nun entscheiden, auf welcher Seite sie stehen will.

    Mir hat diese Art von Dystopie sehr gut gefallen. Es wird kein Blut vergossen, hier geht es überwiegend um die Psyche.

    Die Protagonistin ist eine starke, selbstbewusste Figur.

    Durch das spannende Ende kann man den zweiten Teil kaum noch erwarten.

  • In Falling Sky begegnen wir einer dystopischen Zukunftswelt, die den Frieden durch eine auf Genetik basierende Klassenteilung zwischen Rationalen und Emotionalen Menschen zu wahren versucht. Das R oder E am Handgelenk nach der Testung bestimmt das Leben und die Möglichkeiten, und so ist es kaum verwunderlich, dass Sky für die Freiheit eines Rs alles tun würde. Wirklich alles? Diese Frage muss sich die 16jährige bald stellen. Was wünscht sie sich wirklich für ihr Leben? Wer sind ihre Freunde? Und was ist ihr wirklich wichtig?

    Denn in dem Zentrum erwartet sie die ein oder andere Überraschung. Und so auch uns Leser. Ein verwirrendes Spiel beginnt.

    Besonders reizvoll fand ich dabei die zweite Sicht auf die Dinge, durch die Augen eines uns anfangs Unbekannten. Reizvoll und mystisch. Geschickt werden Schicksale verknüpft, Vergangenheitsgeschehnisse der Landesgeschichte und aus Skys Familie geben Sinn, und nicht jeder ist das, was er zu sein vorgibt.

    Auch die Auflösung, die eigentlich erst den Auftakt zu weiteren Entwicklungen dieses Mehrteilers gibt, ist spannend und mit aktuellen Fragen gespickt gelöst. Teils wird mir die Zeit in dem Zentrum etwas zu lang erzählt, hätte mir stattdessen etwas mehr prickelnden Romantik erhofft. Ich muss aber sagen, dass die Geschichte dennoch sehr rund war, auch wenn ich nicht erwartet hätte (und mir den ein oder anderen Hinweis im Klappentext gewünscht hätte) dass es in DIESE Richtung gehen soll. Jetzt wäre ich natürlich gespannt darauf, wie die Entwicklungen weitergehen, denn Skys Schicksal und das ihrer Freunde, unter denen man wirklich mega sympathische Charaktere findet, haben mich gepackt.

    Fazit: Ein Lesenswerter Romantasy- New Adult- Dystopia Roman, der uns vielleicht gar nicht so fern ist, wie man glaubt.

  • Ich hätte am liebsten sofort die Fortsetzung!



    Klappentext


    „Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen.

    Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: sie selbst …“



    Gestaltung


    Dass der Diamant, der in der Covermitte zu sehen ist, richtig funkelt und schimmert, finde ich super. Besonders gut gefallen mir die Splitter, die im und rund um den Diamanten zu sehen sind, weil diese total aufregend aussehen und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Skyline im Hintergrund ist nur angedeutet und man muss wirklich aufmerksam hinsehen, um genaueres zu erkennen, was ich auch sehr interessant finde.



    Meine Meinung


    Als ich zum ersten Mal von „Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?“ hörte, musste ich sofort an Veronica Roths „Die Bestimmung“ denken. Da ich diese Trilogie sehr gemocht habe, war klar, dass ich auch „Falling Skye“ lesen muss, um herauszufinden, wie mir dieses Buch gefallen wird.



    Die Idee dieser Reihe, in welcher in den USA die Menschen in Rationale und Emotionale unterteilt werden, fand ich ziemlich spannend. Gerade die Frage, ob eine solche Unterteilung beispielsweise in Führungsriegen von Firmen oder in der Politik nicht vielleicht besser wäre, empfand ich als sehr spannend. Oftmals entdeckte ich beim Lesen von „Falling Skye“ Ansätze und Parallelen, die sehr nah an unserer Zeit und den aktuellen Strömungen waren. Dies hat mir beim Lesen oftmals eine Gänsehaut beschert, denn so wirkt die eigentlich fiktive Welt des Buches unfassbar real.



    Ich bin ein Leser, der es actionreich-rasant liebt. Für meinen Geschmack fokussierte sich die Handlung allerdings etwas zu intensiv auf die Prüfungen, die die Menschen in die Kategorien einteilen. Ich muss aber auch gestehen, dass dies Meckern auf hohem Niveau ist, denn ich verstehe auch den Grund, warum die Prüfungen sich über das gesamte Buch erstreckten.



    Immerhin konnte ich auf diese Weise gemeinsam mit Protagonistin Skye hinterfragen, was der Sinn und Zweck der Testung ist. Ich konnte spekulieren und rätseln. Auch als die Mädchen, die in der Punkterangliste sinken, verschwinden, ist der Rätselfaktor groß, was mir wiederum großen Spaß gemacht hat, weil ich so mehr erfahren und herausfinden wollte, wie alle Stricke miteinander verbunden sind. So konnte ich gemeinsam mit Skye einem großen, spannenden Geheimnis auf die Spur kommen.



    Und trotzdem dachte ich irgendwie die ganze Zeit beim Lesen, dass wir doch noch mehr erleben müssten als die Testung…dieser kleine Gedanke im Hinterkopf lies mich einfach nicht los. Dabei waren die Prüfungen aber auch echt abgefahren, sodass ich auch sagen kann, dass es nicht langweilig wird. Vielmehr geht es ziemlich abwechslungsreich zu und gerade das Aufdecken und Aufspüren der Geheimnisse macht wirklich Spaß. Bis der Schluss kommt. Der Schluss sorgte bei mir dafür, dass ich am liebsten jetzt sofort den zweiten Band in den Händen halten würde, um zu erfahren, wie es weitergeht, denn die letzten Seiten von „Falling Skye“ deuten großes an.



    Fazit


    Oh man, nach dem Ende möchte ich unbedingt lesen, wie es weitergeht mit Skye! Gerade die letzten Seiten haben eingeschlagen wie eine Wucht, denn hier schwang einfach mit, dass noch einiges auf uns wartet. Aber auch durch die abwechslungsreichen Ereignisse in „Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?“ konnte mich die Geschichte überzeugen. Zwar nagte in meinem Kopf immer wieder der Gedanke, dass sich das ganze Buch mit der Prüfung befasst, aber dennoch gefiel mir gerade die Idee der Einteilung der Menschen in rational und emotional Denkende. Auch fand ich es genial gemacht, dass ich gemeinsam mit der Protagonistin auf die Erkundung von Geheimnissen gehen konnte!


    Sehr gute 4 von 5 Sternen!



    Reihen-Infos


    1. Falling Skye: Kannst du deinem Verstand trauen?


    2. ???