Suzanne Lang - Jim ist mies drauf / Grumpy Monkey

  • Irgendwie ist Jim heute mit dem falschen Fuß aufgestanden. Die Sonne scheint zu hell und die Bananen schmecken zu süß. Alle genießen diesen schönen Tag, nur Jim nicht. Seine Freunde vermuten, dass er schlechte Laune habe. Das glaubt Jim nicht, aber nachdem sie ihn auffordern zu lächeln, zu tanzen und jemanden in den Arm zu nehmen, wird er richtig wütend und erkennt, dass er scheinbar doch schlechte Laune hat. Sein Freund Nick ist jedoch für ihn da und schon bald sieht die Welt wieder rosiger aus.


    Ich musste bereits auf Seite eins herzhaft lachen, denn der muffelige Protagonist sein „Jim Panse“. Herrlich! Aber in dem Buch geht es ja gar nicht um gute Laune, sondern um schlechte Laune, so richtig miese und das verdeutlichen die Zeichnungen von Max Lang nur allzu deutlich. Es gibt einfach Tage, da ist man nicht gut drauf und so einen Tag hat Jim erwischt. Zunächst versucht er darüber hinweg zu täuschen und lächelt, aber das fühlt sich falsch an. Die guten Tipps seiner Freunde fühlen sich aber noch viel schlimmer an, bis Jim seine Kumpels sogar anschreit. Nach einiger Zeit alleine erkennt er, dass er tatsächlich schlechte Laune hat. Zum Glück versteht sein bester Freund Nick das und hat ihm seinen Wutausbruch schon längst wieder verziehen.


    Ich finde es toll, dass dieses Bilderbuch einfühlsam vermittelt, dass es völlig in Ordnung ist, mal schlechte Laune zu haben und dass es nicht hilft, so zu tun, als sei man fröhlich. Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass Kinder lernen, ihre Gefühle auszudrücken und diese nicht zu verstecken. Dieses Buch bereitet Kindern (und Erwachsenen) beim Vorlesen sehr viel Spaß, denn Jim ist so herrlich schlecht gelaunt und letzten Endes sogar böse, dass es wirklich witzig ist. Trotzdem können sich Kinder mit dem schlecht gelaunten Jim identifizieren und erkennen, dass die Gefühle ernst genommen werden, dass man schlechte Laune aber möglichst nicht an anderen auslassen sollte und das Freunde und Familie so etwas natürlich verzeihen und die schlechte Laune wieder vergeht.


    Fazit: Ein tolles Buch über schlechte Laune bei Kindern. Es wird einfühlsam und respektvoll mit diesem Gefühl umgegangen. Obwohl dieses Gefühl ernstgenommen wird, ist das Buch durch den Text und vor allem durch die Illustrationen auch sehr humorvoll. Toll, um dieses mit Kindern zusammen zu lesen – auch an ihren muffeligen Tagen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. Jim ist mies drauf

      (Ø)

      Verlag: Loewe Verlag GmbH


  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Suzanne Lang - Jim ist mies drauf“ zu „Suzanne Lang - Jim ist mies drauf / Grumpy Monkey“ geändert.