Agatha Christie-Fans

Anzeige

  • Nachdem mir in den verschiedensten Threads schon aufgefallen ist, dass es doch so einige Agatha Christie-Leser hier gibt, dachte ich, ich starte mal einen Thread.


    Für mich ist sie eine absolute Jugenderinnerung. Schon meine große Schwester hat die Bücher gelesen und sie mir weitergegeben, als ich alt genug war. Nun möchte ich im Erwachsenenalter nach und nach nochmals alle ihre Werke lesen. Im Schnitt lese ich 6 bis 8 im Jahr, für 2020 möchte ich gerne (mindestens) ein Buch pro Monat lesen. Dafür gibt es auch einige nette Challenges und gemeinsame Leseaktionen im Netz.


    Auch die Filme und Serien sehe ich gerne, zum Beispiel "Agatha Christie's Poirot" und "Agatha Christie's Marple", die momentan auf ONE laufen. Ich mag aber auch Kenneth Branagh als etwas moderneren Poirot und freue mich da auf "Tod auf dem Nil" - eine meiner liebsten Geschichten, wenn sie natürlich auch zu den bekanntesten gehört.


    Und ihr? Lest ihr regelmäßig Agatha Christie? Auch Biografien? Und mögt ihr die Filme und Serien? Vielleicht ergibt sich ja auch mal eine Mini-Leserunde?

  • Ich bin mit Agatha Christie groß geworden, meine Eltern sind beide Fans, so habe ich mit den beiden auch viele Verfilmungen gesehen.

    Empfehlen könnte ich da die beiden BBC Zweiteiler aus den 80er

    Warum haben sie nicht Evans gefragt & Die sieben Zifferblätter.

    Und natürlich die BBC Miss Marple mit Joan Hickson (Sie hat starke Ähnlichkeit mit meiner Großmutter, vielleicht mag ich deshalb so :uups: )


    Eine Mini-Leserunde würde ich toll finden :thumleft:

    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

  • Das finde ich eine schöne Idee, mit diesem Thread:winken:

    Ich habe als Kind oder Jugendliche keine Bücher von Agatha Christie gelesen. Damals habe mich diese Krimis nicht sonderlich interessiert. Ich bin eigentlich erst so die letzten 4-5 Jahre auf den Geschmack von "cosy-Crime" gekommen und habe dann auch Agatha Christie für mich entdeckt. Seitdem ist sie mit einer meiner Lieblings-Autorinnen. :lol:

    Ich lese ihre Büchr total gerne. Sie versteht es wie kein anderer mich aufs Glatteis zu führen. Ich liebe es, wie man bei ihren Krimis selber miträtseln kann und doch meistens nicht auf die richtige Lösung kommt. Als letztes habe ich von ihr: "Ein Wachsblumenstrauß" gelesen.

    Inzwischen lese ich ihre Bücher meist auf Englisch.


    Ich mag aber auch Kenneth Branagh als etwas moderneren Poirot und freue mich da auf "Tod auf dem Nil"

    Auf diesen Film freue ich mich auch schon riesig!:lechz: Allerdings habe ich das Buch noch gar nicht gelesen, das muss ich noch nachholen. Das Buch steht noch ungelesen in meinem Regal.

    Eine Mini-Leserunde würde ich toll finden

    :thumleft: Ich auch. Wenn es zeitlich passt wäre ich da bestimmt auch dabei!

  • Empfehlen könnte ich da die beiden BBC Zweiteiler aus den 80er

    Warum haben sie nicht Evans gefragt & Die sieben Zifferblätter.

    Dazu kenne ich bisher nur die Bücher - muss ich mir mal ansehen. Mein Mann schaut ja nicht so gerne Agatha Christie, er pennt immer dabei ein. Wobei neulich "Und dann gab's keines mehr" im Fernsehen kam, da hat er nicht geschlafen - die Verfilmung fand ich aber auch sehr spooky. :pale:

    Und natürlich die BBC Miss Marple mit Joan Hickson (Sie hat starke Ähnlichkeit mit meiner Großmutter, vielleicht mag ich deshalb so :uups: )

    Ich kenne bisher nur die Serie mit Geraldine McEwan, die finde ich eigentlich ganz okay. Margaret Rutherford mochte ich als Jugendliche sehr, vielleicht weil es meine erste Miss Marple war. Inzwischen gefällt sie mir in der Rolle nicht mehr so sehr. Angela Lansbury fand ich auch cool als Miss Marple in "Mord im Spiegel".

    Eine Mini-Leserunde würde ich toll finden

    Wir können ja mal schauen, ob wir ein passendes Buch und einen passenden Zeitpunkt finden.

    Inzwischen lese ich ihre Bücher meist auf Englisch.

    Ich auch oft. Auf Instagram gibt es einen Agatha Christie-Buchclub, die "Maidens of Murder" - da lese ich immer das monatliche Buch. Für den Januar ist es "Murder at the Vicarage/Mord im Pfarrhaus", für den Februar dann "The Murder of Roger Akroyd/Alibi"

    Auf diesen Film freue ich mich auch schon riesig! :lechz: Allerdings habe ich das Buch noch gar nicht gelesen, das muss ich noch nachholen. Das Buch steht noch ungelesen in meinem Regal.

    Das ist wirklich toll! :love: Der Film startet übrigens am 15. Oktober. Ich würde auch gerne die BBC-Verfilmung von den "ABC Murders" mit Rupert Grint sehen, aber bis jetzt habe ich noch keine deutsche Version gefunden.

    Ich auch. Wenn es zeitlich passt wäre ich da bestimmt auch dabei!

    Yay, noch eine Teilnehmerin!

  • Ich oute mich auch mal als großer Agatha Christie Fan. :lol: Schon seit ewigen Zeiten, seit meiner Jugend. Ich habe fast alles von ihr gesammelt, die Ausgaben vom Scherz Verlag (die schwarz-rot-weißen), und die einzelnen Taschenbücher sind schon so oft gelesen worden, dass sie bereits ganz schäbig und abgegriffen sind. Ich habe mir schon mal überlegt, alle neu zu kaufen, aber das wäre dann doch eine ganze Menge und ziemlich teuer. So lange die alten Taschenbücher noch halten, bleiben sie.


    Außerdem habe ich eine Reihe von Hörbüchern mit Miss Marple/Poirot-Geschichten, und auch ihre Autobiographie sowie zwei Biographien und einen Band, der ihre Erlebnisse im Irak und ihr Verhältnis zum Orient und zur Archäologie beschreibt - der Ausstellungsband erschien vor etlichen Jahren, als es mal irgendwo in Deutschland eine Ausstellung über dieses Thema gab.


    Ihr seht, ich habe zu Agatha Christie fast eine Beziehung wie Kids zu Brad Pitt oder Lady Gaga und Co. :loool: Die Verfilmungen schaue ich mir natürlich nach Möglichkeit (wenn sie im Free TV kommen) auch alle an, so wie zur Zeit die auf dem Sender One (ARD-Programme). Lasst mich auf irgendwas stoßen, wo Agatha Christie drauf, drüber oder drunter steht, und ich greife zu! :lechz:

    Bei einer Leserunde wäre ich sofort mit dabei.

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Falls es jemanden von euch interessiert, das hier ist der Ausstellungsband. Hochinteressant für Agatha Christie-Fans, denn sie verbrachte mit ihrem zweiten Mann, Max Mallowan, viel Zeit bei Ausgrabungen und war fasziniert von der Archäologie. Man erfährt in diesem Buch sehr viel darüber und er enthält auch eine Menge Fotos. Nicht wenige ihrer Krimis spielen ja im Orient.

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Ich oute mich auch mal als großer Agatha Christie Fan. :lol: Schon seit ewigen Zeiten, seit meiner Jugend. Ich habe fast alles von ihr gesammelt, die Ausgaben vom Scherz Verlag (die schwarz-rot-weißen), und die einzelnen Taschenbücher sind schon so oft gelesen worden, dass sie bereits ganz schäbig und abgegriffen sind. Ich habe mir schon mal überlegt, alle neu zu kaufen, aber das wäre dann doch eine ganze Menge und ziemlich teuer. So lange die alten Taschenbücher noch halten, bleiben sie.

    Meine Schwester hatte die bunten Bertelsmann-Hardcover-Ausgaben und ich fast alle Bände der Loewe-Ausgaben für Jugendliche. Auf Englisch liebe ich die alten Fontana-Ausgaben, die kaufe ich nach und nach gebraucht.

    Bei einer Leserunde wäre ich sofort mit dabei.

    Yay! :applause:

    Falls es jemanden von euch interessiert, das hier ist der Ausstellungsband.

    Sieht sehr interessant aus und hält sich preislich sehr im Rahmen. :thumleft: Ich kann noch unten stehendes Buch empfehlen.


    Und ich habe neulich mal eine Dokumentation über David Suchet als Poirot gesehen, "Ich war Poirot" hieß die. Da wurde auch viel über Agatha Christies Leben gesprochen, zum Beispiel auch mit ihren Erben. Und Herr Suchet ist so süß und charmant. :love:

  • David Suchet spielt Poirot in den Filmen auf ONE, und er spielt ihn hervorragend, finde ich! Genau so habe ich mir Poirot immer vorgestellt. Sogar der eiförmige Kopf, der in den Poirot-Krimis öfters erwähnt wird, ist bei Herrn Suchet vorhanden. :lol:


    Peter Ustinov hat auch mal Poirot verkörpert. Ich mag diesen Schauspieler sehr, aber als Poirot war er - genauso wie Margaret Rutherford als Miss Marple - eine sehr unliterarische Verkörperung des Detektivs. David Suchet gefällt mir in dieser Rolle weitaus besser. Ich glaube, auch Agatha Christie hätte David Suchet als Poirot für gut befunden, weil er sich in seiner Darstellung sehr genau an das literarische Vorbild hält.

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Ich kann noch unten stehendes Buch empfehlen.

    Oh super, das habe ich mir gleich mal auf die Wunschliste gesetzte. Gebraucht gibt es das Buch recht günstig habe ich gesehen. Das werde ich mir demnächst mal holen.:D


    Könnt Ihr denn eine gute Biographie über Agatha Christie empfehelen?

    Ich würde gerne mehr über ihr Leben lesen.

  • David Suchet spielt Poirot in den Filmen auf ONE, und er spielt ihn hervorragend, finde ich! Genau so habe ich mir Poirot immer vorgestellt. Sogar der eiförmige Kopf, der in den Poirot-Krimis öfters erwähnt wird, ist bei Herrn Suchet vorhanden.

    Ja, und er ist manchmal auch wirklich so biestig und nervig, wie der Poirot in den Büchern. Ich habe im Dezember "Hercule Poirot's Christmas" gelesen und war überrascht, wie zickig er doch manchmal sein kann. In diesem speziellen Fall, weil der Inspektor in der Ermittlung einen schönen Schnurrbart hat, den er nicht pflegen muss, während Poirot ja viel Zeit auf seinen Bart verwendet. Das ärgert ihn so, dass er dem armen Mann immer mal wieder verbal eine verpasst. :totlach:


    Zumindest die Erben sagten in der Doku, dass Suchet ein perfekter Poirot ist.

    Peter Ustinov hat auch mal Poirot verkörpert. Ich mag diesen Schauspieler sehr, aber als Poirot war er - genauso wie Margaret Rutherford als Miss Marple - eine sehr unliterarische Verkörperung des Detektivs.

    Ohja, Ustinov ist auch der Poirot meiner Jugend, aber eigentlich passt er nicht allzu gut. Zu groß, zu grau, zu ungepflegter "moustache", etwas zu dick. Und zu wenig Gentleman.

  • Rouge


    Am besten ist ihre Autobiographie! Bei der lässt sie allerdings einiges aus, u.a. ihr Verschwinden nach dem Scheitern ihrer ersten Ehe.

    Die Biographie von Monika Gripenberg finde ich auch sehr gut. Kompakt, prägnant geschildert, viele Fotos.


    Die englischen Biographien kenne ich nicht, mein Englisch ist inzwischen etwas zu rudimentär fürs Lesen. Die Biographie von 2012 von Laura Thompson kenne ich leider auch noch nicht.

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Die Biographie von Monika Gripenberg finde ich auch sehr gut. Kompakt, prägnant geschildert, viele Fotos.

    Danke für Deine Einschätzung. Ich habe mir jetzt diese Biographie mal auf die Wunschliste gesetzt und werde sie mir wohl bald mal besorgen.:)


    Was sind denn Eure Lieblingsbücher von Agatha Christie?

    Ich mag ja ganz viele Bücher von ihr richtig gerne. Eins meiner Liebsten von ihr ist im Moment: "16.50. ab Paddington" Überhaupt lese ich eigentlich von ihr am allerliebsten die Bücher mit Miss Marple:D

  • Ich mag "Mord im Pfarrhaus" und "Bertrams Hotel" besonders gern, und das von dir genannte gehört auch noch dazu.

    Manchmal lese ich lieber Miss Marple, manchmal Poirot. Kann gar nicht sagen, wovon das abhängt. Mein liebster Poirot Krimi ist "Mord in Mesopotamien". Das habe ich bestimmt im Lauf der Jahrzehnte schon ein Dutzend Mal gelesen. :lol:

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Was sind denn Eure Lieblingsbücher von Agatha Christie?

    Dieses Buch ist mein Lieblingsbuch von Agatha Christie, weil es mich zu meinem liebsten Hobby geführt hat: Bridge.

    Auch in andren Büchern der Autorin wird schon mal Bridge gespielt, aber hier spielt Bridge eine große Rolle für die Lösung des Falles. Und das hat mich so beeindruckt, dass ich das Spiel unbedingt kennenlernen wollte.

    Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).

  • Kennt ihr auch die Fälle von Tommy und Tuppence? Fünf Bände gibt es mit diesen Protagonisten. Ganz was anderes, abseits von Miss Marple und Poirot, und trotzdem gut zu lesen. Vor allem "Rotkäppchen und der böse Wolf", auch mit dem Titel "N oder M" zu finden, lese ich immer wieder gern, es spielt im Zweiten Weltkrieg und die beiden sind als Spione (für Großbritannien natürlich) tätig.


    Mich nervt es sehr, dass die Verlage mal wieder die Titel munter umbenennen. Krimis, die man lange von Agatha Christie unter einem bestimmten Titel kennt, heißen plötzlich ganz anders. :evil: Finde ich unmöglich. Agatha Christie gehört ja zu den Klassikern bei den Krimis, und andere Klassiker der Literatur, meinetwegen Pippi Langstrumpf in der Kinderliteratur oder Krieg und Frieden von Tolstoi benennt man doch auch nicht einfach um, nur weil ein neuer Übersetzer das schöner findet. :roll: Außerdem läuft man Gefahr, sich was zu kaufen, in der Meinung, man würde es noch nicht kennen, und dann entpuppt es sich als altbekannter und langvertrauter Krimi von Agatha Christie. Total blöd, diese Umbenennungsmanie.

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • Ich mag Agatha Christie sehr und denke ich habe alle ihre Bücher, hier nun die Reihen

    Agatha Christie alle Reihen
    Miss Marple

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Hercule Poirot

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Tommy und Tuppence Beresford

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Superintendent Battle

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Colonel Race

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Harley Quin

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Parker Pyne ermittelt

    https://www.buechertreff.de/bu…tha-christie-reihenfolge/

    Und die Einzelbände und Stories

    Das fahle Pferd

    Das Geheimnis von Sittaford

    Das krumme Haus

    Der Unfall und ander Fälle (Stories)

    Der unheimliche Weg

    Die Mausefalle und andere Fallen (Stories)

    Die mörderische Teerunde / Die Farben des Harlekin (Stories)

    Ein diplomatischer Zwischenfall (Stories)

    Ein Schritt ins Leere / Warum haben Sie nicht Evans gefragt ?

    Es begab sich aber

    Letztes Weekend / 10 kleine Negerlein / Da warens nur noch neun / Und dann gabs keines mehr mehr

    Mord nach Mass

    Mörderblumen (Stories)

    Mördergarn (Stories)

    Passagier nach Frankfurt

    Rächende Geister

    Sie kamen nach Bagdad

    Solange es hell ist (Stories)

    Spinnennetz

    Tödlicher Irrtum / Feuerprobe der Unschuld

    Villa Nachtigall (Stories)

    Zeugin der Anklage (Stories)



    Und als Mary Westmacot

    Singendes Glas

    Spätes Glück

    Verdrängter Verdacht

    Ein Frühling ohne Dich

    Die Rose und die Eibe

    Sie ist meine Tochter

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • :-k Ein Lieblingsbuch...?

    Ich glaube das wäre bei mir der Dienstag- Abend- Club.

    Ich finde es klasse das Miss Marple erst von allen belächelt wird als schrullige alte Dame, sie dann aber alle Anwesenden beim Rätsel lösen in die Tasche steckt:loool:

    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

  • Eure Lieblingsbücher habe ich alle noch nicht gelesen.:) Die kommen dann mal ganz nach oben auf meine Leseliste.

    Kennt ihr auch die Fälle von Tommy und Tuppence

    Bisher habe ich noch kein Buch mit ihnen gelesen.

    Das mit dem Umbenennen der Titel nervt mich auch sehr. Da sehe ich auch keinen echten Sinn drinnen.?(



    Es gibt ja auch ein paar Bücher von ihr ganz ohne richtigen Ermittler. Ich habe letztens "Sie kamen nach Bagdad" gelesen und das fand ich auch ganz amüsant.

  • Dieses hier habe ich mir vor kurzem Ausgeliehen und fand es sehr Interessant!


    Klappentext:

    Die Bücher von Agatha Christie gehören zu den meistgelesenen der Welt. Wer kennt nicht Miss Marple, den Mord im Orient-Express und Hercule Poirot?
    Der penible Detektiv mit dem gezwirbelten Bart diskutiert in dieser sachkundigen Biografie wortgewandt mit der Kriminalautorin und begleitet sie auf ihrem ungewöhnlichen Lebensweg, auf dem bei weitem nicht alles so präzise ablief wie in ihren Romanen. Scheidung, Reisen in den Nahen Osten, archäologische Ausgrabungen, zwei Weltkriege … Agatha Christie lebte ein selbstbewusstes und freies Leben.

    1. (Ø)

      Verlag: Egmont Graphic Novel


    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

Anzeige