Kieran Larwood - Der Bogen des Schicksals / The Beasts of Grimheart

  • Buchdetails

    Titel: Der Bogen des Schicksals


    Band 3 der

    Verlag: Ravensburger Verlag GmbH

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783473408306

    Termin: Februar 2019

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Der Bogen des Schicksals"

    Die tapferen Kaninchen rund um Podkin Einohr suchen nach einer Möglichkeit, die bösen Gorm-Krieger endgültig zu besiegen. Da erfährt Podkin von einem legendären magischen Bogen, dessen Pfeile nie ihr Ziel verfehlen ... Abschluss des magischen Fantasy-Epos – für mutige Abenteurer ab 10 Jahren! *** Das dumpfe Poltern der schweren Pforte hallte bis in die Langhöhle und unterbrach (zu Podkins Erleichterung) die Versammlung. Man vernahm eiliges Pfotengetrappel und aufgeregte Stimmen, dann kamen Mischi und Maschi hereingestürmt. Ihnen folgten die in grünbraune Tarnkleidung gehüllten übrigen Mitglieder des Spähtrupps. „Gorm!“, keuchte Maschi. „Am Waldsaum!“ Crom ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. „Das ist nichts Neues. Ihre Kundschafter gehen schon seit Monaten dort auf Streife.“ „Was wir gesehen haben, war kein Streiftrupp, sondern ein ganzes Heer! Sie machen den Wald dem Erdboden gleich!“ „Podkin Einohr“ im Überblick • Band 1: Der magische Dolch • Band 2: Das Geheimnis im Finsterbau • Band 3: Der Bogen des Schicksals
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Irrlicht
    nette, durchaus spannende Geschichte
  • Kurzmeinung

    Dave2311
    Wer die ersten Teile mochte, wird diesen lieben.

Anzeige

  • Autor - Titel:

    Kieran Larwood - The Beasts of Grimheart


    Sprache: englisch

    ID: B07DD41BHL

    Bindung: E-Book

    Schlagworte: Hasen, Fortsetzung, Podkin, Fantasy, Abenteuer



    Inhalt:

    The bard looks up at the three figures. They have black hooded cloaks and long robes. From the holes in their masks, three pairs of eyes watch him: cold, calm, emotionless.'Yes,' says the bard. 'They're bonedancers. You don't need to sound quite so excited, though. They have come to kill me.'

    And so it is that the bard and and his young apprentice Rue are taken to Spinestone, the temple warren of the bonedancers. It is here that the bard is ordered to retell the tale that has got him in so much trouble . . . and so to the next instalment in the astonishing tale of Podkin One-Ear . . .

    Podkin, Paz and Pook once again find their home under threat, but this time they are ready to fight! Podkin and the others leave for Sparrowfast to ask their uncle for the use of his magic bow. It's the one weapon that could save them all. But as they flee into the forest depths, it seems they have been betrayed . . .

    (Q amazon)

    Meinung:

    The Beasts of Grimheart


    Auf geht es in den letzten (?) Teil der Geschichte um Podkin One-Ear.


    Zum Start begleiten wir den Barden und Rue auf ihrer übereilten Abreise vom Bardenfest - Festival of Clarion. Wie wir erfahren haben, ist eine recht gefährliche Gruppierung hinter dem Barden her und er will sich möglichst unauffällig aus dem Staub zu machen. Auf dem Weg fragt ihn Rue ob diese Gruppierung zufällig die sind, von denen sie gerade beobachtet werden. Die beiden Hasen haben keine Chance und sehen sich schnell von Bonedancern umzingelt. Der Barde hat wohl seine letzte Geschichte erzählt. Doch er hat noch eine Chance. Die Anführerin der Bonedancer die Mother Superior will die Geschichte von ihm hören, welche ihm das Kopfgeld eingebracht hat. Sie wird danach entscheiden ob es sich für ihn lohnt.

    Und er beginnt seine Geschichte:

    In Dark Hollow wird immer noch darüber beraten wie sie weiter vorgehen. Podkin und Paz sitzen jetzt mit im Rat, doch gerade Podkin fühlt sich hier gar nicht wohl. Doch die Zeit drängt. Die Gorm sind mit riesigen Maschinen am Rande des Waldes und fangen an sich durch ihn hindurch zu arbeiten. Ein Kampf ist aussichtslos und so wird die Flucht angetreten.

    Podkin fällt Verrat zum Opfer, er findet neue Verbündete und muss sich abermals Scramashank stellen. Es kommt zum finalen Kampf.


    Ich war begeistert von diesem Teil der Erzählungen um Podkin und den Gorm. Bereits der Start mit der Geschichte um den Barden war fantastisch. Der Barde ist in Bestform. Er ist ausgesprochen sarkastisch (das ist mir vorher nicht so aufgefallen) und liefert ein sehr spannendes, unterhaltsames und wundervolles Final ab. Man könnte meinen es geht um sein Leben.

    Im weiteren Verlauf wird es spannend und geheimnisvoll. ein wirklich würdiger Abschluss der Abenteuer um Podkin. …. Wobei, so wie die Geschichte endet ist durchaus Potential für noch mehr.


    Podkin hat zu Beginn immer noch seine Zweifel an sich selbst, doch wächst er jetzt über sich hinaus. Die Angst verfliegt und zurück bleibt ein kleiner, starker Hase, der voller Heldenmut einem übermächtigen Feind gegenübersteht und trotz herber Rückschläge, Verlusten und einem aussichtslosen Kampf bleibt er auf der Spur. Er überwindet sich und alle Hindernisse.

    Natürlich ist der einohrige Hase nie allein unterwegs und seine Gefährten spielen natürlich auch wieder eine wichtige Rolle. Nichts geht ohne starke Verbündete. In diesem Teil aber steht er mehr im Mittelpunkt. Für mich war er in den ersten beiden Erzählungen immer mehr ein Mitläufer. Jetzt aber ist er der Hase der Stunde.


    Da sich dieses Final über die vorherigen Bände aufgebaut hat, sind die Figuren natürlich bekannt und man kann mit ihnen mitfiebern. Man sieht sich mit ihnen zusammen den Gorm gegenüberstehen. Es ist mit Abstand der bewegendste und bewegteste Teil der Erzählung. Bereits mit der Geschichte um den Barden und den Bonedancern wird es spannend und in der Erzählung um Podkin geht es direkt so weiter. Dieses Mal gibt es keine Pause für die Hasen. Hat sich die Spannung in den anderen Teilen nur recht langsam aufgebaut und war dann auch nur auf einem seichten Level, so geht sie hier weit in den roten Bereich.


    In dieser Geschichte erhalten wir tiefe Einblicke in die Vergangenheit der Welt. Es gab zwar bereits einiges an Hintergrund zu Gormalech, dieses Mal erfahren wir den noch den offenen Rest und etwas mehr.



    Fazit:

    The Beasts of Grimheart ist ein fantastischer Abschluss(?) für die Erzählungen um Podkin One-Ear. Ich habe mit den Darstellern mitgefiebert. Ich war begeistert.

    Wer ‘The Legend begins’ und ‘The Gift of Dark Hollow’ mochte, wird ‘The Beasts of Grimheart’ lieben!


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Samuel Goldwyn


  • deutsche Version


    Podkin Einohr, Band 3 - Der Bogen des Schicksals


    Einohr für alle, alle für Einohr!
    Der mutige Kaninchenjunge Podkin Einohr muss einen Weg finden, die bösen Gorm-Kaninchen endgültig zu besiegen. Da erfährt er von einer magischen Waffe: einem Bogen, dessen Pfeile nie ihr Ziel verfehlen. Mit einer solchen Waffe wären Podkin und seine Freunde unschlagbar! Entschlossen begeben sie sich auf eine abenteuerliche Suche – mitten ins Herz des düsteren Grimmwalds ...
    Band 3 des magischen Fantasy-Epos – für mutige Abenteurer ab 10 Jahren!

    (Q amazon)

    Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Samuel Goldwyn


Anzeige