Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Kieran Larwood - Der magische Dolch / The Legend of Podkin One-Ear

Der magische Dolch

4 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Ravensburger Verlag GmbH

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783473408191

Termin: Neuerscheinung April 2018

Klappentext / Inhaltsangabe: An einem kalten Frostnachtsabend erzählt ein Barde den gespannt lauschenden Kaninchenkindern die Legende von Podkin Einohr. Dessen geruhsames Leben als Sohn des Stammesführers nimmt ein abruptes Ende, als die bösen Gorm-Kaninchen in seinen Bau eindringen. Für Podkin beginnt das größte Abenteuer seines Lebens – er flieht mit seinen Geschwistern in den unheimlichen Grimmwald, begegnet Hexen, Söldnern und Gaunern und muss sich schließlich den finsteren Gorm-Kriegern in einer großen Schlacht zum Kampf stellen ... Kann ein kleines Kaninchen zum größten Helden aller Zeiten werden? *** Band 1 des magischen Fantasy-Epos – nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019! *** Der Barde lehnt sich zurück. „Habe ich da eben Podkin Einohr gehört? Meint ihr etwa Podkin, den gehörnten König? Den Mondläufer? Podkin mit dem Zauberdolch?“ Als die Kleinen eifrig nicken und aufgeregt quietschen, verschränkt er die gemusterten Vorderpfoten und streicht sich den Bart. „Ich habe tatsächlich ein paar Geschichten über Podkin auf Lager, aber sie sind ganz anders als die, die ihr sonst zu hören bekommt. Meine Geschichten handeln nicht davon, dass Flammen aus seinen Augen lodern oder dass er mit bloßen Pfoten ein Riesenkaninchen erwürgt. Nichts von alledem.“ „Wovon handeln deine Geschichten denn dann, Barde?“ – „Warum sind sie anders?“ – „Warum kommen keine Flammenaugen und Riesenkaninchen darin vor?“ „Meine Geschichten sind anders“, gibt der Alte zurück, „weil sie wahr sind. Und weil es Flammenaugen nur im Märchen und in der Fantasie törichter Kaninchenkinder gibt.“ Dann hebt er Ruhe gebietend die Pfote und beginnt zu erzählen. „Podkin Einohr“ im Überblick • Band 1: Der magische Dolch • Band 2: Das Geheimnis im Finsterbau • Band 3: Der Bogen des Schicksals
Weiterlesen
  • Kurzmeinung

    Irrlicht
    gefiel mir sehr gut, es ist aber noch Luft nach oben, will weiterlesen
  • Kurzmeinung

    Dave2311
    ein gelungener Auftakt, der viel Raum nach oben lässt
  • Autor - Titel:

    Kieran Larwood - The Legend of Podkin One-Ear


    Sprache: englisch

    ISBN/ASIN: B01G4B6YOO

    Bindung: E-Book

    Schlagworte: Hasen, Abenteuer, Fantasy, Jugendbuch



    Inhalt:

    Podkin One-Ear is a legend: a fearsome warrior rabbit whose reputation for cunning and triumph in battle has travelled the ages. But how did he become such a mighty fighter? The answer may surprise you... When a travelling bard arrives at Thornwood Warren on Midwinter night, he is warmly welcomed. In return for food and lodging, he settles down to tell of how Podkin One-Ear - and soon the rabbits are enthralled to hear the story of how one lost little rabbit overcame the cruellest enemy imaginable, and became the greatest warrior their land has ever know.


    Meinung:

    Podkin One-Ear - The legend begins


    In diesem ersten Abenteuer des jungen Hasen Podkin lernen wir ihn zunächst einmal kennen. Er ist der Sohn Lopkins, des Häuptlings des Munbury Baus. Er ist zwar der Thronfolger, hat aber wenig Ambitionen sich auf diesem Weg ausbilden zu lassen. Schwertkampf und Bildung stehen nicht besonders weit oben auf seiner Agenda. Er faulenzt lieber und gibt sich seinen Tagträumen hin.

    Am Abend des Bramblemas wird der Bau von den Gorm, einer äußerst grausamen Hasenrasse, angegriffen und Podkin muss zusammen mit seiner großen Schwester Paz und dem Babybruder Pook flüchten.

    Die Kinder sind im tiefsten Winter auf sich allein gestellt und müssen sich vor den Gorm verstecken, diese sind nämlich hinter dem Thronfolger von Munbury und einer magischen Waffe, welche sich in Podkins Besitz befindet, her. Die Kinder finden zum Glück schnell Freunde aber der Weg, auf dem sie sich befinden, ist kein einfacher. Ständig sind sie mit neuen Gefahren konfrontiert und die Gorm sind ihnen immer auf den Fersen.


    Der Einstieg in die Abenteuer mit Podkin lässt den Leser in eine fantastische Welt eintauchen. Neben der Tatsache, dass diese recht bedrohlich ist, ist sie aber auch irgendwie recht knuffig. Was wohl daran liegt, dass die Protagonisten Hasen sind. Das möge etwas klischeehaft sein, aber so kam es mir eben vor. Allerdings tut diese Knuffigkeit der Geschichte wirklich keinen Abbruch. Ich fand es macht sie nur umso sympathischer. Die Grundstimmung der Geschichte ist nicht wirklich süß und einladend, es kommt eher an düster und bedrohlich heran.

    Wir lernen in dieser Einführung in Podkins Abenteuer auch warum er One-Ear genannt wird, denn zu Beginn der Geschichte hat er noch beide an seinem Kopf. Wir sehen zu wie sich der kleine Hase von einem ängstlichen, unentschlossenen jungen Hasen zu einen recht selbstbewussten, starken Hasen entwickelt. Zumindest geht es zum Ende hin stark in diese Richtung. Ich denke aber, dass sich im weiteren Verlauf der Geschichte Podkin weiterhin entwickeln wird.


    Was ich auch recht angenehm an der Geschichte fand, neben der Wahl der Hasendarsteller, ist wie die Geschichte um Podkin im Buch erzählt wird. Nämlich von einem Bardenhasen, der zur Wintersonnenwendfeier des Thornwoodbaus kommt. Da dieser Barde aber schon in die Jahre gekommen ist, will er nicht singen und bietet Geschichten an. Die jungen Hasen wollen die Geschichte um Podkin hören und der Barde gibt diese zum Besten. Im Verlauf der Erzählung um Podkin, wird der Barde aber immer wieder mal von den kleinen schlauen Hasen unterbrochen und es kommt zu recht lustigen Zwischenspielen in der Erzählung.


    Ich fand den ersten Teil der Geschichte sehr angenehm. Es ist leichte, knuffige, aber auch spannende Hasenfantasy. Das Buch liest sich sehr gut und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.


    Fazit:

    Der erste Teil der Geschichten um Podkin One-Ear ist ein gelungener Auftakt, der viel Raum nach oben lässt. Die ersten Verbündeten werden vorgestellt und Podkin muss sich seinem ersten Kampf stellen. Es ist ein cleveres, spannendes, knuffiges Hasenabenteuer, das Lust auf mehr macht.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Samuel Goldwyn


  • deutsche Version


    Podkin Einohr, Band 1 - Der magische Dolch


    Ein Kaninchen wird zur Legende – nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019!
    Der Kaninchenjunge Podkin führt als Sohn des Stammesführers ein geruhsames und unbeschwertes Leben. Doch das ändert sich, als eines Tages böse Kaninchen auf der Suche nach einer magischen Waffe in den Bau eindringen und eine Welle der Verwüstung mit sich bringen. Podkin und seine beiden Geschwister können fliehen – und nehmen den Dolch Sternenklaue mit, das Heiligtum ihres Stammes. Podkin weiß, dass nun das Schicksal der Kaninchenwelt in seinen Pfoten liegt – denn eine große Schlacht gegen die Armee der Gorm-Krieger steht bevor ...
    Ein magisches Fantasy-Epos um ein tapferes Kaninchen, dessen Welt von einer dunklen Macht bedroht wird – für mutige Abenteurer ab 10 Jahren!

    (Q amazon)

    1. (Ø)

      Verlag: Ravensburger Verlag GmbH


    Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Samuel Goldwyn