In 366 Büchern durch das Jahr 2020 / 1. Quartal

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Vor langer Zeit im Anschluss an die Fernsehserie habe ich diesen und weitere historische Romane von Nancy Cato gelesen.

    1. (Ø)

      Verlag: Gütersloh, Bertelsmann Club ca. 1986.


    :study: Anna Moretti: Effi liest

    :montag: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Darum gehts:

    Hat etwa der Wind sie hergeweht, oder wie sonst soll sie so plötzlich vor der Haustür aufgetaucht sein? Jane und Michael wissen ganz genau, da geht irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu, als das neue Kindermädchen Mary Poppins bei ihnen anklopft. Eitel ist sie und sehr energisch, aber dafür hat sie viel beachtlichere Vorzüge: Sie kann das Treppengeländer hinauf rutschen, mit Tieren sprechen, in Bildern verschwinden und noch vieles mehr. Im Kirschbaumweg 17 bricht eine Zeit unglaublicher Abenteuer an. - Amazon

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Ich kann heute leider nur mit einer Autorin dienen, die schon genannt wurde. Eine schöne Fantasy-Trilogie. 2010 hatten wir dazu tolle Leserunden hier im Büchertreff.

    :study:Rita Falk - Gugelhupfgeschwader

    :study: 2020 gelesen: 23 :study: SUB: 308

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Elizabeth Haran (*1954)

    ist eine australische Schriftstellerin mit rhodesischen Wurzeln.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Lübbe Ehrenwirth)


    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Edit: James Clavell (den hatte ich hier zuerst genannt) hatte wohl trotzdem, dass er in Sydney geboren wurde, die britische und amerikanische Staatsbürgerschaft.


    Dann nehme ich halt Tsiolkas, der ist auf jeden Fall Australier ... :wink:

    "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht aus Intelligenz, sondern aus Phantasie." - Terry Pratchett


    :study:

    Vikas Swarup - Rupien!Rupien!


    :bewertung1von5: 2020: 15 :bewertung1von5:

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Thomas Michael Keneally AO ist ein australischer Schriftsteller. Sein bekanntestes Werk ist Schindlers Liste aus dem Jahr 1982, die literarische Grundlage für den Film Schindlers Liste, für das er den Booker Prize bekam.

    Geboren: 7. Oktober 1935 (Alter 84 Jahre), Sydney, Australien

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    "Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler"
    (Philippe Djian
    )


    2019:

    gekauft: 18 /gelesen: 17 / abgebrochen 1 / SuB 255

    Letzter Buchkauf :27.12.2019 (1)

    2020

    gekauft: 14/ gelesen: 7 / aussortiert 7 / SuB 259

    Letzter Buchkauf: 23.05.2020 (1)


    :arrow:

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Roman des australischen Literaturnobelpreisträgers Patrick White über eine Expedition Mitte des 19. Jahrhunderts ins Landesinnere Australiens, angeführt durch einen deutschen Forscher mit zwiespältigem, aber faszinierendem Charakter. Brillant geschriebenes, wenn auch etwas kryptisches Buch über Visionäre, den Umgang mit der Fremde und das australische Selbstverständnis als "Nation", aber auch über soziales Handeln wider Rollenklisches und gesellschaftliche Normen.

    1. Voss

      (Ø)

      Verlag: Kiwi Bibliothek


    Roger Deakin "Wilde Wälder" (75/436)

    Oliver Nöding & Marcos Ewert "Sauft Benzin, ihr Himmelhunde!" (56/247)


    Jahresbeste: Tove Jansson (2020), Herbert Lieberman (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 41 (2020), 80 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Olga Tokarczuk "Unrast" (22.5.)

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Colin Thiele (1920 - 2006) war ein australischer Jugendbuchautor und arbeitete als Lehrer. Seine Großeltern wanderten Mitte des 19. Jhd nach Eudunda, Südaustralien aus. Im Laufe seines Lebens schrieb Colin Thiele über einhundert Bücher, von denen sich viele sich um das Leben auf dem Land drehten und häufig auch von seinen eigenen Kindheitserlebnissen inspiriert sind. In Australien sind seine Bücher bekannt und beliebt, hierzulande jedoch großteils in Vergessenheit geraten. Nur die Serie "Im Tal der Sonne", eine sympathische Verfilmung seines vielleicht bekanntesten Jugendbuches "Sun on the Strubble" über den elfjährigen Bruno, der als Sohn einer deutschen Einwandererfamilie im Süden Australiens auf einer Farm lebt und dort allerhand abenteuerliches erlebt, dürfte noch einigermaßen bekannt sein. Mittte der Neunziger lief die Serie als Sechsteiler im ZDF. Ich hab das Buch und die Serie geliebt.

    Viele Grüße, Tajan


    "The Wüdko-birds told the forests my dreams. They told them I was the silence that had awaken them and that they had seen me running after my fugitive shadow. They told the night they had seen me sleeping during the day and that many times my song was lost among the spines." - Leonel Lienlaf

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Jennifer Fallon. In Deutschland sind von ihr die Gezeitenstern-Reihe, die Dämonenkind-Reihe und die Legenden von Hythria erschienen.

    Gelesen habe ich alle, aber am besten fand ich die Legenden von Hythria - hier der erste Band. Und die Reihe ist nicht ansatzweise so kitschig, wie der Klappentext vermuten lässt, im Gegenteil!

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    James Clavell wurde in Sydney geboren, war aber wohl ein ziemlicher Globetrotter und lebte unter anderem noch in Großbrittanien, der USA und der Schweiz, aber er ist ein geborener Australier. :D

    :study: Die Brücke nach Hause (Viktoria Bolle) 59 / 324 Seiten

    :study: Die Königin der Drachen (George R. R. Martin) 0 / 831 Seiten


    SUB: 671

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    so eine große Auswahl habe ich da nicht. Da ich nicht möchte irgendwen nennen, nenne ich einen Schriftsteller, den ich auch mag. :)

    Mir hat dieses Buch sogar noch besser gefallen, als "Die Bücherdiebin"

    2020: Bücher: 59/Seiten: 26 756
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Cross, Ethan - Ich bin die Angst
    Hauptmann, Gaby - Ich liebe dich, aber nicht heute

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Einen bislang ungenannten Autor kann ich nicht mehr bieten, aber ein bisher ungenanntes Buch :geek:.


    In einem Fußballstadion werden drei Bomben entdeckt, und Gina Davis verbringt eine Nacht mit einem Fremden. Als sie aufwacht, ist der Mann verschwunden und sie eine mutmaßliche Terroristin. Noch bevor sie alles aufklären kann, entgleitet ihr die Kontrolle über ihr Leben. Wer soll ihr noch glauben? Sogar sie selbst kann sich der endlosen Schleife der Fernsehbilder kaum entziehen. Gina wird klar, dass die politische und mediale Maschinerie nicht mehr zu stoppen ist: Sie ist nun der Feind. Sie ist die Angst vor der Bedrohung durch das Unbekannte, das unsere Welt in Angst und Schrecken versetzt.

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Matt Haig :love:

    gelesene Bücher 2020: 18 (+ 13 Hörbücher) :arrow: Jahresziel: 45 + 30

    gelesene Bücher 2019: 40 (+ 28 Hörbücher)

    SUB: 55 (Jahresanfang: 75) :arrow: Traum-SuB: 20

    letzter Neuzugang: 25.05.20