Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

In 366 Büchern durch das Jahr 2020 / 1. Quartal

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    John Flanagan ist ein am 22.5.1944 geborener australischer Jugendbuchautor. Diese Reihe wartet noch bei mir im SUB darauf gelesen zu werden.


    Sein ganzes Leben hat der 15-jährige Will davon geträumt, ein großer Ritter zu werden wie sein Vater, den er nie gekannt hat. Weil er aber zu klein und schmächtig ist, wird er den geheimnisvollen Waldläufern als Lehrling zugeteilt. Statt Schwert und Schlachtpferd erhält er Pfeil und Bogen und ein kleines Pony. Als das Königreich von bösen Kräften und ungeheuerlichen Kreaturen angegriffen wird, muss Will sich bewähren und stellt fest, dass das Leben eines Waldläufers viele Herausforderungen, aber auch besondere Möglichkeiten birgt …

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Nach ein wenig Suchen fand ich diesen Herrn hier, dessen "Schlüssel zum Königreich"-Buchreihe ich gelesen habe. Ich fand sie großartig!

    Statistik 2020: Bücher: 3 <:~:> PR-Classics: 19 <:~:> ATLAN: 49/850 <:~:> Perry-Rhodan: 3057/3058
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 699 / 2874 << 2015: 73 << 2016: 215 << 2017: 159 << 2018: 152 << 2019: 79 << 2020: 19

    :study:: Martin Windrow - Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank (~80%) <:~:> Kristallmond-Zyklus (~16%)

    "Du kannst nicht den ganzen Tag lesen, wenn du nicht morgens schon anfängst!" -BookCushion

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Patricia Shaw ist eine australische Sachbuch- und Romanautorin und lebt heute in Queensland an der Goldküste Australiens

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Diese Reihe von ihr fand ich toll :thumleft:

    People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.



    :musik: Oliver Pötzsch - Der Lehrmeister


  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Da nenne ich doch mal wieder Jane Harper. Der englische Titel "The Dry", den auch die deutsche Erstauflage trug, ist meiner Meinung nach passender.

    1. Hitze

      (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


    Gelesen in 2020: 3 - Gehört in 2020: 5 - SUB: 438


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    :study: -- Shafak - Der Bonbonpalast

    :study: -- Tom Blass - Die Nordsee

    :musik: -- Bardugo - Das neunte Haus


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Da die erste Nennung zu dieser Aufgabe auch meine gewesen wäre, muss ich mir etwas anderes suchen. Vielleicht noch eine Anmerkung zu John Flanagan: Er hat die "Chroniken von Araluen" anscheinend zu schreiben begonnen, um seinen damals zwölfjährigen Sohn zum Lesen zu animieren. Jedenfalls habe ich sie auch meinem Sohn, damals um die neun, vorgelesen.


    So nun zur Aufgabe. Die ollen Kamellen?

    Ich nehme etwas Begonnenes, aber noch nicht zu Ende Gelesenes von Ian Irvine.


    Inhalt:

    "Drei Welten, einst durch Magie miteinander verbunden. Vier Völker, die keinen Frieden kennen. Und ein Spiegel, der alles zerstören könnte. Die Magiebegabte Karan soll ein uraltes Relikt stehlen: den Spiegel von Aachan ═ einen seltsamen, trügerischen Gegenstand, der niemals vergisst, was er einmal gesehen hat. Gemeinsam mit dem brillanten Chronisten Llian begibt sie sich auf die Suche, ohne zu ahnen, welche Gefahr von dem Spiegel ausgeht. Denn er birgt ein uraltes Geheimnis, dass den Völkern helfen kann zu überleben ┤ oder dass sie vernichten könnte."

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors

    Liegt noch auf dem Sub. Aber nicht mehr lange

    Zitat von Amazon

    Im Jahr 1546 ruft Sultan Süleyman der Prächtige alle Könige Europas auf, an einem nie dagewesenen Wettstreit teilzunehmen: In einem großen Turnier soll der beste Schachspieler der Welt gefunden werden ...
    Unter den Tausenden Reisenden, die in Konstantinopel eintreffen, reihen sich auch der Gelehrte Roger Ascham und seine Schülerin Elisabeth ein, Tochter von Heinrich VIII.
    Bald überschlagen sich die Ereignisse: Schon vor Beginn des Turniers wird ein christlicher Kardinal ermordet und grässlich verstümmelt. Es folgen weitere barbarische Todesfälle.
    Elisabeth und Ascham erkennen bald, dass sie selbst die eigentlichen Figuren in einem verderbten Spiel sind, in dem es ums nackte Überleben geht ...

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste."
    (Heinrich Heine)

  • 55. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Das Buch habe ich vor Jahren gelesen, den Film bzw. die Serie oft gesehen!!! Herrlich! Ein sehr schöner Roman!!!

    Amazon : Anfang des 20. Jahrhunderts macht Paddy Cleary sich mit seiner Familie von Irland auf ins ferne Australien, wo sie sich ein neues Leben aufbauen wollen. Die Arbeit auf der Schaffarm »Drogheda« verspricht finanzielle Sicherheit, doch das raue Land stellt seine Bewohner auf eine harte Probe. Als die Clearys ihre Probleme gerade bewältigt zu haben scheinen, entbrennt eine leidenschaftliche aber fatale Liebe zwischen der jüngsten Tochter Meggie und dem attraktiven Priester Ralph de Bricassart …

    Liebe Grüße, Ute



    :study: Stephen King : Klaus-Peter Wolf : Ostfriesenfluch (Reihenbezwinger-Challenge )


    2019 gelesene Bücher : 80

    2019 gelesene Bücher : 13


    8 "bezwungene" Reihen (wenn auch nur vorerst, die Autoren/Autorinnen schreiben noch):wink:

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    "Ein neuer Papst wird gewählt: Kiryll Lakota, der erste Russe auf Petri Stuhl. Der Mann mit der Narbe im Gesicht, die aus seiner langen Haftzeit in sibirischen Lagern stammt. "Der Papst aus der Steppe", der der Welt und der Kirche gleichermaßen Rätsel aufgibt. Ist dieser Papst ein Märtyrer, ein Begnadeter oder lediglich ein naiver, weltfremder Träumer? Wird er ein starker Papst sein oder ein unzulänglicher und schwacher, ein zorniger oder ein versöhnlicher? Eines wird jedenfalls bald deutlich: Er ist ein Mann der Reformen; ein Mensch, in dem sich Urchristliches und sehr Modernes mischen." (amazon)


    Verfilmt (1968) mit Anthony Quinn in der Hauptrolle. Ist also schon ein Weilchen her. :wink:

    Der einfachste Weg, gebildete Kinder heranzuziehen, ist, ihnen das Lesen beizubringen und ihnen zu zeigen, dass Lesen Spaß macht. (Neil Gaiman)

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Kate Morton *1976 in Australien geboren


    Ein verwunschener Garten, eine adlige Familie, ein dunkles Geheimnis
    Als die junge Australierin Cassandra von ihrer Großmutter ein kleines Cottage an der Küste Cornwalls erbt, ahnt sie nichts von dem unheilvollen Versprechen, das zwei Freundinnen ein Jahrhundert zuvor an jenem Ort einlösten. Auf den Spuren der Vergangenheit entdeckt Cassandra ein Geheimnis, das seinen Anfang in den Gärten von Blackhurst Manor nahm und seit Generationen das Schicksal ihrer Familie bestimmt.
    Blackhurst Manor, Cornwall, Anfang des 20. Jahrhunderts: Nach dem Tod ihrer Eltern wächst Eliza bei ihrem Onkel auf Blackhurst Manor, dem Familienbesitz der Mountrachets, auf. Sie und ihre Cousine Rose werden schnell unzertrennlich. Um der Welt der Erwachsenen zu entfliehen, erkunden sie das geheimnisvolle Anwesen und entdecken einen verborgenen Garten mit einem Cottage – ein Ort, an den sich die fantasievolle Eliza immer wieder zurückziehen kann. Doch als die Mädchen erwachsen werden, zerbricht ihre einstige Freundschaft. Rose verliebt sich in Nathaniel, und als die beiden heiraten, zieht sich Eliza in das Cottage zurück, um sich ganz dem Schreiben von Geschichten zu widmen. So ahnt sie nicht, dass Rose zutiefst unglücklich ist, weil ihre Ehe kinderlos bleibt. In ihrer Verzweiflung bittet sie Eliza um Hilfe. Ein unheilvoller Plan wird in die Tat umgesetzt und bestimmt fortan das Schicksal der nachfolgenden Generationen …

    Liebe Grüße von Tanni


    :montag: Ich lese gerade:

    Poznanski/Strobel - Fremd


    2020 gelesen: 20

    Januar = 07 | Februar = 08 | März = 05

    2019 gelesen: 50

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)

    Wohl kein typischer australischer Schriftsteller, da der Literaturnobelpreisträger in Südafrika geboren wurde. Zudem hat er väterlicherseits niederländische Wurzeln, die Mutter hatte deutsche und polnische Vorfahren. Seit 2006 ist J. M. Coetzee australischer Staatsbürger.

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Seine Mutter war Deutsche und sein Vater Österreicher, jedoch geboren wurde Markus Zusak in Australien.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w

    Dieses fiel mir spontan ein. Christopher Clark wurde in Sydney geboren, ist ein australischer Historiker und lehrt heute in Cambridge.


    Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.

  • 57. Ein Buch eines australischen Autors (m/w)


    Marcus Clarke kam mit 18 Jahren nach Melbourne und arbeitete für die Tageszeitung 'Argus', wo er Tatsachenmaterial über Sträflingslager in Australien zusammentrug.

    'Lebenslänglich' erschien 1870 - 1872 in Fortsetzungen im 'Australian Journal' und beschreibt vordergründig das brutale Strafsystem Tasmaniens.

    Der Roman erregte weltweites Aufsehen und zählt zu den stärksten Werken der australischen Literatur des 19. Jh. (Wikipedia)


    Inhalt:

    Zehn Gefangene der Strafkolonie Vandiemensland bemächtigen sich eines Schiffes und setzen mehrere Passagiere - eine Frau, deren zwölfjährige Tochter Sylvia sowie zwei Schiffsoffiziere - an einer unbewohnten Küste aus. Die Frau stirbt, die Tochter liegt in tiefer Bewusstlosigkeit.

    Ein entflohener Sträfling kommt zu Hilfe, doch den Ruhm für die Rettung Sylvias streicht ein anderer ein.

    1. (Ø)

      Verlag: Berlin (DDR) / Verlag Volk und Welt,