In 366 Büchern durch das Jahr 2020 / 1. Quartal

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?

    :study: Jeffrey Archer - Das letzte Plädoyer

    "Why can't people just sit und read books and be nice to each other" (David Baldacci)

    "Fälle niemals ein Urteil über einen Menschen, in dessen Schuhen Du nicht mindestens einen Tag gelaufen bist" (Biyon Kattilathu)


    Leseliste

  • Von der Erzählung und Spannung war es "Die Sonnenschwester", das mir wieder wesentlich besser gefiel als der Vorgänger "Die Mondschwester ".

    Ich habe mir die Mondschwester als Hörbuch gegönnt, weil ich es um Tiere geht und ich es einfach genießen wollte, als Tierliebhaberin. Aber das war eine Katastrophe, nach der Hälfte habe ich das Hörbuch abgebrochen. Ich liebe diese Reihe, aber DAS war ein totaler Fehlschuss und ich überlege jetzt ob es am Hörbuch gelegen hat und ob ich es nochmal als ebook versuchen soll, aber ich bin so enttäuscht, dass ich die Sonnenschwester noch gar nicht angefangen habe, so gehemmt bin ich jetzt nach dieser Erfahrung mit der Mondschwester....

    Probiere es einfach. Ich hab bisher alle Bücher der Reihe gehört. Und es haben mir auch alle Bücher bis auf die Mondschwester gefallen. Hier fand ich die Protagonisten total unsympathisch. Vor allem die Tänzerin. Ging gar nicht.

    Die Sonnenschwester hat mich jetzt wieder für sich einnehmen können, obwohl ich wegen Elektra, die ja auch nicht gerade sympathisch ist, sehr skeptisch war. Trotzdem war hier wieder alles da, was mir bis jetzt so gut an der Reihe gefallen hat.

    Die Sprecherin Britta Steffenhagen ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Sie hat so eine "quietschige" Stimme. Trotzdem hat mir die Geschichte gut gefallen.

    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

  • Probiere es einfach. Ich hab bisher alle Bücher der Reihe gehört.

    Ich hab bisher alle gelesen und wollte nur die Mondschwester hören, aber die Sprecherin hat mich zum Wahnsinn getrieben. Ich werde weiter lesen...

    Liebe Grüße von Tanni


    :montag: Ich lese gerade:

    Astrid Korten - Poppy


    2020 gelesen: 22

    Januar = 07 | Februar = 08 | März = 05 | April = 01

    Mai = 01 | Juni = 00

    2019 gelesen: 50

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?

    Ich fand die Geschichte wirklich unterhaltsam, so wie es typisch im Alltag vorkommen würde oder auch nicht.

    Ein Buch zum Wohlfühlen. Ich habe es geliebt.

  • Stelle es doch hier in dein virtuelles Bücherregal, dann bin ich nicht mehr die einzige "Besitzerin" :)

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?

    Mir gefiel dieses am Besten. Mit den kurzen Episoden ist es ein schönes Leckerli für zwischendurch:wink:


    Inhalt bei Amazon:

    Brigitte Werner schildert 25 kleine Begebenheiten aus ihrem Leben – mit einem aufmerksamen, liebevollen Blick auf die scheinbar-unscheinbaren Ereignisse im Alltag, die sich aber bei näherem Hinsehen als denkwürdig und hintergründig erweisen können. So kann man auch selbst aufmerksam werden, wenn man die Augen aufmacht, sie blank reibt und sich voller Freude umdreht … Die kurzen, humorvollen und nachdenklichen Texte regen Fragen an, die oft im Verborgenen schlummern und nur darauf warten, einmal ans Tageslicht gehoben zu werden.

    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?


    Konkurrenzloser Spitzenreiter. Ich werde noch eine ganze Weile beim Gedanken an das Kapitel über Preussisch Blau ein breites Grinsen auf dem Gesicht haben. :loool:

    :study: Sebastian Niedlich: Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

    :montag: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?



    Schattendämon von Tina Filsak

    1. (Ø)

      Verlag: Independently published


    Rechtschreibfehler sind..... special effects....meiner Tastatur
    Lesen gefährdet ihre Dummheit!


    Stand: 2013 :study: 80 gel. 29030 S. Neu: 99
    Stand: 2014 :study: 64 gel. 22562 S. Neu: 72
    Stand: 2015 :study: 63 gel. 18907 S. Neu: 41
    Stand: 2016 :study: 92 gel. 25218 S. Neu 37
    Stand: 2017 :study: 75 gel. 19915 S. Neu 41

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?


    Der dritte Teil der Reihe war mein einziges 4,5 Sterne Buch im Januar.

    Sub: 257


    gelesen:
    ...
    2018: 116 Bücher / 2 Perry Rhodan Heftromane

    2019: 142 Bücher / 29 Perry Rhodan Heftromane

    2020: 80 Bücher / 24 Perry Rhodan Heftromane

  • 40. Welches Buch hat dir im Januar am besten gefallen?


    Ich hatte im Januar zwei Volltreffer und weil ich "Altes Land" von Dörte Hansen letztens schon genannt habe, ist heute dieses Buch dran. Wunderschöne, tiefgreifende, herzerwärmende Geschichte mit so sympathischen Figuren, die ihr Päckchen im Leben zu tragen haben. Mich hat das Buch über alle Maßen berührt. Das Cover finde ich ziemlich kitschig und passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zum Inhalt, also davon am besten nicht abschrecken lassen. :lol:

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Charlaine Harris - Vampirmelodie (MLR)

    :study: Stephen King - Im Kabinett des Todes

    :study: Maxim Leo - Wo wir zu Hause sind

  • 41. Welches Buch hat dir im Januar am wenigsten gefallen?


    Dieses hier ging gar nicht. Dabei hätten sie nur den Begriff "Neoschamanismus" oder "New Age" aufs Cover oder in die Inhaltsbeschreibung zu setzen brauchen. Wenn man offen dazu steht, dieser Richtung anzugehören, statt sich vordergründig lauthals von Religion abzugrenzen und dann doch hintenherum religiöse Inhalte zu proklamieren, rekrutiert man wahrscheinlich weniger LeserInnen, aber diese wenden sich vielleicht auch nicht reichlich angesäuert von dem Werk ab, so wie ich... :roll:


    Und wer immer noch meint, dass kostenlose Rezensionsexemplare keine Verrisse zu fürchten brauchen, hat hier einen Gegenbeweis. :lol:

    Lg Sarange :cat:


    :study: Gusel Jachina - Suleika öffnet die Augen

    :study: Leonie Swann - Mord in Sunset Hall

    :study: Joann Sfar - La Reine de Shabbat

    :study: Kent Haruf - Kostbare Tage

  • 41. Welches Buch hat dir im Januar am wenigsten gefallen?

    Ganz eindeutig dieses hier mit :bewertung1von5: Siehe auch meinen Kommentar :arrow:Sabine Thiesler - Der Keller


    Kurzbeschreibung amazon :

    Hannah und Heiko sind glücklich verheiratet und freuen sich auf ihr erstes Kind. Da erreicht Hannah der Hilferuf ihres Vaters: Ihre Mutter sei depressiv und selbstmordgefährdet, Hannah möge doch bitte kommen. Trotz ihrer Schwangerschaft fliegt sie in die Toskana, wo ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Im Flugzeug lernt sie einen charmanten Herrn kennen, und da der Flieger erst am späten Abend in Florenz landet, nimmt sie die Einladung des sympathischen Fremden zu einem Abendessen in seinem Palazzo gerne an. Seitdem gibt es von Hannah kein Lebenszeichen mehr. Ihre Familie ist vollkommen verzweifelt, und auch die Polizei ist ratlos. Denn Hannah ist nicht die letzte junge Frau, die in der Toskana spurlos verschwindet.

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • 41. Welches Buch hat dir im Januar am wenigsten gefallen?


    Es fällt mir immer schwer, ein Buch mit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: zu nennen.

    Aber die Frage ist ja zum Glück, welches Buch einem am wenigsten gefallen hat und nicht welches Buch am schlechtesten war :wink:

    :montag: "Trigger" von Wulf Dorn :study:

    :study: "Im Namen des Sohnes" von Emelie Schepp:montag: