In 366 Büchern durch das Jahr 2020 / 1. Quartal

  • Ich fand das Buch damals so verstörend, was Menschen einander antun können und habe einige der geschilderten Szenen immer noch im Kopf. Aber auch einige der Figuren im Gegenwartszeitstrang fand ich echt heftig.

    ich erinnere mich ans Lesen von Tokio - eine ganze Zeit lang hab ich mich gewundert, warum es als Thriller gehandelt wurde. Aber dann, schlagartig, wunderte ich mich nicht mehr :pale:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Chloe Benjamin - Die Unsterblichen

    :study: Charles Dickens - The Pickwick Papers


  • Für mich ist das ein Grund, das von dir genannte Buch nicht zu lesen

    Das ging mir genau so. Mich hat das Buch nach Squirrel s Vorstellung sehr interessiert.

    Dann habe ich mich in der UB über das Thema ansatzweise belesen und mir Bilder angetan. Und die verfolgen mich noch immer.

    :cry:

    :study:Charles Dickens, Die Pickwickier. MLR

    :study:Robert van Gulik, Richter Di bei der Arbeit. Challenge "Klassiker"

    :study:Olga Tokarczuk, Ur und andere Zeiten. MLR

    :study:Henning Mankell, Die falsche Fährte. SuB-Abbau