Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Karolyne Stopper - Book of Days

Anzeige

  • Überraschend, spannend und unglaublich fesselnd!

    Spannende Geschichte in vergangenen Zeiten über eine widerspenstige Protagonistin, sich mal mutig, mal ängstlich, dennoch jeder Gefahr erhobenen Hauptes stellt!


    Schon der erste Blick auf das Cover verrät und alles, was wir über Eleonora und die kommende Geschichte mit ihr wissen sollten. Wer rennt auch in seinem schönsten Kleid in einen finsteren Wald noch dazu in einem Schneesturm? Wunderschön, unbezwingbar und nie um eine Flucht verlegen- so präsentiert sich unsere Protagonistin und überrascht so nicht nur ihre Entführer, sondern auch uns Leser immer wieder aufs Neue. (;

    Doch erstmal alles auf Anfang: Worum geht es überhaupt? Eleonora ist mit den engsten Vertrauten der Tochter des Herzoges an der Großen Grenze, um ihrem dort gefallenen Großvater zu gedenken. Während die anderen Mädchen schnell wegen der Hitze das Ziel aus den Augen verlieren, bewältigt Ela die letzten Meter allein, sodass sie, als der Überfall sie alle überrascht, noch über die Grenze fliehen kann. Nun im Territorium des Feindes fürchtet sie erkannt zu werden, da ihr Vater hier als Verräter verurteilt wurde! Ein Versteckspiel beginnt, von dem niemand weiß, ob er es gewinnen kann...


    So eintönig der Beginn der Geschichte auch klingen mag, so kann ich mit Gewissheit sagen, dass Eleonora, kurz Ela, durch ich eigensinniges Verhalten alles sogleich viel interessanter werden lässt. Durch ihren Mut, ihre Ehrlichkeit und auch ihre Bescheidenheit hat sie schnell meine Sympathie gewonnen, sodass ich immer gefesselter von ihrer Geschichte das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ihre unverfälschten Emotionen, für die sie auch ehrlich einsteht, sind es, die sie aber auch immer wieder in die Bredouille bringen, da ein fügsames, mundtotes Mädchen eher den Idealen dieser Gesellschaft entspricht. Ela hingegen weiß, sich zu behaupten und versucht stolz in jeder noch so aussichtslos scheinenden Situation nicht aufzugeben. Respekt!


    Doch neben einer solchen Protagonistin darf auch ein geeigneter Mann nicht fehlen. Zu Beginn weiß man kaum, auf wen man sich konzentrieren soll, da plötzlich viele neue Namen auf einen einprasseln, ohne dass man weiß, in wen sie sich verlieben könnte... Eins sei gesagt: Richtig einschätzen können sie Ela bis zum Ende nicht. (; Lass dich überraschen! Ich habe sie alle liebgewonnen und, obwohl es Männer sind, sind es doch anständige Ritter, deren Ruf (meist) tadellos ist. Wo ist sie da nur hineingestolpert?


    Einzig der Schreibstil nimmt mir hier den Wind aus den Segeln, da er für mich nicht ganz angemessen ist. Ich persönlich lasse mich bei einem Schauplatz, der so an vergangene Zeiten erinnert, gerne auch in die Zeit der Ritter versetzen, indem altdeutsche Wörter oder auch nur gestelzte Phrasen häufiger zu finden sind. Da wäre für mich eine dem Buch angemessenere Atmosphäre entstanden, denn mich rissen die hier verwendeten umgangssprachlichen Wörter mich immer wieder aus der Szenerie. So wie z.B. auch manche großgeschriebenen Akzente, die mit meiner Vorstellung nicht übereinstimmten. Allerdings war der Text natürlich eindeutig zu verstehen, man musste nie lange überlegen, was gemeint ist und auch im Allgemeinen ließ sich die Erzählung flüssig lesen. (:


    Für mich gibt es darum für diesen gelungenen Roman 4 von 5 Sternen. Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, aber wird durch einen 2., unabhängig lesbaren Band ergänzt, den ich mir sicherlich ebenfalls zulegen werde. (; Ich bin mal gespannt, welche Überraschungen Eleonora noch in petto hat!

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Book of Days von Karolyne Stopper“ zu „Karolyne Stopper - Book of Days“ geändert.

Anzeige