Millaine Featherfield - Du bist mein Leben, aber es darf nicht sein

  • Mein Roman hat noch keine ISBN, aber ich möchte ihn hier trotzdem vorstellen.


    "Franz ist Richter am Familiengericht und liebt jemanden, den er nicht lieben darf. Wenn er zu seiner Liebe stehen würde, würde sich alles verändern. Er ahnt nicht, was alles passieren wird. Er lebt allein, weil es diesen einen Menschen gibt. Es handelt sich um eine Geschichte, die von Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Wut, Trauer und Schmerz spricht und eine Selbstoffenbarung von Millaine Featherfield ist. Der Leser wird lachen, weinen und mit vielen anderen Gefühlen konfrontiert werden.“


    Das ist der Klappentext meines Romans, aber die Geschichte geht so viel tiefer. Ich habe mich mit dieser Geschichte von meiner Vergangenheit befreit. Im August 2019 habe ich angefangen an der Geschichte zu arbeiten und das Buch am 18.12.2019 veröffentlicht. Das ist aber nur der erste von vier Bänden. Das Buch ist bereits komplett fertig. Ich habe am ersten Band 14 Tage geschrieben.


    Der Roman ist eine Mélange aus Liebesgeschichte und Krimi. Es gibt viele Dinge, die die Erzählung besonders machen. Sie wird dominiert von den Dialogen zwischen den Protagonisten. So erhält der Leser Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von Markus und Franz. Dazu tauchen in der Geschichte immer wieder Briefe und Tagebucheinträge auf. Der Leser erfährt so, wie die einzelnen Personen zueinander stehen und was sie denken.


    Daraus sind noch einige Folgeprojekte entstanden, die sich mit den Gefühlen und der Beziehung zwischen Millaine und den Protagonisten beschäftigen.


    Der Roman ist an jeden gerichtet, der keine Scheu davor hat, auch mal Dinge zu lesen, die nicht nur schön sind. Der Leser muss bereit sein, viele Gefühle auszuhalten und sich auch traumatischen Erlebnissen zu stellen. Auch wenn es immer wieder Passagen gibt, die ziemlich flach erscheinen, weil sie aus Liebesschwüren bestehen, geht es nicht nur darum einem Menschen zu sagen, dass man ihn liebt, sondern vor allem darum, dass Liebe so viel mehr ist. Liebe ist Vertrauen, Geduld und Verständnis. Nur wer Geduld und Verständnis für einen anderen Menschen aufbringt kann ihn lieben.


    Dieser Roman soll zeigen, dass jeder Mensch Respekt und Liebe verdient hat, auch wenn er scheinbar anders ist. Ich möchte außerdem zeigen, dass psychische Erkrankungen jeden treffen können und vor niemandem Halt machen. Und nicht zuletzt ist die Geschichte auch ein Dankeschön an die beiden Menschen, die mir mit 15 Jahren mein Leben gerettet haben, ohne dass sie davon wussten. Egal was jetzt noch passiert, ich habe alles erreicht, was ich erreichen wollte. Die beiden wissen jetzt, dass es mich gibt und was sie für mich getan haben. Das habe ich geschafft. Wenn ich jetzt noch mehr Menschen mit meiner Geschichte erreiche und auch nur einen Menschen zum Umdenken bewege, ist das mehr als ich jemals erwartet habe.


    Wer an dieser Geschichte interessiert ist, kann den Roman auf bookmundo.de und featherfield.co kaufen.


    Liebe Grüße


    Eure Millaine Featherfield

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „"Du bist mein Leben, aber es darf nicht sein."“ zu „Millaine Featherfield - Du bist mein Leben, aber es darf nicht sein“ geändert.