Tharah Meester - Der Schreiber des Widerspenstigen

Anzeige

  • Gregory und Jack könnten unterschiedlicher nicht sein und nehmen jede Gelegenheit wahr sich gegenseitig zu bekämpfen und zu beschimpfen. Wie soll ein Chef mit solchen zwei Mitarbeitern umgehen? Vielleicht eine Reise unternehmen, beide mitnehmen und die zwei Streithähne in einem Zimmer schlafen lassen?

    Was nach ganz viel Unruhe und Streit riecht entwickelt sich mit der Zeit immer mehr zu einer Romanze zwischen den beiden und vielleicht wird ja noch mehr draus? Wer weiß?

    Die Autorin Tharah Meester entwirft hier für die Leser_innen eine lebendige Fantasy Welt mit schwulen Charakteren, die erst zu einander finden müssen und auch massiven Diskriminierungen seitens der Heterowelt ausgesetzt sind.
    Auch wenn mensch es vielleicht verdrängen möchte ist diese Diskriminierung und Gewalt auch heute noch nicht verschwunden, so dass dieses Buch auch eine gesellschaftskritische Perspektive beinhaltet.

    Ein gut lesenswertes Buch für zwischendurch.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Tharah Meester: Der Schreiber des Widerspenstigen“ zu „Tharah Meester - Der Schreiber des Widerspenstigen“ geändert.

Anzeige