J. D. Robb - Das Böse im Herzen/ Concealed in Death

Anzeige

  • der 38. Band der Eve Dallas Reihe ist wieder ein schöner Krimi, mit klarer Leseempfehlung.


    Beschreibung von amazon:

    Lieutenant Eve Dallas steht vor einem Rätsel: In einem ehemaligen Frauenhaus in New York werden die skelettierten Leichen zweier Frauen gefunden, ihre Körper in Plastik eingewickelt. Sie muss nun herausfinden, was damals geschah, und schnell wird klar, dass es noch zehn weitere Opfer gab – alles junge Mädchen, die vom richtigen Weg abgekommen waren. Jede hat ihre ganz eigene Geschichte, und jeder wurde die Chance auf ein besseres Leben genommen. Mithilfe ihres geliebten Ehemannes und ihres fantastischen Teams beim New York Police Department, muss sich Eve einer düsteren Geschichte stellen, die in ihr immer wieder Erinnerungen an ihre eigenen dunkle Vergangenheit hervorruft ...


    Roarke hat ein neues Projekt, er will ein altes Haus entkernen und neu aufbauen. Dabei werden die Mädchenleichen gefunden.

    Das tolle an der Geschichte ist, dass die Charaktere, die man kennenlernt interessant und verschroben sind.

    Und die alten Bekannten wie Dr. Mira und Charles Mira tauchen auf, Mavis erzählt aus ihrer Vergangenheit und man lernt die neue Forensikerin Dr. DeWinters kennen. Ob sie und Morris wohl sich näher kommen?

    Da es mal wieder um vernachlässigte Kinder geht ist Eve schnell wieder in ihren Erinnerungen, die sie aber nicht quälen sondern nur ein Stück weit begleiten. Sie ist deutlich reifer und emotional gesünder als in früheren Bänden.


    Das Buch habe ich ruckzuck ausgelesen gehabt und bin von der Lösung des Falles doch überrascht worden. Es schien so einfach und deutlich, wie Eve alles rekonstruiert hat.


    Mann sollte die Vorgängerbände gelesen haben, zumindest soweit, dass man die bekanntesten Charaktere kennt und wieder erkennt. Ansonsten könnte man den Fall auch so lesen.


    Volle 5 Sterne diesmal.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige