Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Lilianna Lungina - Word for Word/ Подстрочник. Жизнь Лилианны Лунгиной

Word for Word

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Gerald Duckworth & Co Ltd

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 336

ISBN: 9780715649220

Termin: November 2014

  • Kurzmeinung

    tom leo
    Memoiren einer Übersetzerin und Erinnerungen aus dem XX.Jhdt in der UdSSR und Rußland. Hervorragend.
  • Original : Russisch, 2009


    Zugrunde liegt diesem Buch der Dokumentarfilm von Oleg Dorman von 1997, in dem er das Erzählen Lunginas aus ihrem Leben wiedergibt. Der Film wurde erst 2009 gezeigt.


    DIE ERZÄHLERIN :

    Lilianna Lungina wurde am 16. Juni 1920 in Smolensk geboren. Ihr Vater Sinowi Markowitsch, von Beruf Bergbauingenieur, war Stellvertreter des Volkskommissars für Bildung Anatoli Lunatscharski und später sowjetischer Handelsvertreter in Berlin, ihre Mutter Maria Liberson engagierte sich für das Puppentheater. Ihre Kindheit verbrachte Lungina in Deutschland, Palästina und Frankreich. In Deutschland wohnte sie mit ihrer Familie von 1925 bis 1930 in Berlin am Hohenzollernplatz. Anschließend lebte sie mir ihrer Mutter getrennt vom Vater, bevor beide 1934 zu ihm in die UdSSR zurückkehrten.


    Ab 1938 studierte Lilianna Lungina am Moskauer Tschernyschewski-Institut für Philosophie, Literatur und Geschichte, schloss das Studium an der Staatlichen Universität Moskau ab und wurde 1952 am Gorki-Institut für Weltliteratur promoviert. Sie unterrichtete Französisch und Deutsch.


    Laut Lunginas Erinnerungen blieben ihr wegen ihrer jüdischen Herkunft aufgrund des verdeckten Antisemitismus in der UdSSR Übersetzungsaufträge aus dem Französischen und Deutschen verwehrt. So wechselte Lungina zu den skandinavischen Sprachen und deren Literatur. Per Zufall stieß sie dabei auf Astrid Lindgrens Kinderbuch Karlsson vom Dach. Zwei Jahre nach dem schwedischen Original (1955) erschien die sowjetische Ausgabe dieses Buchs (1957) in Lunginas Übersetzung. Sie übersetzte ebenso zB August Strindberg, Henrik Ibsen, Heinrich Böll, Boris Vian, Romain Gary, Friedrich Schiller, Knut Hamsun, Herman Bang, Gerhart Hauptmann, Colette uam


    Wie auch ihr Ehemann ist Lilianna Lungina auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau begraben.

    Lilianna Lungina war mit dem russischen Theater- und Drehbuchautor Semjon Lwowitsch Lungin verheiratet. Ihre gemeinsamen Söhne Pawel und Jewgeni sind Filmregisseure und Drehbuchautoren.

    (Quelle : wikipedia)


    BEMERKUNGEN :

    So mag man dieses Buch ja einreihen in die Riege von Autobiographien. Und klar : Lungina erzählt ja aus ihrem Leben, gibt auch Eckdaten und -infos darauf. Dennoch handelt es sich um so viel mehr : Ihr Leben fällt ineins mit einer weiten Periode unter sowjetischer Herrschaft bis hin zur Perestroika. Ihr Schildern ist voller Einblicke in das Innenleben von Sowjetbürgern. Dazu gehört bei ihr nunmal, dass sie in einem Kreis verkehrte, in dem es nur so von hervorragenden Persönlichkeiten wimmelte. Auf die ein oder andere Weise wird sie somit eine bemerkenswerte Zeitzeugin. Ihre Bemerkungen zu einer Epoche, einem Thema, einer Person sind so gleichzeitig quasi symptomatisch für die Mentalität der Zeit.


    Ich las das Buch in der hervorragend editierten franzôsischen Fassung : Erläuterungen in der Seitenkolonne, Photos an der rechten Stelle eingefügt, ein Anhang mit enormen Personenregister (denn derer tauchen nun mal viele auf). Ich kann nicht beurteilen, ab welchem Zeitpunkt ein Leser nahezu überfordert wird von der Fülle der erwähnten Personen und historischen Ereignisse. Dies hier geht schon ziemlich weit und es wäre wohl hilfreich, ein Grundwissen zu haben. Doch bei einem Russophilen dürfte der Nutzen immens sein. Es handelt sich ja um eine Beschreibung wie aus der Innenansicht, von einer Frau, die sicherlich teils Mut zeigte, aber auch hier und da zugeben wird, wie die Angst in gewissen Zeiten ein Geisteszustand war.


    Das Wunder aber ist, dass sie nicht nur von einem schrecklichen Leben etwa spricht, sondern dass es am Grunde des Schreckens, des Spiels der Denunziationen immer noch großzügige Menschen gab. Und dass es ein Zusammenhalten, eine Intimsphäre des Vertrauens und des Austausches gab, die so manche Russen zusammenschweißte.


    Ein ganz großer Wurf !


    Hardcover: 336 pages

    Publisher: Gerald Duckworth & Co Ltd (23 Oct. 2014)

    ISBN-10: 9780715649220

    ISBN-13: 978-0715649220

    ASIN: 0715649221



    A bestselling sensation in Russia, where it was called the most significant cultural event of the year (Ogoniok), Word for Word is nothing less than the story of a nations literary conscience the history of the twentieth century as seen through the eyes of single person. A child of the 1920s, Lilianna Lungina was a Russian Jew born to privilege, spending her childhood in Germany, France and Palestine. But when her parents moved to the USSR when she was thirteen, Lungina became witness to many of the eras greatest upheavals. Exiled during World War II, dragged to KGB headquarters to report on her cosmopolitan friends, and subjected to her new countrys ruthless, systematic anti-Semitism, Lungina nonetheless carved out a remarkable career as a translator who introduced hundreds of thousands of Soviet readers to Knut Hamsun, August Strindberg and, most famously, Astrid Lindgren. In the process, she found herself at the very centre of Soviet cultural life, meeting and befriending Pasternak, Brodsky, Solzhenitsyn and many other major figures of the eras literature. Her extraordinary memoir at once heartfelt and unsentimental is an unparalleled tribute to a lost world.

    (Quelle: Amazon.uk)

    1. (Ø)

      Verlag: Gerald Duckworth & Co Ltd


  • Das russische Original schlug in Russland wie eine Bombe ein und fand ein immenses Echo. Mir wurde dieses Buch auch von russischen Freunden als "das beste der letzten Jahre" empfohlen...


    Подстрочник. Жизнь Лилианны Лунгиной, рассказанная ею в фильме Олега Дормана | Дорман Олег Вениаминович


    Лилианна Лунгина — прославленный мастер литературного перевода. Благодаря ей русские читатели узнали “Малыша и Карлсона” и “Пеппи Длинныйчулок” Астрид Линдгрен, романы Гамсуна, Стриндберга, Бёлля, Сименона, Виана, Ажара. В детстве она жила во Франции, Палестине, Германии, а в начале тридцатых годов тринадцатилетней девочкой вернулась на родину, в СССР. Жизнь этой удивительной женщины глубоко выразила двадцатый век. В ее захватывающем устном романе соединились хроника драматической эпохи и исповедальный рассказ о жизни души. М. Цветаева, В. Некрасов, Д. Самойлов, А. Твардовский, А. Солженицын, В. Шаламов, Е. Евтушенко, Н. Хрущев, А. Синявский, И. Бродский, А. Линдгрен — вот лишь некоторые, самые известные герои ее повествования, далекие и близкие спутники ее жизни, которую она согласилась рассказать перед камерой в документальном фильме Олега Дормана.


    Серия : Corpus.Подстрочник

    Издательство : AСТ

    Год выпуска : 2016

    Тип обложки : Tвердый переплет

    Формат издания : 140x210

    Количество страниц : 384

    Язык издания : Русский

    Размер, см : 14x21x3

    Дата релиза : 29.07.2016

    ISBN : 978-5170991419

  • Hier die von mir gelesene französische Fassung, die m.E. hervorragend editiert ist (zur englischen Version kann ich insofern nichts sagen) :


    Mot à mot: Une vie dans le siècle soviétique

    Diplômée du prestigieux Institut de philosophie, d'histoire et de littérature de Moscou, mariée au dramaturge Semion Lounguine et mère du cinéaste Pavel Lounguine, traductrice littéraire de l'allemand, du français, et des langues scandinaves, Liliana nous fait découvrir de l'intérieur les mille et une facettes de l'univers soviétique. Son passionnant récit - Mémoires des ambiguïtés douloureuses d'un monde aujourd'hui disparu - retrace le quotidien de toute une génération : on y côtoie intellectuels, artistes, dissidents ; citoyens soviétiques malmenés par la guerre, les répressions, les absurdités d'une bureaucratie omniprésente. La sagesse optimiste de Liliana s'exprime dans ces quelques mots très actuels : "Je désire surtout exprimer qu'il faut espérer et croire que même les pires situations peuvent, de façon tout à fait inattendue, changer de cours et mener au bien. Je m'efforce de le souligner, car je sais qu'aujourd'hui les âmes abritent une grande désespérance.Voilà pourquoi il faut croire, espérer, et, petit à petit, bien des éléments peuvent se transformer."


    Broché : 398 pages

    Editeur : Les Editions des Quatre Vivants (22 février 2017)

    Collection : Gare de l'Est

    ISBN-13 : 979-1095087014

    ASIN : B076269J4X

  • Ich wollte auch gerade das russische Original verlinken. Interessanterweise ist dort Oleg Dorman sogar als Autor angegeben.


    Als ich nach der wörtlichen Übersetzung des Buchtitels geschaut habe, da diese Titel der Übersetzungen offenbar davon abweichen, konnte ich nur das Adjektiv "подстрочный" finden, was "interlinear" bedeutet. Ein "подстрочник" wäre somit nach russischer Wortbildung ein irgendwie interlinearer Mensch. Da schwingt m.E. noch viel mehr mit als in den französischen und englischen Titeln.


    Danke für die Rezi! :winken: Vielleicht erscheint das Buch ja mal noch auf Deutsch...

    Lg Sarange :cat:


    :study: Ebba D. Drolshagen - Zwei rechts, zwei links. Geschichten vom Stricken

    :study: Auma Obama - Das Leben kommt immer dazwischen

    :study: Karel Čapek - Das Jahr des Gärtners

    :study: Astrid Lindgren - Die Kinder aus der Krachmacherstraße

  • Ich wollte auch gerade das russische Original verlinken. Interessanterweise ist dort Oleg Dorman sogar als Autor angegeben.


    Als ich nach der wörtlichen Übersetzung des Buchtitels geschaut habe, da dieser offenbar von denen der Übersetzungen abwich, konnte ich nur das Adjektiv "подстрочный" finden, was "interlinear" bedeutet. Ein "подстрочник" wäre somit nach russischer Wortbildung ein irgendwie interlinearer Mensch. Da schwingt m.E. noch viel mehr mit als in den französischen und englischen Titeln.


    Danke für die Rezi! :winken: Vielleicht erscheint das Buch ja mal noch auf Deutsch...

    Oleg Dorman filmte damals das Gespräch. Manchmal taucht dieser Erzählcharakter auch im Buch auf. DIESES Buch erschien ja erst nach dem Tode Lunginas und ist wohl von ihm unterstützt worden.


    Der Titel kommt meines Erachtens nicht vom Adjektiv, sondern von "подстрочник", was eine Rohübersetzung ist. Lungina war ja vor allem als Übersetzerin tätig. Das Wort spielt vielleicht mit dem Umgang zwischen Original und Umsetzung..., Anpassung und Originalität?

  • Zwischen den Zeilen. Das Leben der Lilianna Lungina - gefällt mir auch.

    :study: -- Powers - Der Klang der Zeit

    :study: -- Celestin - Gangsterswing in New York

    :musik: -- Bardugo - Das neunte Haus


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011


  • Zwischen den Zeilen. Das Leben der Lilianna Lungina - gefällt mir auch.

    Genau das habe ich auch gedacht. :)

    Lg Sarange :cat:


    :study: Ebba D. Drolshagen - Zwei rechts, zwei links. Geschichten vom Stricken

    :study: Auma Obama - Das Leben kommt immer dazwischen

    :study: Karel Čapek - Das Jahr des Gärtners

    :study: Astrid Lindgren - Die Kinder aus der Krachmacherstraße

  • Zum Titel: ich habe meine russische Bekannte, die mir das Buch geschenkt hat und selber Übersetzerin und Sprachenlehrerin ist gefragt. Sie bestätigte mir, dass Подстрочник also Rohübersetzung,- fassung bedeutet. Es ist die Version, die die meisten Übersetzer als Grundlage zuerst mal herstellen als Wort für Wort-Übersetzung und an der sie später herumschleifen. In der französischen Übersetzung kommt das gut durch: Mot à mot bedeutet ja soviel wie eben Wort für Wort.