Michael Engler - Badezeit mit Ben und Bär

  • Buchdetails

    Titel: Badezeit mit Ben und Bär


    Band 4 der

    Verlag: arsEdition

    Bindung: Pappbilderbuch

    Seitenzahl: 20

    ISBN: 9783845833606

    Termin: Neuerscheinung Dezember 2019

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Badezeit mit Ben und Bär"

    Ben und Bär – eine wunderbare Freundschaftsgeschichte! Dieses handliche und stabile Pappbilderbuch erzählt alltagsnah und detailreich in Szene gesetzt, eine rührende, erste Bilderbuchgeschichte für Kleinkinder ab 24 Monaten. Baden - ein wichtiges Thema im Alltag mit Babys! Ben und sein Teddybär spielen im Sandkasten. Gemeinsam bauen sie die schönsten Burgen. Als sie abends nach Hause kommen, rieselt Sand von ihren Köpfen und aus Bens Hose. Da beschließt Mama, dass es Zeit zum Baden ist. Und Bär? Will der auch baden? • Wichtiges Thema im Familienalltag mit Kleinkindern: Baden • Alltagsnah erzählt: Die kleinen Leser finden sich in dem Buch selbst wieder • Detailreiche Bilder: Stundenlanger Entdeckerspaß und lange Verweildauer • Zahlreiche Erzählanlässe: Kuschelige Vorlesezeit garantiert • Perfekt für kleine Kinderhände: Dicke Pappseiten und handliches Format • Geprüfte Qualität: Das Buch unterliegt strengen Sicherheitsanforderungen und regelmäßigen Qualitätskontrollen nach europäischer Spielzeugsicherheitsrichtlinie
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Nach „Ben liebt Bär ... und Bär liebt Ben“ und „Ohne Bär schläft Ben nicht ein“ gibt es nun die nächsten beiden Geschichten um die zwei Protagonisten und zwar „Ben macht Bär gesund“ und „Badezeit mit Ben und Bär“. Zum Glück sind diese Pappbilderbücher mit stabilen Seiten und abgerundeten Ecken im gleichen Layout erschienen, wie die ersten zwei Bände, so dass sie im Regal toll zusammen aussehen.


    „Badezeit mit Ben und Bär“ schildert die Geschichte von Ben und Bär, die fleißig im Sandkasten spielen. So fleißig sogar, dass sie selbst voller Sand sind. Ben wird von seiner Mama in die Badewanne gesteckt, aber Bär darf nicht mit - er solle nicht nass werden, meint die Mutter. Als Ben wieder sauber ist, stellt er fest, dass Bär wirklich dreckig ist und unbedingt geputzt werden muss. Also holt er die Bürste und reinigt ihn, bis auch er wieder glänzt. Nun sind beide sauber und schlafen glücklich zusammen im Bettchen ein – schließlich wartet morgen schon ein neues Abenteuer.


    Die Story ist niedlich und aus dem Leben gegriffen – wer im Sandkasten spielt, muss danach wieder sauber gemacht werden, ob beim Baden oder wie bei Bär durchs Bürsten. Die Geschichte eignet sich daher gut für Kinder ab 24 Monaten, die es selbst kennen, dass sie beim Spielen dreckig werden


    Den besonderen Reiz bei diesem Kleinkinderbuch machen wieder die süßen Illustrationen von Joëlle Tourlonias aus. Ich liebe ihren Zeichenstil einfach und sie vermag es den beiden Hauptfiguren Leben einzuhauchen, viele Details in den Bildern zu verstecken ohne sie dabei zu überladen und das alles fast ausschließlich mit dezenten Erdtönen. Leider tauchen wieder der Tigerkopf als Wanddeko und ein Bild mit einem Elefanten mit Maske auf. Diese zwei Sachen haben mich schon bei den letzten Büchern gestört, daher werde ich hier keinen Stern für abziehen, aber warum das in ein Kinderbuch gehört, hat sich mir immer noch nicht erschlossen.


    Fazit: Ein schönes Buch für Bademuffel mit herzlichen Illustrationen. Das kleine Format ist dabei super praktisch und handlich. Die Ben und Bär Bücher sind wirklich schön zum Vorlesen!


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige