Jonas Ems - Schattenseite

  • Klappentext:

    Corvin, Nola und Seymon stehen kurz vor ihren Abiturprüfungen. Die drei führen ein gewöhnliches Teenagerleben – bis sie und alle ihre Mitschüler eine E-Mail erhalten, in der auf eine Internetseite namens Profil X hingewiesen wird. Diese Website lüftet nach und nach intimste Geheimnisse der Jugendlichen. Alle Versuche, die Seite vom Netz zu nehmen, scheitern. Wer steckt hinter der Seite? Wie können die drei Freunde diesen Wahnsinn stoppen? Und was hat das mit dem Tod von Louis zu tun? Cybermobbing und Hackerangriffe sind besonders für Jugendliche eine zunehmende Bedrohung. Jonas Ems webt diese hochaktuellen Themen ein in eine spannende Kriminalhandlung.


    Autor:

    Jonas Ems, geboren 1996, gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Online Artists. Neben seinen Webvideoproduktionen konnte er sich in den letzten Jahren erfolgreich als Moderator (u.a. für The Voice Kids), Schauspieler (Kinofilm: Das schönste Mädchen der Welt) und Autor in der Szene etablieren. Außerdem ist er Gründer eines Medienunternehmens für audiovisuelle Inhalte. Sein erstes Buch "Peinlich für die Welt" landete bereits wenige Tage nach Veröffentlichung auf der Spiegel Bestsellerliste, drei Jahre später tat es ihm sein Jugendroman "Die andere Verbindung" gleich. Seit dem 29. November ist Ems' neuster Roman "Schattenseite" erhältlich.


    Allgemeines:

    Erscheinungsdatum: 29. November 2019

    Seitenanzahl: 353

    Verlag: Ullstein


    Eigene Meinung:

    Ab und an gefallen mir Bücher, die bestimmte Themen, die gerade für Jugendliche interessant und wichtig sind, aufgreifen. Also habe ich mir „Schattenseite“ näher angesehen.

    Die Grundidee ist einfach aber hat eine große Wirkung. Es gibt plötzlich eine Internetseite auf der die größten Geheimnisse der Schüler gelüftet werden. Interessant fand ich hier besonders die Beeinflussung durch die Klicks. Je mehr Klicks die Seite bekommt, desto mehr Geheimnisse werden gelüftet. Das macht das Ganze ziemlich gruselig, da man merkt, wie „sensationsgeil“ wir Menschen doch sind. Das wird auch im Roman deutlich. Und das ist erschreckend.

    Der Roman weist natürlich auch darauf hin, dass man aufpassen sollte, welche Daten man preisgibt, was soweit auch in Ordnung ist, nur hat mich irgendwie am Aufbau selber etwas gestört.

    Es gab für mich Szenen die nicht wirklich glaubwürdig waren, zudem ist in diesem Roman alles negativ, ausnahmslos jeder hat etwas zu verbergen und es handelt sich nicht um kleine Geheimnisse. Das war mir dann im Endeffekt ein wenig zuviel.

    Nichtsdestotrotz ein Buch was wichtige Themen aufgreift und begreifbar macht.


    Fazit: Ganz überzeugen konnte mich „Schattenseite“ nicht, aber dennoch behandelt das Buch ein wichtiges Thema und hat durchaus einige gruselige Momente… wenn man zum Beispiel mitbekommt, wie schwer das Schulleben für einige an sich schon sein kann… :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :study: Tribute von Panem: Gefährliche Liebe (2) - Suzanne Collins

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: Neon Birds - Marie Graßhoff

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard