Mac P. Lorne - Der Herzog von Aquitanien

Anzeige

  • Buchmeinung zu Mac P. Lorne – Der Herzog von Aquitanien

    „Der Herzog von Aquitanien“ ist ein historischer Roman von Mac P. Lorne, der 2019 bei Knaur TB erschienen ist.

    Zum Autor:

    Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957.

    Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur Veterinärmedizin.

    Im Frühjahr 1988 gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik.

    Gemeinsam mit seiner Familie baute er einen Reit-und Zuchtbetrieb in Bayern auf, aus dem sich auch Olympiareiter ihren Nachwuchs sicherten.

    Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas.

    Er ist Co-Autor mehrerer Fach- und Sachbücher aus den Gebieten Veterinärmedizin und Pferdezucht.

    Meine Meinung:

    Auf den Klappentext habe ich verzichtet, weil er sehr viel vom Inhalt vorweg nimmt. Mich haben bei diesem Buch vor allem die Figuren überzeugt, die sehr lebhaft und realistisch wirken. Sie haben Ecken und Kanten, manche sind sympathisch und manche halt nicht. Die titelgebende Figur Eudo von Aquitanien war mir vollkommen unbekannt, hat sich aber als sehr interessant erwiesen. Es macht Spaß ihr zu folgen, auch wenn vieles nicht so läuft, wie es sich Eudo vorgestellt hat. Eine weitere faszinierende Figur ist Abd al-Rahman, ein Wüstenkrieger, der eine erstaunliche Karriere durchlebt. Es gibt viele Einblicke in politische Züge der beteiligten Figuren und weniger fiktive Handlung. Dies ist ungewohnt, hat mich aber in diesem Fall trotzdem überzeugt. Eudo wird im Laufe des Buches zu einer tragischen Figur obwohl er vieles erreicht.

    Fazit:

    Ein ungewöhnlicher historischer Roman mit weniger fiktiver Handlung als üblich, der mich aber überzeugt hat. Gerne bewerte ich das Buch mit fünf von fünf Sternen (90 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus.

    :Hörbuch P. D. James - Drei Fälle für Adam Dalgliesh

    :Hörbuch Graham Norton - Ein irischer Dorfpolizist

    :lesend Ulrike Renk - Tage des Lichts

    :lesend Lorenz Stassen - Opferfluss

  • Gerne bewerte ich das Buch mit fünf von fünf Sternen (90 von 100 Punkten)

    Das wären dann aber eigentlich :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:. :wink:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige