Anna Jacobs - Wo die Liebe dich erwartet / Destiny's Path

  • Während sich Cassandra in der australischen Swan-River-Kolonie gut eingelebt und Pandora endlich wieder englischen Boden unter den Füssen hat, sind die Blake-Zwillinge Maia und Xanthe bei dem Ex-Sträfling Conn und seiner Schwester untergekommen, wo sie sich wohl fühlen und dort im Haushalt und bei der Krankenpflege helfen. Maia hat sich heimlich in Conn verliebt, doch der ist noch verheiratet und kann seine Liebe zu ihr nicht zeigen. So reagiert er eher zurückhaltend, zu schwer wiegt seine Vergangenheit. Xanthe allerdings ist von der Abenteuerlust infiziert und möchte unbedingt die Welt sehen. Dieser Wunsch könnte sich bald erfüllen, denn ihre Schwester Pandora hat den jungen Ronan mit ihrem Anteil am Erbe nach Australien geschickt. Allerdings macht sich Conns Ehefrau Kathleen ebenfalls von England auf den Weg. Wie wird sich das Leben der beiden jüngsten Blake-Schwestern entwickeln?


    Anna Jacobs hat mit „Wo die Liebe dich erwartet“ den finalen Band ihrer Swann-River-Trilogie vorgelegt, der an Spannung und Überraschungen den Vorgängern in Nichts nachsteht. Der Schreibstil ist flüssig-leicht und bildhaft, schnell taucht der Leser in die Geschichte ein und findet sich mal in England, mal in Irland und mal in Australien wieder, wo er gespannt die verschiedenen Handlungsstränge und das Schicksal der vier Schwestern mitverfolgt. Durch die wechselnden Perspektiven gelingt so ein schöner Rundumblick über alle Zusammenhänge, während gleichzeitig die Spannung gleichbleibend hoch ist, so dass sich der Leser kaum von den Seiten lösen kann. Der geschichtliche Hintergrund der damaligen Zeit wurde von der Autorin wieder sehr schön mit der Handlung verwebt. Die Rolle der Frauen wird ebenso thematisiert wie die Ansichten über die unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und Verbindungen zwischen ihnen. Die bildhaften Beschreibungen über die Landschaften und das damalige Leben in den unterschiedlichsten Ländern lassen während der Lektüre zudem ein tolles Kopfkino anspringen. Geschickt gelegte Wendungen tragen zusätzlich dazu bei, dass die Geschichte nicht immer so vorhersehbar war, wie zuerst gedacht.


    Die Charaktere wurden glaubhaft weiterentwickelt und wirken authentisch und voller Leben. Sie machen es dem Leser leicht, sich mit ihnen wohlzufühlen. Maia erlebt die erste Liebe, wenn auch im Geheimen. Sie fühlt sich in ihrer Gastfamilie willkommen und scheut sich nicht vor harter Arbeit. Maia träumt von einem Leben mit Conn, aber da gibt es noch so einige Hindernisse zu überwinden. Xanthe ist eine Abenteurerin, deren Wunsch es ist, die ganze Welt zu sehen. Sie ist mutig genug, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, auch wenn sie dafür alles hinter sich lassen muss. Conn ist ein Mann, den das Leben schon hart gebeutelt hat. Deshalb wirkt er oft misstrauisch und zurückhaltend. Aber auch Ronan, Cassandra und Kathleen spielen ihre jeweilige Rolle überzeugend und sorgen für einigen Wirbel.


    „Wo die Liebe dich erwartet“ ist ein wirklich gelungener Abschluss dieser Trilogie. Ein schönes und spannendes Kopfkino bei der Lektüre ist hier garantiert und lässt den Leser zufrieden seufzend zurück, wenn die letzte Seite gelesen ist. Absolute Leseempfehlung!


    Schöner Schmöker für :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2019: 367/ 143788 Seiten

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Anna Jacobs - Wo die Liebe dich erwartet“ zu „Anna Jacobs - Wo die Liebe dich erwartet / Destiny's Path“ geändert.
  • In der Swan-River-Kolonie hat Cassandra sich inzwischen gut eingelebt und Pandora ist zurück in England. Ihre Schwestern, die Zwillinge Maia und Xanthe, sind beim Ex-Sträfling Conn und seiner Schwester untergekommen. Während Maia sich in den verheirateten Conn verliebt, träumt Xanthe von Reisen in ferne Länder. Es wäre möglich, denn Pandora hat Ronan mit dem Erbe nach Australien geschickt. Aber Maia und Yanthe waren bisher doch unzertrennlich, wird Maia also loslassen können?

    Dies ist nun der letzte Teil der Swan-River-Saga von Anna Jacobs. Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr angenehm lesen. Ich liebe Australien und die bildhafte Beschreibung der Örtlichkeiten hat mein Fernweh geweckt. Diese Sage spielt in einer Zeit, als Frauen noch nicht diese Freiheiten hatten, die für uns so selbstverständlich sind. Die Schwestern sind starke und sympathische Persönlichkeiten.

    In den verschiedenen Handlungssträngen können wir das Schicksal der Schwestern gut verfolgen, die unterschiedliche Wege gehen.

    Die Charaktere sind alle sehr gut und lebendig beschrieben. Sie entwickeln sich aufgrund der Umstände immer weiter. Diese Mal liegt der Focus mehr auf Maia und Xanthe.

    Die Geschichte ist auch dieses Mal wieder spannend und unterhaltsam. Man bekommt einen Einblick über die Verhältnisse in England, aber auch über das Leben der Bewohner in Australien. Auch in diesem Band gibt es wieder Wendungen, die nicht so vorhersehbar waren und für einen guten Spannungsverlauf sorgen.

    Mir hat diese unterhaltsame und spannende Geschichte um die Blake-Schwestern gut gefallen.