Kim Harrison - Blutspiel / The Good, the Bad, and the Undead

  • Buchdetails

    Titel: Blutspiel


    Band 2 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 640

    ISBN: 9783453433045

    Termin: November 2007

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 58 Bewertungen

    90,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Blutspiel"

    Die neuen Abenteuer von Kopfgeldjägerin Rachel Morgan Nach einer weltumspannenden Seuche hat sich das Leben auf der Erde grundlegend verändert: Die magischen Wesen sind aus dem Schatten getreten, Vampire, Kobolde und andere Untote machen die Straßen unsicher. Dies ist die Geschichte der Hexe und Kopfgeldjägerin Rachel Morgan, deren Job es ist, diese finsteren Kreaturen zur Strecke zu bringen ... Nach „Blutspur“ nun der zweite Band von Kim Harrisons Mystery-Kultserie - voller Action, Erotik und knisternder Spannung.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Der zweite Band macht da weiter, wo der erste aufhört. Eine Reihe von toten Hexen, insbesondere Erdhexen, führt die I.S. dazu sich an Rachel zu wenden. Sie erhoffen sich mit ihrer Hilfe den Mörder zu finden, da sie selbst eine Erdhexe ist. Also soll sie an einem College Nachforschungen betreiben und die dortige Professorin als Killerin entlarven. Nur das man dort auch Magie betreibt und das in Bereichen die Rachel nicht so besonders gerne betreibt. Zudem sie einen anderen im Verdacht hat, nämlich Trent Kalmack, welchen wir bereits im ersten Teil, als nicht so ganz sympathischen Typen kennen lernen durften.


    Neben diesem Hauptstrang ist im zweiten Teil die persönliche Ebene zwischen Rachel und Ivy, so zwischen Rachel und ihrem Freund im Mittelpunkt. Da Ivy nunmal ein Vampir ist, gibt es strenge Regeln im Zusammenleben und nicht immer fallen diese leicht, geschweige funktionieren so wie sie sollen.

    Als Rachel dann noch eine Hausaufgabe verbockt und den Dämon Al beschwört ist das Chaos gerade zu perfekt.

    Der zweite Teil fügt sich nahtlos an den ersten Teil an und ist wie dieser auch wieder sehr angenehm zu lesen. Wir erfahren in diesem etwas mehr über die WG und wie Rachel sich in einer Beziehung verhält. Die Probleme werden nicht kleiner und die Story auch nicht weniger langweilig. Neue Wendungen und Erkenntnisse machen erneut Lust auf den nächsten Band. Da die Autorin sich treu geblieben ist, ist auch weiterhin der Schreibstil flüssig und wunderbar schnell lesbar.

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Blutspiel von Kim Harrison“ zu „Kim Harrison - Blutspiel / The Good, the Bad, and the Undead“ geändert.