Bücherwichteln im BücherTreff

Piper Rayne - Flirting with Fire

Flirting with Fire

3 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 1 der

Verlag: Forever

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783958184176

Termin: November 2019

Anzeige

  • Die junge Madison war während ihrer Schulzeit für Jungs eher uninteressant, so dass sich damals ihr Traum, mit den Schulstar Mauro Bianco zusammenzukommen nicht erfüllte
    und ihr nur ein Kuss blieb, den dieser ihr im betrunkenen Zustand gab und an den er sich danach nicht mehr erinnerte.

    Doch jetzt mit 27 treffen beide noch einmal aufeinander und das Leben sorgt dafür, dass beide auf ein und das selbe Haus bieten, das beide renovieren und dann verkaufen
    wollen. Aus der Not heraus tun sie sich zusammen - Was bringt es denn auch sich gegenseitig zu überbieten? -, aber wer weiß, vielleicht lässt sich ja der Traum von damals wiederbeleben und es gibt eine Chance für beide?

    Den beiden Autor_innen, die sich hinter Piper Rayne verbergen, gelingt mit Flirting with Fire ein Buch über Freundschaft, Liebe, eine mögliche neue Chance und auch über das
    Nachwirken erlebter Verletzungen.

    Die Geschichte selbst hat mich selbst von der Grundidee gut angesprochen, leider ist das in ihr verborgene Potential aber nur teilweise zum Ausdruck gebracht worden. Über weite Teile der Geschichte dominiert eine sehr stark sexuelle Ausprägung des Verhältnisses zwischen den beiden Charakteren und es wird eine für ein solches Thema fehlende Tiefe spürbar. Auch sind
    die Charaktere sehr klischeehaft hinsichtlich ihrer Rollen dargestellt, was ich sehr schade finde, da vor allem Madison das Potential für deutlich mehr gehabt hätte. Schade. Es finden sich gute Ideen, die aber nicht gut entwickelt wurden.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Piper Rayne: Flirting with Fire“ zu „Piper Rayne - Flirting with Fire“ geändert.
  • Über die Autorin (Amazon)

    Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch!


    Produktinformation (Amazon)

    Format: Kindle Ausgabe

    Dateigröße: 2200 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 288 Seiten

    Verlag: Forever; Auflage: 1. (29. November 2019)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B07PWMVMCZ


    Nichts für mich

    Dass man nicht mit dem Feuer spielen darf, weiß jeder. Denn dabei kann man sich verbrennen. Madison wollte eigentlich gar nicht an dem Ehemaligentreffen ihrer High-School teilnehmen, doch sie wurde von ihren Freundinnen dazu überredet. Und dann hatten sie noch bei der Bachelor-Versteigerung in ihren Namen auf ein Date mit ihrem ehemaligen Schwarm geboten. Denn selbst als sie noch ‚Fatty Maddie‘ genannt worden war, war sie in den Quarterback des Schulfootballteams verknallt. Beachtet hatte er sie nie. Mauro Bianco ist inzwischen Feuerwehrmann und ihr Herz steht immer noch in Flammen wenn sie an ihn denkt. Doch jetzt hat sie es versprochen, allerdings nur für ein Date, nur ein paar Stunden und sie kann ihn wieder in die Schublade zurücklegen, ganz hinten im Schrank. Doch meistens kommt eben alles anders als man denkt, denn die beiden werden Geschäftspartner. Und die Vergangenheit holt sie ein…


    Meine Meinung

    Das Buch ließ sich gut lesen und es gab auch keine Unklarheiten im Text. Leider war mir im Vorhinein nicht klar, dass hier so viele Sexszenen vorkommen, was so gar nicht meins ist. Auch die Ausdrucksweise bezüglich dieser Szenen mag ich nicht besonders. In der Geschichte dagegen war ich recht schnell drinnen, konnte mich auch ganz gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Madison genannt Maddie, die früher eben nur Fatty Maddie genannt worden und jetzt eine hübsche junge Frau geworden war. Und in Mauro, der vor etwa einem halben Jahr seine Freundin ‚entlassen‘ hatte. Ein bisschen unrealistisch fand ich, dass die beiden an jedem möglichen Ort, sogar an solchen, wo sie nicht sicher waren, auf Sex aus waren. Und diese Sexszenen sind auch noch schön genau beschrieben. Aber es ist eben ein Buch dieser Art, was ich vorher nicht wusste. Aber am meisten haben mich nicht die Beschreibungen gestört, sondern die Sprache für alles. Das fand ich einfach nicht schön. Es gibt Autoren, die fähig sind, Sexszenen wirklich schön zu beschreiben. Doch diese Autorin gehört da nicht dazu. Denn gegen schön geschriebene Sexszenen habe ich nichts, wenn sie nicht überhand nehmen. Gut, in diesem Buch ging es nicht nur um Sex, aber doch sehr oft. Was mir noch gut gefiel war, dass mal aus Maddies Sicht und mal aus Mauros Sicht erzählt wurde. Die Geschichte an sich war ganz nett. Und wer diese etwas vulgäre Sprache (wenn es um Sex ging) und solchen Inhalt mag, dem kann ich das Buch empfehlen. Aber für mich war das keine richtig schöne Unterhaltungslektüre. Daher gibt es von mir nur drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten.

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige