Bücherwichteln im BücherTreff

Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre / The Eyre Affair

Der Fall Jane Eyre

4.4 von 5 Sternen bei 73 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Audible Studios

Bindung: Audible Hörbuch

Laufzeit: 00:12:25h

ASIN: B00IGDV72I

Termin: März 2014

Anzeige

  • Der Fall Jane Eyre:

    Thursday Next 1

    Autor: Jasper Fforde

    Sprecherin: Elisabeth Günther

    Verlag: Audible Studios

    Zeit: 12 Std. 25 Min

    ASIN: B00IGDV72I



    In der Welt, in der Thursday Next lebt, wird Literatur so wichtig genommen, dass es eine eigene Spezialeinheit gibt, die gefälschte Werke aufspürt. Als eine solche LitAg arbeitet die Protagonistin Thursday.

    Eines Tages wird sie von einer Sondereinheit um Hilfe gebeten. Der Superschurke dieser Welt hat ein Originalmanuskript gestohlen. Und er wäre nicht der Superschurke, wenn es ihm einfach nur ums Geld gehen würde.


    Achtung! Der Klappentext spoilert wesentliche Inhalte des Buches!

    Fantasy, Magie, Zeitreisen, Steampunk und Krimi

    Was für ein skurriler Roman. Eine Mischung aus Fantasy/Magie, Zeitreisen, Steampunk und Krimi.


    Der Weltenaufbau

    Der Roman spielt in den 1980ziger Jahren in England. Doch es ist wenig so, wie wir es kennen. Die Realität ist völlig verdreht, was mir im Großen und Ganzen viel Spaß gemacht hat.

    Tiere können aus altem Erbgut geklont werden. So ist es normal, dass die Menschen sich Dodos, oder andere ausgestorbene Tiere, als Haustiere halten. Auch Neandertaler können geklont werden.

    Es gibt Luftschiffe, die als Beförderungsmittel dienen. Auch Vampire und Werwölfe sind mit dabei, auch wenn sie nur am Rande eine Rolle spielen.

    Thursdays Onkel ist ein genialer Erfinder und hat unter anderem eine Maschine gebaut, mit der man in Bücher rein hüpfen kann bez. Protagonisten heraus holen kann.


    Wales ist von England unabhängig und beide sind eine Republik.

    Des weiteren liegt England mit Russland im Krieg. Beide streiten um die Krim.


    SpecOps


    Kontrolliert wird England von der Organisation Special Operations Network, kurz SpecOps, bei der auch die Protagonistin Thursday arbeitet.

    Thursday arbeitet bei den LitAgs, deren Aufgabe es ist, gefälschte Bücher oder illegal gedruckte Ausgaben aufzuspüren.


    Eine andere SpecOps Einheit, die ChronoGarde, ist dafür zuständig, Zeitreisen zu überwachen, ebenso wie die Stabilität der Zeitabläufe.

    Thursdays Vater hat bei der ChronoGarde gearbeitet und wird wegen einem Vergehen, das nicht erwähnt wird, nun von den selben gesucht. So reist er durch die Zeit, um nicht gefunden zu werden und kommt nur ab und zu bei Thursday für ein paar Minuten vorbei. Dabei kann er die zeit stoppen.


    Goliath Corporation


    Die Goliath Corporation half England nach dem zweiten Weltkrieg beim Wiederaufbau. Noch immer mischt sie heimlich in allen politischen Bereichen mit und hat das Recht, jede polizeiliche Untersuchung zu übernehmen.

    Meine Meinung:

    Ich fand es schwer, einigen Abläufen zu folgen. Vielleicht lag es am Hörbuch. Es ist beim Hören natürlich schwieriger, so Wörter wie „Special Operations Network“ oder „Goliath Corporation“

    richtig einzuordnen.


    Dann gab es ein paar Handlungen, die ich einfach nicht verstanden habe. Warum ist England mit Russland im Krieg? Was soll der Unsinn?

    Jetzt im Nachhinein habe ich den Text auf Wikipedia zu der Reihe gelesen. Dort steht, dass es von 1853-1856 einen realen Krimkrieg gab. Der Krimkrieg im Buch fing zeitgleich mit dem realem Krieg an und dauert bis heute fort.

    Mir ist trotzdem nicht klar, für was diese Handlung im Buch wichtig ist. Ja, der Krieg wird zwar mit in den zu lösenden Fall eingezogen, aber das fand ich nicht überzeugend. Mich hat das ziemlich genervt.

    Ebenso wie das Wales nun eine Republik ist. Da erfährt man, wenn man nicht walisisch spricht, kann man nicht durch das Land reisen. Aber warum das so ist, erfährt man nicht.


    Doch der Rest, der auch nicht immer logisch war, hat mir ausgesprochen gut gefallen.

    So viele verrückte Ideen!


    Acheron Hades, hinter dem Thursday her ist, hat auch ausgesprochen einzigartige Eigenschaften, die es auch so enorm schwer machen, ihn zu fassen. Ich fand es direkt schade, dass wir ihn nicht näher kennen lernen konnten. Das wäre sicher sehr spannend gewesen.


    Thursday Next mochte ich, auch wenn es Situationen gab, gerade die Liebe betreffend, wo ich mir die Haare gerauft habe. Doch so Unzulänglichkeiten machen eine Figur ja oft erst rund.

    Generell sind die Figuren alle nicht besonders tief gezeichnet waren. Doch es machte mir nichts, da es in dieser Parallelwelt einfach so viel zu erleben gab.

    Literatur:

    Wie der Titel schon sagt, geht es um das Buch „Jane Eyre“ von Charlotte Brontes.

    Wer „Jane Eyre“ noch lesen will, dem empfehle ich, das auf jeden Fall vor diesem Buch hier zu machen. Denn hier wird das Ende gespoilert.

    Ich selbst kenne „Jane Eyre“ nicht, bin aber trotzdem gut mitgekommen.


    Auch Martin Chuzzlewit von Charles Dickens spielt hier eine Rolle.

    Sprecherin:

    Elisabeth Günther gehört definitiv zu meinen Lieblingssprecherinnen. Neben den Büchern von Charlotte Roth spricht sie weitere Bücher mit Parallelwelten („Die unsichtbare Bibliothek) und Zeitreisethemen, wie z.B. „Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O“.


    Ganz sicher ist meine Zuneigung zu Thursday Next auch Elisabeth Günther geschuldet.

    Fazit:

    Sehr skurril und crazy, mit einer bunten Mischung durch alle Genre durch. Bis auf wenige Ausnahmen hat mir das Buch großen Spaß gemacht und es gab immer wieder Situationen, wo ich laut auflachen musste.

    4 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre“ zu „Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre / The Eyre Affair“ geändert.

Anzeige